Bayern 2 - Hörspiel

Hörspiele und Medienkunst

Der Lehrer Michael Gewa (Dimitrij Schaad) vor der Klasse. Er wird von dem dubiosen Internetunternehmen b.good mit der öffentlichen Freigabe seiner privaten Internetdaten erpresst und kämpft bei Kollegen, Freunden und Schülern um seinen Ruf und ihr Vertrauen. | Bild: BR/HFF München Heute | 20:05 Uhr BAYERN 2 <!-- --> Drama über Datenklau "Das neue Vertrauen" von Alex Schaad und Aline Bender

Der junge Lehrer Michael Gewa bekommt anhand seines digitalen Fußabdrucks ein Rating über seine Fähigkeiten im Job und sein Beziehungsleben. Was für ihn zum Albtraum wird, sieht seine Lebensgefährtin als Chance. [mehr]

KeyVisual zum Doku-Hörspiels "Saal 101" | Bild: picture alliance, dpa, Montage BR: Nadja Dall'Armi <!-- --> Saal 101 Dokumentarhörspiel zum NSU-Prozess

Tiefe Einblicke in deutsche Abgründe: Aus 6000 Seiten Protokolle der ARD-Gerichtsreporter entstand das Dokumentarhörspiel Saal101. Es lässt den Jahrhundertprozess miterleben - ein einzigartiges Stück Zeitgeschichte. [mehr]

Bleistiftzeichnung von Käthe Kollwitz | Bild: BR <!-- --> Hörspiel mit Lena Stolze "Mutter Sprache" von Werner Fritsch

Hörspielmonolog von Werner Fritsch · Am Krankenbett der Mutter blickt eine Frau auf ihr Leben in der ländlichen Oberpfalz zurück. Humorvoll und bildreich erzählt sie dabei vom Leben und Sterben in der dörflichen Großfamilie. [mehr]

Entdecken

Porträt von Filmemacher und Autor Alex Schaad | Bild: picture-alliance/dpa/Sven Hoppe zum Artikel Hörspiel "Das neue Vertrauen" "Digitale Ratings sind längst Alltag"

Social Media weiß mehr über uns als wir selbst – das zeigte der oscarprämierte Kurzfilm "The Invention of Trust": Daten werden zum Ranking, entscheiden über Job und Liebe. Alex Schaad hat seine Story jetzt als Hörspiel adaptiert. [mehr]

Grafik Frau mit Zigarette im Mund | Bild: picture alliance / United Archives | United Archives / kpa Publicity zum Audio Noch bis zum 25.03.2021 Die Unmöglichkeit der Liebe "Malina (1/2)" von Ingeborg Bachmann

Psychogramm einer Frau, die an der eigenen Kreativität zugrunde geht. Die Wiener Schriftstellerin hat ein Verhältnis mit ihrem verheirateten Nachbarn Ivan. Ist der Geliebte nicht da, unterhält sie sich mit ihrem Mitbewohner Malina, einem ruhigen Militärhistoriker. Eine ungewöhnliche Dreiecksgeschichte, die das Wesen der Liebe bis an die Schmerzgrenzen auslotet. [mehr]

Grafik: Vier vermummte Frauen | Bild: picture alliance, dpa, colourbox.com zum Audio Noch bis 17.03.2021 Feminist Gangsta Krimi „Havanna“ von Simone Buchholz

Die vier Freundinnen Bangles, Bella, Bonnie und Becky führen ein bürgerliches Leben, als Taxifahrerin, Lehrerin, Escort oder Programmiererin. In ihrer Freizeit rauben sie gerne Juweliere aus. Aber diesmal soll es eine Bank sein. [mehr]