BR Fernsehen - Wir in Bayern


19

Deborah Ferrini Kreitmair Italienische Kochkunst mit italienischem Charme

Deborah Ferrini Kreitmairs Wege führten Sie nach dem Sprachstudium an die Kochschule "Cuoco professionale" in Rom. 2014 gründete sie ihre eigene Kochschule und lebt ihre Passion in der "Sprachkulturküche" in Eching.

Stand: 11.07.2019

Deborah Ferrini Kreitmair | Bild: Deborah Ferrini Kreitmair

Involtini (Rinderrouladen) mit Mortadella und Rucolasalat mit Pinienkernen | Bild: BR zum Video mit Informationen Wir in Bayern | Rezepte Involtini (Rinderrouladen) mit Mortadella und Rucolasalat mit Pinienkernen

Viva Italia! Mit einem Klassiker bringt Deborah Ferrini Kreitmair italienischen Charme und Kochkunst ins "Wir in Bayern"-Studio. Sie hat uns Involtini mitgebracht, gefüllt mit Mortadella und einen Rucolasalat mit Pinienkernen. [mehr]


Parmigiana mit süßsauren Zucchini | Bild: BR zum Video mit Informationen Wir in Bayern | Rezepte Parmigiana mit süßsauren Zucchini

Wir feiern den italienischen Sommer mit Deborah Ferrini Kreitmair. Sie hat uns Parmigiana mitgebracht, einen feinen Auberginenauflauf. Dazu serviert sie süßsaure Zucchini und Bruschetta mit roten Zwiebeln. Buon appetito! [mehr]


Sizilianische Fleischbällchen mit Fenchel-Radicchio-Birnen-Salat | Bild: BR zum Artikel Wir in Bayern | Rezepte Sizilianische Fleischbällchen mit Fenchel-Radicchio-Birnen-Salat

Deborah Ferrini Kreitmair bringt Ihnen diesmal die sizilianische Küche näher. Ihre aromatischen Fleischbällchen werden mit Pinienkernen und Rosinen verfeinert. Dazu passt wunderbar ein Fenchel-Radicchio-Birnen-Salat. [mehr]

Deborah Ferrini Kreitmair bringt italienischen Charme und Kochkunst in die "Wir in Bayern"-Küche.

Geboren in Rom als Tochter eines italienischen Diplomatenehepaars war sie schon als Kind in der Welt zuhause, lebte unter anderem in Sambia/Afrika und zog 1979 nach München. Reisen, Sprachen und die italienische Küche wurden zur ihren großen Leidenschaften.

Früh schon lernte sie von ihrer Großmutter den Zauber der traditionellen italienischen Küche kennen. Nach dem Sprachstudium in Rom, Lehrgängen in interkultureller Kompetenz und Sprachtraining, führte Sie ihr Weg zur Kochschule "Cuoco professionale" in Rom.

2014 startete sie ihre eigene Kochschule und lebt ihre Passion in der "Sprachkulturküche" in Eching.

Meine kulinarische Erinnerung an die Kindheit:

Mit fünf Jahren habe ich Rom mit meinen Eltern verlassen, kehrte aber jedes Jahr nach Rom zurück, um dort die Ferien bei meinen Großeltern zu verbringen. Früh schon lernte ich von meiner Nonna den Zauber der traditionellen italienischen Küche kennen. Gemeinsam mit ihr kochte ich leidenschaftlich gerne für Freunde und Verwandte. Heute ist meine damalige Leidenschaft zur Passion geworden!

Meine italienische Leibspeise:

"
Pasta al ragù", denn dieses Gericht gab es fast jeden Sonntag bei meiner Großmutter. Der Duft frisch zubereiteter "pasta con sugo" löst bei mir immer wieder Freude und Glück aus.

Meine bayerische Leibspeise:

Ente mit Blaukraut und frischen Kartoffelknödeln! Und im Sommer eine reichhaltige, deftige Brotzeit im Biergarten mit Weißbier.

Was ich an der italienischen Küche liebe:

Die Möglichkeit, aus wenigen, aber sehr schmackhaften Zutaten wie Gemüse, Gewürzen, frischen Kräutern, Fisch und vielem mehr, vielfältige "einfache" Rezepte zu zaubern.

Was ich an der bayerischen Küche liebe:

Die Bodenständigkeit der bayerischen Gerichte. Dank qualitativ hochwertiger Zutaten entsteht daraus eine ehrliche, deftige und sehr schmackhafte Küche!

Mein Tipp:

Mit einer Prise Leidenschaft, einer Prise Fantasie, einer Prise Kreativität und einer Prise Mut entstehen kleine Meisterwerke in der Küche.

Wichtig: Keine Angst vor neuen Wegen und vor altem Wissen!


19