Bayern 2 - Diwan - Das Büchermagazin

Das Büchermagazin

Norwegische Sing, Songwriter Pal Moddi Knutsen | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen "Verbotene Lieder" Moddi erzählt die Geschichte von 10 "Unsongs"

Eine Israel-Tour brachte den norwegischen Singer-Songwriter Moddi auf die Spur von unerwünschten, zensierten Liedern und ihren Musikern. Nach seinem Album „Unsongs“ 2016, erzählt er nun die Geschichten zu 10 Liedern von 5 Kontinen… [mehr]

Ferdinand von Schriach | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Kaffee und Zigaretten" Ferdinand von Schirach im Gespräch mit Cornelia Zetzsche

"Kaffee und Zigaretten" ist sein persönlichstes Buch. Ferdinand von Schirach lässt uns in seine Kindheit und Jugend blicken, erzählt von der Würde des Menschen, seiner Einsamkeit, von prägenden Begegnungen und Ereignissen. [mehr]

Marion Brasch, Martina Boette-Sonner, Christoph Türcke, Knut Cordsen, Daniela Krien, Anselm Oelze | Bild: Eva Demmelhuber zum Artikel Diwan - Das Büchermagazin Vom ARD-Forum auf der Leipziger Buchmesse

Das ARD-Forum in Halle 3 war gut besucht von lesebegeisterten Zuschauern. Martina Boette-Sonner und Knut Cordsen begrüßten die Schriftsteller*innen Marion Brasch, Daniela Krien, Anselm Oelze und Christoph Türcke. [mehr]

Diwan Das Büchermagazin

Das Büchermagazin Diwan sucht und findet in der Fülle der Neuerscheinungen aufregende, schöne, interessante Bücher für unsere Hörerinnen und Hörer. Vorgestellt werden Romane und Sachbücher, Hörbücher und Bildbände – und Neuigkeiten aus der Welt der Bücher.

Rückblick

Buchcover: Clemens J. Setz, "Bot - Gespräch ohne Autor" | Bild: Buchcover: Suhrkamp; Montage: BR zum Artikel Clemens J. Setz Wenn der Bot für den Autor spricht

Ein Computerprogramm, das Antworten für ein Interview aus den Tagebüchern des Autors generiert: Clemens J. Setz hat ein Experiment zur Mensch-Maschine-Kommunikation unternommen - und die besitzt für ihn eine ganz spezielle Anmut. [mehr]



Raja Alem | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Im Zentrum der terroristischen Ideologie" Gespräch mit Raja Alem über ihr neuen Roman "Sarab"

Auch in ihrem neuen Roman beschäftigt sich die preisgekrönte arabische Schriftstellerin Raja Alem mit Mechanismen der Macht, der Entmenschlichung, Unterdrückung der Frau, Selbstfindung, Islamismus und Terrorismus. Ein Gespräch von Cornelia Zetzsche [mehr]


George Saunders, Man Booker Prize 2017
| Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Roman-Debüt des Kultautors George Saunders "Lincoln im Bardo"

George Saunders ist ein Autor mit Kultstatus, der erst mit 30, als Ingenieur, zum Schreiben fand und zum Meister der Short Story wurde. Von den Wogen, die seine Trump-Analysen entfachten, ganz zu schweigen. Nun legt er sein Roman-Debüt vor und gewann damit gleich den Man Booker Prize. [mehr]


Robert Seethaler | Bild: picture-alliance/dpa, Arno Burgi zum Artikel Roman "Das Feld" Robert Seethaler lässt Tote ihr Leben erinnern

"Das Feld" im neuen Roman des österreichischen Bestseller-Autors Robert Seethaler, ist genaugenommen ein Friedhof: Konfrontiert mit den Grabsteinen der Menschen, die er seit langem kennt, meint der Erzähler die Toten reden zu hören. [mehr]


Autor Thorsten Nagelschmidt | Bild: BR / Stefan Dorner zum Artikel "Der Abfall der Herzen" Thorsten Nagelschmidt über seinen Roman des Sommers 1999

Wie fühlt es sich an, wenn man sich an früher erinnern will – und es nicht kann? Schrecklich, sagt Thorsten Nagelschmidt. Genau von diesem Gefühl ausgehend hat der Autor und Musiker einen Roman über eine Jugend in der Provinz geschrieben. [mehr]


Assaf Gavron | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel 70 Jahre Israel - ein Tel Aviv-Krimi "Achtzehn Hiebe" - der neue Roman von Assaf Gavron

Eine Liebesgeschichte sollte es werden, doch Assaf Gavron fächert die Geschichte von 70 Jahren Israel auf. Alles beginnt mit einer Taxifahrt zum Friedhof in Tel Aviv. Ein spannender Krimi des israelischen Bestseller-Autors. [mehr]


Hochhaus der Europäischen Zentralbank in Frankfurt | Bild: picture-alliance/chromorange zum Artikel Kapitalismuskritik vom Banker Alexander Schimmelbusch schreibt ein Roman-Manifest

"Hochdeutschland", nennt Alexander Schimmelbusch seinen neuen Roman. Hauptfigur ist ein Banker im Zentrum der Macht, der soziale Ideale für sich entdeckt. Mit einer klassischen Erzählform kommt der Autor für diesen Stoff nicht aus. [mehr]