23:10 Die Nachrichten des Bayerischen Rundfunks

Von: BR-Nachrichtenredaktion

Stand: 13.11.2018 23:10 Uhr

Britisches Kabinett soll über Brexit-Vorschlag entscheiden

London: Unterhändler Großbritanniens und der EU haben sich auf einen Vorschlag für eine Brexit-Vereinbarung geeinigt. Nach Angaben der britischen Regierung wird das Kabinett in London morgen über den Text beraten. Er ist auch Thema bei einer Sondersitzung der Botschafter der übrigen 27 EU-Staaten morgen in Brüssel. Der EVP-Spitzenkandidat Weber sprach in den Tagesthemen von "weißem Rauch", der aufsteige. Es gebe positive Signale, dass es tatsächlich zu einer Einigung kommen könnte. Irischen Medienberichten zufolge sieht der Entwurf vor, dass es an der Grenze zwischen Irland und Nordirland keine Zollstationen oder sonstigen Hindernisse geben soll. Die Situation an der Grenze war einer der Hauptstreitpunkte zwischen der EU und Großbritannien.

Quelle: B2/KL/Dig 13.11.2018 23:00

Italien weicht offenbar nicht von Schuldenplänen ab

Rom: Die italienische Regierung weicht offenbar nicht von ihren Schuldenplänen ab. Vizeministerpräsident Di Maio schrieb am Abend nach einer Kabinettssitzung auf Facebook, es gebe keine Änderungen bei den Haushaltsplänen für das kommende Jahr - und zwar weder bei den angepeilten Zahlen zur Neuverschuldung noch bei der Prognose zum Wirtschaftswachstum. Geplant ist eine Neuverschuldung von 2,4 Prozent der Wirtschaftsleistung, obwohl Italien auf einem riesigen Schuldenberg sitzt. Der Haushaltsentwurf war vor drei Wochen von der EU-Kommission abgelehnt worden - ein historisch einmaliger Vorgang. Brüssel hatte die italienische Regierung aufgefordert, bis Mitternacht eine überarbeitete Fassung vorzulegen.

Quelle: B5 13.11.2018 23:45

Palästinensergruppen verkünden Feuerpause mit Israel

Tel Aviv: Die radikalislamische Hamas und mehrere kleine militante Palästinenserorganisationen wollen einen Waffenstillstand im Gazastreifen. Der palästinensische UN-Botschafter Mansur sagte, ägyptische Vermittler seien in Israel und versuchten, die Regierung zur Zustimmung zu bewegen. Die angespannte Lage zwischen Israel und den Palästinensern hatte sich nach einem tödlichen Einsatz israelischer Spezialkräfte am Sonntag im Gazastreifen verschärft. Die Palästinenser feuerten hunderte Raketen auf Israel ab, die israelische Armee flog Angriffe auf den Gazastreifen. Frankreichs Präsident Macron telefonierte am Abend mit dem israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu und rief alle Beteiligten auf, jegliche Eskalation zu vermeiden.

Quelle: B2/KL/Dig 13.11.2018 22:00

Merkel spricht sich für europäische Armee aus

Straßburg: Bundeskanzlerin Merkel hat sich für eine europäischen Armee ausgesprochen. Eine gemeinsame Truppe würde der Welt zeigen, dass es zwischen europäischen Ländern nie wieder Krieg gibt, sagte sie in einer Rede im Europaparlament. Diese könne auch eine gute Ergänzung zur NATO sein. Merkel unterstützt damit einen Vorschlag von Frankreichs Staatspräsident Macron, der wiederholt eine europäische Armee angeregt hatte - und dafür von US-Präsident Trump heftig kritisiert wurde. Die Kanzlerin wandte sich außerdem gegen nationale Alleingänge in Finanzfragen. Wer darauf setze, Probleme alleine durch neue Schulden zu lösen und eingegangene Verpflichtungen missachte, der stelle die Grundlagen für die Stärke und Stabilität des Euroraumes in Frage, sagte Merkel. Ihre Rede wurde wiederholt von Buh-Rufen gestört. Nach Angaben von Abgeordneten im Saal kamen diese überwiegend von rechtsextremen Parlamentariern.

Quelle: B2/KL/Dig 13.11.2018 17:00

Beim El-Chapo-Prozess fehlt eine Geschworene

New York: Im Prozess gegen den mexikanischen Drogenboss Joaqhin Guzmán, genannt "El Chapo", fehlt eine Geschworene. Medienberichten zufolge präsentierte die offenbar ängstliche Frau zum heutigen Prozessauftakt ein Attest, dem zufolge sie nicht an der Verhandlung teilnehmen kann. Das Gericht sucht jetzt nach Ersatz. Weil die Jury nicht vollständig ist, wurden die Eröffnungsplädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung verschoben. Der 61-jährige Guzmán muss sich unter anderem wegen Drogenschmuggels, Waffenhandels und Geldwäsche verantworten. Ihm droht lebenslange Haft. Nach seiner Festnahme in Mexiko war er im vergangenen Jahr an die USA ausgeliefert worden.

Quelle: B5 13.11.2018 22:45

Verdi-Mitglieder stimmen Tarif-Vorvereinbarung mit Ryanair zu

Berlin: Im Tarifstreit für das Ryan-Air-Kabinenpersonal hat die Gewerkschaft Verdi die nächste Hürde genommen: Die Verdi-Mitglieder bei der irischen Fluggesellschaft stimmten mit deutlicher Mehrheit für die Vorvereinbarung zwischen den Tarifparteien. Das Eckpunkte-Papier sieht nach Angaben der Gewerkschaft eine deutliche Erhöhung des Grundgehalts sowie weitere Einkommensverbesserungen vor. Sie sollen sowohl für die angestellten Beschäftigten als auch die Leiharbeitnehmer gelten. Der Tarifvertrag wäre der Erste für die rund 1.000 Flugbegleiter bei Ryanair in Deutschland. Er soll nun bis Ende des Monats endgültig ausgehandelt werden. - Bei den Piloten gehen die Verhandlungen zwischen der Fluggesellschaft und der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit morgen weiter.

Quelle: B5 13.11.2018 19:15

Jazzmusiker Wolfgang Schlüter ist tot

Hamburg: Der Jazzmusiker Wolfgang Schlüter ist tot. Wie seine Plattenfirma mitteilte, starb er bereits am Montag - an seinem Geburtstag - an den Folgen eines Schlaganfalls. Schlüter wurde 85 Jahre alt. Er gehörte zu den bekanntesten Vibraphonisten seiner Generation. 2001 erhielt er den Deutschen Jazzpreis, 2013 den Echo Jazz für eine gemeinsame Produktion mit der NDR-Bigband. Ein kurz vor seinem Tod abgeschlossenes Projekt wird laut Plattenfirma jetzt posthum veröffentlicht.

Quelle: B2/KL/Dig 13.11.2018 18:00

Special Olympics finden 2023 in Berlin statt

Berlin: Die Weltspiele der Special Olympics finden 2023 zum ersten Mal in Deutschland statt. Bei der Wahl in Chicago setzte sich Berlin gegen den einzigen Gegenkandidaten Moskau durch. An den Sommer-Spielen werden rund 7.000 Athletinnen und Athleten aus 180 Nationen teilnehmen. Bundespräsident Steinmeier sagte, die Veranstaltung sei ein hervorragendes Mittel, um Inklusion, Fairness und Respekt zu fördern. Die Special Olympics gelten als die weltweit größte Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung.

Quelle: B2/KL/Dig 13.11.2018 23:00

Das Wetter in Bayern: In der Nacht teils wolkig, teils klar

Das Wetter in Bayern: In der Nacht unterschiedlich bewölkt, mitunter klart es länger auf. Örtlich bildet sich Nebel. 6 bis 1 Grad. In den nächsten Tagen in der Früh zunächst nebelig, dann freundlich oder sogar sonnig. 6 bis 13 Grad.

Quelle: B1/B2/B3/KL/Dig 14.11.2018 00:00