43658

01:36 Die Nachrichten des Bayerischen Rundfunks

Von: BR-Nachrichtenredaktion

Stand: 20.02.2018 01:36 Uhr

Personalie Kramp-Karrenbauer überzeugt Merkel-Kritiker

Berlin: Die Nominierung der saarländischen Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer zur CDU-Generalsekretärin überzeugt auch parteiinterne Kritiker von Kanzlerin Merkel. Der ehemalige CDU-Innenexperte Bosbach sagte der "Bild"-Zeitung, Kramp-Karrenbauer sei in der Partei sehr beliebt. Ihre Berufung könne ein Indiz sein, wie Merkel ihre politische Nachfolge regeln wolle. Hessens früherer Ministerpräsident Koch und Ex-Verteidigungsminister Rühe sprachen ebenfalls von einer "guten Entscheidung". Am Abend beschloss bereits die Saarland-CDU, dass Fraktionschef Tobias Hans nächster Ministerpräsident werden soll.

Quelle: ARD Nacht 20.02.2018 02:00

SPD-Mitglieder können über Koalitionsvertrag abstimmen

Berlin: Die SPD-Basis hat mitten in einem historischen Umfragetief ab heute die Gelegenheit, über den Koalitionsvertrag mit der Union abzustimmen. Über eine Woche lang können die rund 460.000 Mitglieder darüber abstimmen, ob sie für oder gegen eine Neuauflage der großen Koalition sind. Das Ergebnis soll am 4. März bekanntgegeben werden. SPD-Vizechefin Schwesig zeigte sich zuversichtlich, dass eine Mehrheit mit Ja stimmt. In der "Rheinischen Post" verwies sie darauf, dass ihre Partei bei den Koalitionsgesprächen viel herausgeholt habe.

Quelle: ARD Nacht 20.02.2018 02:00

Regierung reagiert gelassen auf Bericht über Mängel bei Bundeswehr

Berlin: Das Verteidigungsministerium hat gelassen auf einen Bericht reagiert, wonach es der Bundeswehr zusätzlich zu Problemen bei Panzern und Hubschraubern auch an Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelten für ihren Einsatz bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato fehlt. Ein Ministeriumssprecher betonte, die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr sei gewährleistet. Die betroffene Heereseinheit befinde sich in der Vorbereitungs- und Aufbauphase. Dazu gehöre, dass die Ausrüstung überprüft werde. Fehlende Ausstattung werde rechtzeitig zur Verfügung stehen. Die Rheinische Post hatte aus einem internen Papier des Heereskommandos berichtet, in dem von einer "Fähigkeitslücke" die Rede war.

Quelle: B5 19.02.2018 17:45

Sammelabschiebung nach Afghanistan vom Flughafen München aus geplant

München: Heute Abend soll am Flughafen München erneut ein Sammel-Abschiebeflug mit abgelehnten Asylbewerbern nach Afghanistan starten. Das hat die Bundespolizei auf Anfrage dem Bayerischen Rundfunk bestätigt. Wie viele Menschen an Bord gehen und welche Bundesländer sich beteiligen, wurde nicht mitgeteilt. Der Bayerische Flüchtlingsrat verurteilte die geplante Abschiebung scharf. Es gebe keine sicheren Gebiete in Afghanistan, außerdem seien wohl erneut Flüchtlinge betroffen, die weder Straftaten begangen hätten noch Gefährder oder Identitätsverweigerer seien.

Quelle: B5 19.02.2018 23:45

77 Zivilisten sterben bei Angriffen auf syrisches Rebellengebiet

Damaskus: In Syrien sind bei Angriffen auf eines der letzten verbliebenen Rebellengruppen offenbar mindestens 77 Menschen ums Leben gekommen. Wie es in den unbestätigten Berichten weiter heißt, sind unter den Opfern viele Frauen und Kinder. Die Rebellenhochburg nahe der Hauptstadt Damaskus wird von Islamisten kontrolliert. Regierungstruppen haben sie seit Monaten eingeschlossen. 400.000 Menschen müssen deshalb hungern. Die medizinische Versorgung ist Helfern zufolge katastrophal.

Quelle: ARD Nacht 20.02.2018 02:00

2,6 Millionen Babys sterben laut Unicef in erstem Lebensmonat

New York: Weltweit überleben 2,6 Millionen Babys ihren ersten Lebensmonat nicht. Wie das UN-Kinderhilfswerks Unicef weiter berichtet, sind vor allem in den ärmsten Ländern die Zahlen erschreckend hoch. Dabei sei die Mehrzahl dieser Fälle vermeidbar. Die schlechtesten Chancen haben Neugeborene in Pakistan, der Zentralafrikanischen Republik und Afghanistan. Die Todesfälle sind oft auf schlechte Behandlung nach einer Frühgeburt zurückzuführen, auf Komplikationen bei der Geburt sowie auf Infektionen.

Quelle: ARD Nacht 20.02.2018 03:00

Heute Früh Warnstreiks bei Regionalbus Augsburg

Augsburg: Beim Regionalbus Augsburg gibt es ab heute Früh einen Warnstreik. Die Gewerkschaft EVG rief Beschäftigte an den Standorten Augsburg und Schwabmünchen zu Warnstreiks zwischen 4 Uhr und 10 Uhr zu Arbeitsniederlegungen auf. Die Gewerkschaft beklagt, dass die Regionalbus Augsburg GmbH den Beschäftigten deutlich weniger Lohnerhöhung zugestehen will als von Arbeitnehmerseite verlangt.

Quelle: ARD Nacht 20.02.2018 03:00

Deutsche Olympioniken holen Gold und Silber

Pyeongchang: Das deutsche Team ist bei den Olympischen Spielen weiter auf Medaillen-Kurs: Die Skispringer um Andreas Wellinger haben im Teamwettbewerb Silber hinter Norwegen und vor Polen geholt. Noch besser lief es für Francesco Friedrich im Zweierbob. Er gewann wie sein Rivale Justin Kripps aus Kanada Gold. Im spannendsten Finale in der olympischen Bob-Geschichte durften sich die beiden Piloten mit ihren Anschiebern Thorsten Margis und Alexander Kopacz gemeinsam als Olympiasieger feiern lassen. Der Sachse und der Kanadier hatten nach vier Durchgängen im Olympic Sliding Centre die exakt gleiche Zeit stehen.

Quelle: B2/KL/Dig 19.02.2018 22:00

Bundesligist Frankfurt gewinnt Montagsspiel gegen Leipzig 2:1

Frankfurt am Main: In der Fußball-Bundesliga hat Eintracht Frankfurt am Abend mit 2:1 gegen Leipzig gewonnen. Die Hessen überholten den Vize-Meister durch den Sieg in der Tabelle und kletterten auf Rang 3. Der Anpfiff des Spiels hatte sich wegen Fanprotesten verzögert. Hunderte Eintracht-Anhänger hatten sich von der Fankurve in den Innenraum der Arena gedrängt, um hinter dem Spielfeld gegen die Einführung von Montagsspielen in der ersten Bundesliga zu protestieren.

Quelle: B5 19.02.2018 23:15

Das Wetter in Bayern: In der Nacht trüb und frostig

Das Wetter in Bayern: Die Nacht ist neblig-trüb und frostig mit Tiefstwerten von -1 bis -7 Grad. Tagsüber zeigt sich die Sonne nur ab und zu in Unterfranken, sonst bleibt es bei 0 bis 5 Grad bewölkt mit etwas Schnee an den Alpen und im Bayerischen Wald. Die weiteren Aussichten: Mittwoch und Donnerstag bei ähnlichen Temperaturen teils sonnig, teils bewölkt. Nachts -3 bis -8 Grad.

Quelle: B5 19.02.2018 20:15


43658