BR Fernsehen - Wir in Bayern


76

Wir in Bayern | Rezept Wirsing-Lasagne mit Bohnen-Karotten-Salat

Mit einer besonders raffinierten Füllung versieht Deborah Ferrini Kreitmair ihre Lasagne. Sie kombiniert Wirsing, Blumenkohl, Kürbiscreme und Esskastanien. Abgerundet wird die vegane Variante mit einem Bohnen-Karotten-Salat.

Stand: 10.02.2021 | Archiv

Wirsing-Lasagne mit Bohnen-Karotten-Salat Format: PDF Größe: 180,33 KB

Rezept für 4 Personen

Nudelteig ohne Ei

  • 400 g Mehl
  • ca. 200 ml Wasser, lauwarm
  • ½ TL Salz

Zubereitung
Mehl auf eine Fläche streuen. Eine Mulde in der Mitte des Mehls formen. Salz und 30 ml Wasser hinzufügen. Den Teig langsam mit den Fingerspitzen anfangen zu mischen. Immer wieder ganz wenig Wasser zugeben und den Teig für insgesamt 10 Minuten kräftig durchkneten. Wichtig ist, dass man das Wasser langsam dazu gibt, sodass das Mehl dieses aufnehmen kann. Der Teig soll weich und warm sein und nicht mehr an den Händen kleben, dann ist er fertig. Den Teig ausrollen und nach Wunsch formen.

Tipp

Wem das zu aufwendig ist, kann auch für eine vegane Version schon fertige Lasagneblätter ohne Ei kaufen. Anstatt weißen, kann man auch grüne Lasagneblätter verwenden.

Lasagne mit Wirsing, Kürbiscreme und Kastanien

  • 300 g Lasagne (Zubereitung s.o. oder gekauft)
  • 350 g Kürbis, in Würfel geschnitten
  • 300 g Wirsing, die Blätter in feine Streifen geschnitten
  • 200 g Blumenkohl, in kleine Röschen getrennt
  • 1 Zwiebel, geschält, klein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält, aber im Ganzen verwenden
  • 12 Esskastanien, vakuumiert, 8 davon klein gehackt, 4 davon halbiert
  • ¼ TL Zimt
  • ¼ TL Rosmarin
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 900 ml Salzwasser vom Blumenkohl
  • 85 g Mehl
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 EL Schnittlauch

Zubereitung
In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen, die Zwiebel zugeben und anbraten bis sie glasig ist. 300 g Kürbis zufügen, den restlichen Kürbis beiseitestellen. Kürbis kurz mit der Zwiebel vermischen, salzen, anschließend mit Wasser bedecken und ca. 25 Minuten köcheln lassen. Blumenkohlröschen in Salzwasser 5-6 Minuten mit der ganzen Knoblauchzehe zusammen kochen, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben, Knoblauch entfernen. Das Salzwasser für die Béchamelsoße aufbewahren. In einer Pfanne 3 EL Olivenöl erhitzen, Wirsing zufügen, ein paar Minuten anbraten, salzen und in eine Schüssel geben.

Für die Béchamel Mehl und Olivenöl in einem Topf zu einer kalten Creme vermischen. Dann auf dem Herd stellen und das Blumenkohlwasser langsam zugießen, dabei kontinuierlich umrühren bis die Béchamel die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Sie sollte leicht fest sein. Dann den Schnittlauch untermischen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. 4 EL Béchamelsoße in einer Tasse zurückbehalten. Blumenkohl, Wirsing und die acht klein gehackten Kastanien zu der Béchamelsoße geben und alles gut vermengen.

In einer Reine die 4 EL Béchamelsoße auf dem Boden verteilen. Dann die Lasagne-Blätter darauf legen und auf die Blätter ein bisschen Béchamel-Gemüse-Soße geben. So weiter schichten bis die Béchamel-Gemüse-Soße aufgebracht ist und die letzte Schicht bildet. Die Lasagne im Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 35-40 Minuten backen.

Dann den gekochten Kürbis mit einem Stabmixer zusammen mit ein paar Löffeln Kochwasser und einer Prise Zimt zu einer glatten Creme pürieren, anschließend nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen. Die restlichen 50 g Kürbis in einer Pfanne mit einem Schuss Olivenöl, Salz und Rosmarin anbraten bis die Würfel goldbraun sind, dann aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. In derselben Pfanne die restlichen Kastanien kurz anbraten.

Grüne-Bohnen-Karotten-Salat

  • 150 g grüne Bohnen, halbiert, wenn sie zu lang sein sollten
  • 100 g Karotte, geschält, in kleine Würfel geschnitten
  • 50 g Staudensellerie, in Scheiben geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 1 TL Ingwer, gerieben
  • 1 kleine Chilischote, frisch, klein geschnitten
  • ½ TL Oregano
  • 1 EL frische Minze, klein geschnitten
  • Saft von 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Grüne Bohnen in Salzwasser fünf Minuten kochen, abtropfen und abkühlen lassen. In einer Schüssel Karotten, Sellerie, Frühlingszwiebeln, Ingwer, Oregano, Minze, Chilischote und die grünen Bohnen gut mischen. Mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer nach Geschmack marinieren und eine Viertelstunde ziehen lassen.

Anrichten
Wenn die Lasagne fertig gebacken ist, kurz setzen lassen. Dann in Portionen schneiden, auf einen Teller legen, 3 EL Kürbiscreme auf jede Portion Lasagne verteilen und mit den Kürbiswürfeln und Kastanien garnieren. Den Salat dazu servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Deborah Ferrini Kreitmair!


76