BR Fernsehen - Wir in Bayern


26

Wir in Bayern | Rezept Gefüllte Paprika mit Kichererbsensalat und Minzpesto

Deborah Ferrini Kreitmair füllt Paprika mal nicht mit Hackfleisch, sondern mit Kapern, Oliven, Tomaten, Knoblauch, Petersilie und Parmesan. Sommerlich ist auch die Beilage: Kichererbsensalat mit Rucola und Tomaten.

Stand: 27.07.2020 | Archiv

Gefüllte Paprika mit Kichererbsensalat und Minzpesto Format: PDF Größe: 176,08 KB

Rezept für 4 Personen

Gefüllte Paprikaschoten

  • 2 gelbe und 2 rote Paprika, rund oder spitz
  • 250 g gewürfeltes Toastbrot
  • 1 EL Kapern
  • 1 EL schwarze Oliven, entsteint, klein gehackt
  • 3 große Tomaten, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • 3 EL Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Paprikaschoten waschen, trocken tupfen, längs halbieren und entkernen. Das Brot in einer Schüssel mit Wasser bedecken und kurz einweichen lassen. Das Brot danach gut ausdrücken. Brot, Kapern, Oliven, Tomaten, Knoblauch, Petersilie und Parmesan mit reichlich Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung auf die Paprikahälften verteilen. Die Paprikaschoten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit etwas Öl beträufeln. Im auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Backofen 18-30 Minuten backen, bis die Paprika an den Rändern anbräunen und die Füllung goldbraun und knusprig ist. Das Gericht schmeckt heiß oder kalt serviert.

Tipp

Wer es nicht vegetarisch möchte, kann die Füllung noch mit vier Anchovis, in Öl eingelegt, abgetropft und fein gehackt, verfeinern.

Kichererbsensalat mit Rucola und Tomaten

  • 400 g Kichererbsen aus dem Glas, abgetropft
  • 10-15 Kirschtomaten, halbiert
  • 2 Frühlingszwiebeln, klein geschnitten
  • 2 Stangen Sellerie, klein geschnitten
  • 1 Handvoll Rucola
  • Saft von 1 Zitrone, alternativ: 2 EL Balsamico-Essig
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung
Alle Zutaten gut vermischen und mit Olivenöl, Zitrone oder Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer würzen. Eine Stunde in Kühlschrank kühlen und durchziehen lassen.

Minz-Pinienkern-Pesto

  • 5-6 EL Olivenöl je nach Bedarf
  • 2 Knoblauchzehe, geschält, gepresst
  • 100 g Pinienkerne, geröstet, alternativ: Mandeln, Pistazien oder Walnüsse
  • 4 EL Minzblätter
  • 1 TL Oreganoblätter
  • 1 TL Kapern, klein gehackt
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Pinienkerne mit der Minze fein schneiden, Olivenöl und Oregano zufügen und gut verrühren. Kapern und Knoblauch untermischen. Dann salzen und pfeffern nach Geschmack. Das Pesto eine Stunde ziehen lassen.

Tipp

In einem Schraubglas mit Olivenöl bedeckt hält das Pesto eine gute Woche in Kühlschrank. Es eignet sich auch gut zum Verfeinern von Nudeln oder Salatsoßen sowie Gemüse und Fleisch vom Grill.

Anrichten
Gefüllte Paprika auf Tellern verteilen und mit Kichererbsensalat und Minzpesto servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Deborah Ferrini Kreitmair!


26