BR Fernsehen - Kontrovers

Inside USK - Die Spezialkräfte der bayerischen Polizei

Reportage-Serie Inside USK - Die Spezialkräfte der bayerischen Polizei

Published at: 5-7-2023

Polizeibeamte des Unterstützungskommandos (USK)  | Bild: BR

Die Spezialkräfte des Unterstützungskommandos (USK) werden immer dann eingesetzt, wenn es für normale Polizeikräfte zu gefährlich wird. Wer in diese Einheit will, muss eine extrem harte Ausbildung bestehen. "Kontrovers - Die Story" begleitet die Spezialkräfte über ein halbes Jahr lang von der Ausbildung bis zu den ersten Einsätzen - auch auf dem G7 Gipfel in Elmau.

Die Beamten des Unterstützungskommandos (USK) gehören zu den Spezialkräften der bayerischen Polizei. USK-Polizisten sind oft in Ausnahmesituationen im Einsatz: Razzien, Demonstrationen, Fußballspiele. Extreme körperliche Belastung und mentaler Stress sind Teil ihres Berufs. Dennoch müssen die Spezialkräfte in diesen Situationen einen kühlen Kopf bewahren. Darauf werden die Anwärter speziell trainiert. Über ein halbes Jahr konnten die Autorinnen Katharina Pfadenhauer und Maren Breitling USK-Neulinge von der Ausbildung bis zu den ersten Einsätzen exklusiv begleiten.

Folge 1: Die harte Ausbildung von Polizei-Spezialkräften

Das Einsatzgebiet des Unterstützungskommandos (USK) ist da, wo das Gewaltpotential besonders hoch ist: Razzien, Demonstrationen, Fußballspiele. Doch der Weg in die Einheit ist schwer. Wer beim USK arbeiten möchte, muss nach der Polizeiausbildung eine herausfordernde Zusatzausbildung bestehen. Längst nicht alle schaffen sie. Die Reporterinnen der Kontrovers Story begleiten Anwärter einer USK-Einheit in Dachau bei ihrem harten Weg.

Folge 2: Die ersten Einsätze: Razzia und Fußballspiel

Gerade haben sie die harte Ausbildung für das USK bestanden, jetzt müssen die Spezialkräfte bei einer Drogenrazzia in einer Diskothek beweisen, dass sie das Gelernte umsetzen können. Die Polizei hat den Club schon länger im Visier. Der Verdacht: Drogenhandel- und Missbrauch. Die Polizei-Spezialkräfte wissen nicht, was sie dort erwartet, wie viele Menschen zu dem Zeitpunkt in dem Club sind oder wie die Stimmung ist.

Folge 3: Einsatz rund um den G7-Gipfel

Zwei Orte, mehrere Demos, große Anspannung: Der G7 Gipfel auf Schloss Elmau ist ein Mammut-Einsatz für die Polizei. Mit dabei auch die Spezialkräfte des Unterstützungskommandos (USK). Während die Staatschefs der G7-Staaten tagen, müssen die USKler in München und Garmisch-Partenkirchen bei den Demonstrationen für Sicherheit sorgen. Wir begleiten sie exklusiv bei ihren Einsätzen.

Folge 4: Kritik an den Polizei-Spezialkräften

An der Arbeit der Polizei-Spezialkräfte des USK gibt es immer wieder Kritik: Sie würden zu hart und gewalttätig vorgehen – etwa auf Demos gegen Teilnehmer aus dem linken Spektrum oder bei Fußballspielen gegen Ultras. Was werfen die Betroffenen dem USK konkret vor, was ist an den Vorwürfen dran und wie reagieren die Spezialkräfte darauf?

Folge 5: Spezialkräfte im Wettstreit

Ob Terror-Simulation oder Hürdenlauf: Alle zwei Jahre treten 20 Spezialeinheiten aus ganz Deutschland gegeneinander an. Sie stellen körperlichen Einsatz bis an die Grenze und taktisches Denken unter Beweis. Wozu dient der Wettkampf? Die Kontrovers-Story war beim Kräftemessen Ende Juni 2023 hautnah dabei.