Presse

Pressestelle des Bayerischen Rundfunks

Drehstart des Tatort "In der Familie": Von links:  Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl), Nora Dalay (Aylin Tezel), Ivo Batic (Miroslav Nemec), Martina Boenisch (Anna Schudt), Jan Pawlak (Rick Okon), Peter Faber (Jörg Hartmann). | Bild: BR/WDR/X Filme Creative Pool GmbH/Frank Dicks zum Thema 50 Jahre Tatort Dortmunder und Münchner Teams ermitteln gemeinsam in Tatort-Doppelfolge

Im kommenden Jahr feiert die ARD 50 Jahre "Tatort". In einer Doppelfolge werden erstmals die "Tatort"-Teams aus München und Dortmund gemeinsam ermitteln. Jetzt haben in Dortmund die Dreharbeiten für den ersten Teil von "In der Familie" begonnen, für den Dominik Graf die Regie übernimmt. Im zweiten Teil wird Pia Strietmann Regie führen. [mehr]

Jana Logisch hat alles, was eine erfolgreiche Influencerin braucht - außer Follower! Dabei hat Jana sooo viel zu sagen, zu absolut jedem Thema. Sie weiß genau, dass die Dinosaurier damals nur wegen ihrer Glutenallergie ausgestorben sind. Und dass die Romantik in einer Beziehung nie vergeht, wenn man sich hin und wieder einen Candle Light Döner gönnt. | Bild: BR/Markus Konvalin zum Artikel Neue Comedy-Serie in BAYERN 3 Jana Logisch: "Wissen ist Macht, aber nichts wissen macht auch nichts!"

Die Welt ist manchmal so kompliziert! Gut, dass die angehende "Influencerin" Jana Logisch voll den Durchblick hat. Ab sofort teilt Jana ihre Sicht auf die Welt nicht mehr nur mit ihren 32 Followern, sondern auch im Radio, auf YouTube und als Podcast. [mehr]

Ariane Alter und Sebastian Meinberg mit der Rekordwächterin vom Guinnes-Buch, Lena Kuhlmann. | Bild: BR/Fabian Stoffers zum Artikel 72h Talkshow-Weltrekord von funk, PULS und ARD-alpha Ariane Alter und Sebastian Meinberg talken sich ins Guinness Buch der Rekorde

Am 15. November 2019, 17.30 Uhr, ist der "72h Talkshow Weltrekord – Das schaffst du nie!" erfolgreich zu Ende gegangen. Volle drei Tage lang waren Ariane Alter und Sebastian Meinberg durchgehend live auf Sendung und haben damit einen Guinness-Buch-Weltrekord für die längste TV-Talksendung aufgestellt. [mehr]

Adam Zirk wurde im Januar 1945 in die Sowjetunion verschleppt. | Bild: BR/Jörg Rambaum Morgen | 22:00 Uhr BR Fernsehen zum Artikel Verschleppt Zivile deutsche Zwangsarbeiter nach 1945

Die Dokumentation widmet sich den Menschen, die das Pech hatten, nach Kriegsende im Osten in Haftung genommen zu werden für die von Deutschen begangenen Gräueltaten während der Nazizeit. Die Doku wird am Mittwoch, 20. November 2019, um 22.00 Uhr im BR Fernsehen gezeigt. [mehr]