BR Fernsehen - Kontrovers

Das Politikmagazin im BR Fernsehen

Symbolbild: Corona-Pandemie | Bild: Bayerischer Rundfunk Heute | 21:00 Uhr BR Fernsehen zum Video Die Kontrovers-Story am 1. April Corona - das Protokoll einer Pandemie

Die erste Infektion erreichte Bayern vor gerade einmal neun Wochen. Danach überschlagen sich die Ereignisse: Hamsterkäufe, Schulschließungen und Ausgangsbeschränkungen. Politik, Medizin und Gesellschaft sind vor ungekannte Herausforderungen gestellt. Das Protokoll einer Pandemie. [mehr]

Die Sendung vom 25. März

Arzt im Schutzanzug in einem Krankenzimmer | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Gesundheitssystem Die Vorbereitungen laufen

Alle rechnen damit, dass der Höhepunkt der Corona-Krise in Bayern noch nicht erreicht ist. Kliniken und Kommunen bereiten sich auf die Versorgung Erkrankter vor. Fühlen sich die Verantwortlichen gerüstet? [mehr]


Gerade Senioren droht das Schicksal zu vereinsamen. So beschäftigt sich die Messe ConSozial 2019 in Nürnberg mit dem Thema Einsamkeit, auch bei älteren Mitmenschen. | Bild: BR/Julia Müller zum Video Corona-Krise Der psychische Druck steigt

Corona-Krise: Der psychische Druck steigt. Corona - das bedeutet für Viele (noch mehr) Einsamkeit. Gerade für ältere Menschen, die nun ihre Familien nicht mehr sehen und Gottesdienste sowie andere Veranstaltungen, die gestrichen wurden, leiden unter dieser Situation. Wie geht es diesen Menschen? Und wie reagiert unsere Gesellschaft darauf? [mehr]



Der Kapellplatz in Altötting. | Bild: BR/Fabian Stoffers zum Video BR extra Altötting: ein Landkreis im Corona-Wandel

Vor zwei Wochen haben sie bei Burghausen im Landkreis Altötting noch ihr Starkbierfest gefeiert während sie in München gerade heftig über die Absage der Starkbierprobe auf dem Nockherberg stritten. Inzwischen ist alles anders im Landkreis Altötting, in München, im Freistaat ... Ein Blick auf ein verändertes Land. [mehr]


Markus Söder | Bild: dpa-Bildfunk/Matthias Balk zum Video Corona-Zoff Politik streitet über Stilfragen

Deutschlandweit gelten wegen Corona nun Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Die Politik ist sich einig, dass diese Maßnahmen notwendig sind. Gestritten wird trotzdem. Darüber, wer, wann, was entschieden und kommuniziert hat. Ist das wirklich die Diskussion, die Deutschland in der Krise hilft? [mehr]


Näherinnen bei der Erzeugung von Atemschutzmasken | Bild: BR zum Video Unternehmergeist Innovationen gegen die Krise

Die Bundesregierung fragt derzeit bei den großen Autobauern an, ob sie auch Medizinprodukte herstellen können. Der Mittelstand in Bayern ist bereits einen Schritt weiter. Ein Autozulieferer produziert Atemschutzmasken, Feuerlöscher werden zu Desinfektionsgeräten und auch für die Taxibranche gibt es scheinbar eine Überlebensstrategie, die gleichzeitig hilft, die Krise zu bewältigen. Dazu live im Studio Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. [mehr]


Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Aiwanger im Interview "Zweistelliges Einbrechen der Konjunktur"

Die Bayern müssen sich laut Prognose von Wirtschaftsminister Aiwanger "auf ein zweistelliges Einbrechen der Konjunktur" einstellen. Eine Lehre aus der Corona-Krise sei es, dass Bayern und Deutschland wieder mehr selbst produzieren müssen, um unabhängiger von Importen zu sein. Die aktuellen Einschränkungen verteidigt Aiwanger, betont aber: "Wir halten das nicht monatelang durch. Meine Einschätzung ist, wir müssen ab Mitte April die Kurve gekratzt haben." [mehr]


Symbolbild: Briefwahlunterlagen werden für die Stichwahl ausgezählt | Bild: picture alliance/Sven Hoppe zum Video Kommunalwahl Duelle in Regensburg und Nürnberg

In den fünf größten Städten Bayerns wird in einer Stichwahl über den Oberbürgermeister oder die Oberbürgermeisterin entschieden. Besonders spannend wird diese Wahl in Regensburg und Nürnberg. [mehr]

Die Kontrovers-Story | Bild: BR zur Übersicht Die Story vom 4. März Rechter Hass in Schülerchats

Inzwischen tauchen rechte Hetzparolen an vielen Schulen auf. Erst wenn die Polizei auftaucht, realisieren die Schüler aber, dass das Weiterverbreiten dieser Inhalte nicht "lustig", sondern strafbar ist. Und Schulleiter stehen oft vor der Frage, wie sie mit solchen Vorfällen umgehen sollen. Die "Kontrovers"-Story hat die Aufklärung an einer Schule begleitet. [mehr]

Kontrovers Nachgehakt | Bild: Bayerischer Rundfunk zur Übersicht Kontrovers nachgehakt Was wir bewegen konnten

Skandale, Aufreger, Ärgernisse. Woche für Woche berichtet Kontrovers: von Politik- und Wirtschaftsskandalen, von unseriösen Geschäftemachern, sogar von politischen Morden. Was wurde aus den Geschichten? Was konnten wir bewegen? [mehr]

Kontrovers "Nachschlag!" | Bild: BR zur Übersicht Nachschlag Was sonst noch geschah ...

Nicht nur die großen Geschichten sind es wert, erzählt zu werden. Manchmal sind es auch die am Rande. Über verirrte und verwirrte Politiker, erstaunliche Auftritte und unglaubliche Fehltritte. Unser Nachschlag mit den Highlights der Woche! [mehr]

Aus der Redaktion

Christian Stücken mit der Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fernsehen | Bild: BR zum Artikel DAfF-Preis 2017 für "Der vertuschte Skandal" Deutsche Akademie für Fernsehen zeichnet Christian Stücken aus

Die Deutsche Akademie für Fernsehen hat die Berichterstattung von Kontrovers über den Duogynon-Skandal ausgezeichnet. Kontrovers-Autor Christian Stücken erhielt für seine Recherchen den DAfF-Preis 2017 in der Kategorie Fernseh-Journalismus. [mehr]

Von links nach rechts: Verena Nierle, Andreas Bachmann, Pia Dangelmayer, Ingo Lierheimer, Wolfgang Kerler | Bild: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zur Übersicht Ausgezeichnet Deutscher Wirtschaftsfilmpreis für Madeira-Recherche

Als bester Kurzfilm ist die Kontrovers-Story "Madeira-Steuerparadies mit Segen der EU-Kommission" von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries mit dem Deutschen Wirtschaftsfilmpreis ausgezeichnet worden. Der Film geht auf eine gemeinsame Recherche von BR Data und BR Recherche in Zusammenarbeit mit report München und Kontrovers zurück. [mehr]

v. l. Axel Höpner (Handelsblatt/Laudator), Frederik Obermaier (SZ), Philipp Grüll (Kontrovers/report München), Jürgen Gros (Genossenschaftsverband Bayern) | Bild: Genossenschaftsverband Bayern / Thomas Straub zum Artikel Journalistenpreis der VR-Banken Auszeichnung für Bayern-Ei-Story

Kontrovers-Autor Philipp Grüll und sein SZ-Kollege Frederik Obermaier haben den "Hermann-Schulze-Delitzsch-Preis" für Verbraucherschutz für ihre Kontrovers-Story und ihre SZ-Artikelserie zum Thema "Bayern-Ei" erhalten. [mehr]