BR Fernsehen - Kontrovers

Das Politik-Magazin im BR-Fernsehen

Eine Frau fotografiert am 24. Juli 2016 Kerzen, Blumen und Bilder die in Erinnerung an die Opfer des Amoklaufs beim Olympiaeinkaufszentrum abgelegt wurden. | Bild: BR/Rudi Küffner Morgen | 21:00 Uhr BR Fernsehen zum Video Kontrovers am 27. Juli Nach den Anschlägen - Zwischen Solidarität und Hilflosigkeit

Würzburg, München, Reutlingen, Ansbach - wie versuchen diejenigen Halt zu finden, die Opfern besonders nahe standen? Werden Großveranstaltungen jetzt zum Hochsicherheitstrakt? Oder ist so etwas wie Alltag schon wieder möglich? Kontrovers-Reporter auf Spurensuche: Wie gehen die Menschen im Freistaat mit dem Erlebten um? [mehr]



Symbolbild Erbschaft: Ein Ordner mit Unterlagen, Geld, Taschenrechner | Bild: colourbox.com Morgen | 21:00 Uhr BR Fernsehen Die Story Der Kampf ums Erbe

Jedes Jahr werden in Deutschland rund 200 Milliarden Euro vererbt. Immer wieder werden deshalb Familien und Verwandten erbitterte Feinde. Experten schätzen, dass das in mittlerweile jedem vierten Erbfall so ist! Die Kontrovers-Story zeigt, dass bei diesen Streitigkeiten oft viel mehr als Geld verloren geht ...


Die Kontrovers-Story | Bild: BR zur Übersicht Die Story am 20. Juli Nach der Flut: Wie geht es weiter?

1.6.2016: Wassermassen wälzen sich durch Simbach, reißen alles mit. Sieben Menschen sterben, Existenzen werden zerstört. Inzwischen sind einige Wochen vergangen. Wir fragen nach: Wie finden die Menschen zurück in die Normalität? Was ist zu tun, wenn Schlamm und Müll weggeräumt sind? Kontrovers über den Alltag nach der Katastrophe. [mehr]

Kontrovers Nachgehakt | Bild: Bayerischer Rundfunk zur Übersicht Kontrovers nachgehakt Was wir bewegen konnten

Skandale, Aufreger, Ärgernisse. Woche für Woche berichtet Kontrovers: von Politik- und Wirtschaftsskandalen, von unseriösen Geschäftemachern, sogar von politischen Morden. Was wurde aus den Geschichten? Was konnten wir bewegen? [mehr]

Kontrovers "Nachschlag!" | Bild: BR zur Übersicht Nachschlag Was sonst noch geschah ...

Nicht nur die großen Geschichten sind es wert, erzählt zu werden. Manchmal sind es auch die am Rande. Über verirrte und verwirrte Politiker, erstaunliche Auftritte und unglaubliche Fehltritte. Unser Nachschlag mit den Highlights der Woche! [mehr]

Aus der Redaktion

Frederik Obermaier, Laudatorin Katia Murmann und Philipp Grüll | Bild: Max Kratzer zum Artikel Dr. Georg Schreiber-Medienpreis Auszeichnung für Philipp Grüll

Für die Kontrovers-Artikelserie zum Thema Bayern Ei erhielten Philipp Grüll und sein SZ-Kollege Frederik Obermaier jetzt den Dr. Georg Schreiber-Medienpreis, den AOK und Deutsche Journalistenschule verliehen haben. [mehr]

Dagmar von Cramm ehrt die DGE Journalisten-Preisträger 2015. v.l.n.r.: Elisalex Henckel von Donnersmarck, Dagmar von Cramm (DGE Präsidium), Brigitte Osterath, Ulli Kulke, Dörte Wilke , Beate Greindl und Anja Tanas | Bild: DGE / Christian Augustin zum Artikel Auszeichnung für Kontrovers-Story DGE ehrt Autorin Beate Greindl mit Journalistenpreis 2015

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat in Hamburg Kontrovers-Autorin Beate Greindl den Journalisten-Preis 2015 überreicht für ihre "hervorragende" Story über das "Geschäft mit Nahrungsergänzungsmitteln". [mehr]

Logo des Dr. Georg Schreiber Medienpreises 2014 | Bild: AOK Bayern zum Artikel Dr. Georg Schreiber-Medienpreis Auszeichnung für Kontrovers

"Palliativmedizin - Zu wenig ambulante Sterbebegleitung" - für diese Story hat Kontrovers-Autor Philipp Grüll den Dr. Georg Schreiber-Medienpreis 2014 erhalten. Es ist bereits die zweite Auszeichnung für seinen Film. [mehr]