Unternehmen

Bayerischer Rundfunk

Bereits Mitte August ging Eberhard Schellenberger zum letzten Mal im BR-Studio Mainfranken mit "Mittags in Mainfranken" auf Sendung.  | Bild: BR zur Bildergalerie mit Informationen Eberhard Schellenberger Die Stimme Mainfrankens sagt Ade

Nach über 40 Jahren verabschiedet sich Eberhard Schellenberger in den Ruhestand. Als "Stimme Mainfrankens" war er bei Hörerinnen und Hörern beliebt. Als Studioleiter hat er den Wandel der Regionalstudios voran getrieben. [mehr]

Hitler Rundfunkansprache, Berlin, 1.Februar 1933, 22 Uhr; erste Rundfunkrede des Reichkanzlers Adolf Hitler (Hitler verliest den im Kabinett beschlossenen 'Aufruf an das deutsche Volk'). | Bild: picture alliance / akg zur Bildergalerie mit Informationen Gleichschaltung des Rundfunks unter den Nationalsozialisten Instrument der Macht und Sprachrohr der NS-Propaganda

1934 als Reichssender München gleichgeschaltet, dient die ehemals "Bayerischer Rundfunk GmbH" von nun an als Propagandainstrument der Nationalsozialisten. Personal und Programm stehen unter der unerbittlichen Überwachung des Propagandaministeriums unter Joseph Goebbels. [mehr]

Ehemaliges Kloster Vornbach am Inn, Bäderdreieck, Niederbayern, Bayern, Deutschland, Europa | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel DAB+ in Niederbayern Neuer DAB+ Sender in Rotthalmünster

Der Bayerische Rundfunk nimmt am 1. Oktober den neuen DAB+ Senderstandort Rotthalmünster im niederbayerischen Bäderdreieck in Betrieb. Dadurch verbessert sich der Empfang der landesweiten und regionalen DAB+ Programme in dieser Region. [mehr]

Aus den Programmen

Dahoam is Dahoam: Saskia Brunner (Joyce Ilg) | Bild: BR/Nadya Jakobs zum Artikel "Dahoam is Dahoam"-Interview mit Joyce Ilg Saskia Brunner zu Besuch in Lansing

Von der ersten Folge war Joyce Ilg als Saskia Brunner dabei. Als Tochter von Annalena Brunner (Heidrun Gärtner) und Mike Preissinger (Harry Blank), hat sie viele "Dahoam is Dahoam"-Zuschauer begeistert. Nun steht die Hochzeit ihrer Eltern bevor und da darf Saskia natürlich nicht fehlen. Im Interview gibt uns Joyce einen Einblick in ihr Leben, ihre Arbeit und in das, was ihr wichtig ist. [mehr]

Ursula Heller und Werner Schmidbauer bei einer Brotzeit auf dem Brünnstein (1634 m) bei Kiefersfelden im Inntal. | Bild: BR/Werner Schmidbauer 03.10. | 19:00 Uhr BR Fernsehen zum Artikel Werner Schmidbauer trifft Ursula Heller BR Fernsehen feiert die 100. Ausgabe der Sendung "Gipfeltreffen"

Zum 100. Mal lädt Werner Schmidbauer zum Gipfeltreffen. Als Gesprächs- und Wanderpartnerin hat er sich Kollegin Ursula Heller ausgesucht – gemeinsam geht es auf den Brünnstein. Am Samstag, 3. Oktober 2020, ab 19.00 Uhr im BR Fernsehen. [mehr]

Projekt "BR macht Schule". | Bild: BR zum Artikel "BR macht Schule" Unser Lehrerfortbildungsprogramm

"BR macht Schule" - das umfangreiche Angebot an medienpädagogischen Fortbildungen für Lehrkräfte aller Schularten rund um die Förderung von Medienkompetenz. [mehr]

International Music Journalism Award | Bild: IMJA zum Artikel International Music Journalism Award Drei Preise für den BR

Der Bayerische Rundfunk konnte sich diese Woche im Rahmen des Reeperbahn Festivals über gleich drei Auszeichnungen freuen. Das Festival findet dieses Jahr in einer Mischform aus digitalen Angeboten und Live-Panels und -Konzerten in Hamburg statt. [mehr]

BAYERN 1-Skiopening-Banner | Bild: BR zum Artikel BAYERN 1 Skiopening 2020 Mehr Natur erleben

Skispaß satt: Auch 2020 feiert BAYERN 1 mit Ihnen das Skiopening, vom 10. bis 13. Dezember in Flachau im Skigebiet Snow Space Salzburg. Alle Infos finden Sie hier! [mehr]

Logo und Keyvisual des Jugendmedientags 2020  | Bild: BR zur Übersicht ARD-Jugendmedientag 2020 Jetzt schnell anmelden!

Fake News erkennen, selber recherchieren, Nachrichten kritisch hinterfragen - der ARD-Jugendmedientag am 10. November liefert Medienkompetenz. Dazu kommt die ARD im Jahr 2020 direkt ins Klassenzimmer - deutschlandweit. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab der 8. Jahrgangsstufe. [mehr]

Lore Walb in ihrem Büro | Bild: BR, Historisches Archiv/Lindinger zur Übersicht Der rebellische Frauenfunk (Teil 2): Radio für die moderne Frau

Der Frauenfunk wurde 1945 bei Radio München gegründet und zunächst von Ilse Weitsch, ab 1958 von Lore Walb geleitet. In diesen Jahren bauten sie ein abwechslungsreiches Programm auf, dass bei den Aufsichtsgremien und in der Politik häufig aneckte, aber bei den Hörerinnen und Hörern sehr beliebt war. Zehn Jahre später ging eine Ära in der Frauenfunkgeschichte zu Ende. [mehr]

Die "Brummlg'schichten waren der Straßenfeger in den 1950er Jahren.
Studioszenen bei der Aufnahme der Folge "Der schwarze Einser" aus den Brummlg'schichten mit Michl Lang, Liesl Karlstadt, Rudolf Vogel und Barbara Gallauner, 1950,  | Bild: BR/ Fred Lindinger zur Übersicht "Hier ist Radio München ...." Radiokultur zwischen Umerziehung und Unterhaltungsmusik

Der regionale öffentlich-rechtliche Rundfunk in Bayern und in der Bundesrepublik ist ein Erbe der westlichen Alliierten. Die amerikanische Besatzungszeit beeinflusste den Wiederaufbau des Rundfunks maßgeblich. Die sechsteilige Reihe stellt die Anfänge des Bayerischen Rundfunks in der Nachkriegszeit bis zu den 50er-Jahren vor. [mehr]