BR Fernsehen - Wir in Bayern


28

Wir in Bayern | Rezept Kürbis-Eier-Rolle mit Kräutertomaten

Als Italienerin liebt es Deborah Ferrini Kreitmair, die letzten Sommergemüse mit den ersten des Herbstes zu mischen. Ihre Eier-Kürbis-Rolle, gefüllt mit Spinat und Ricotta, kommt mit Kräutertomaten und Gurkencreme auf den Tisch.

Stand: 10.09.2020 14:17 Uhr | Archiv

Kürbis-Eier-Rolle mit Kräutertomaten Format: PDF Größe: 190,04 KB

Rezept für 4 Personen

Eierrolle mit Kürbis

  • 5 Eier
  • 200 g Kürbis, grob geraspelt
  • 1 Frühlingszwiebel, fein geschnitten
  • 2 EL Pecorino, alternativ Parmesan, gerieben
  • ½ TL Safran
  • 150 g Weichkäse, wie z.B. Ricotta, Robiola oder Philadelphia
  • 100 g Spinat, vorgekocht, ausgedrückt, mit Salz und Muskatnuss gewürzt, alternativ Rucola

Zubereitung
Die Eier in einer großen Schüssel mit einer Gabel kurz aufschlagen. Salzen, pfeffern, Safran und Pecorino zugeben und untermischen. Dann Kürbis und Frühlingszwiebel gut untermischen. Backpapier auf einem Blech von ca. 20 x 30 cm auslegen, so dass die Form auch an den Seiten bedeckt ist. Die Eiermasse auf das Blech gießen und gut verteilen. Im auf 170 Grad Umluft vorgeheizten Ofen für 10-15 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Den gekühlten Eierteig wenden und auf ein neues Backpapier legen, mit Ricotta bestreichen und nach Wahl mit Spinat oder Rucola belegen. Den belegten Eierteig mit Hilfe des Backpapiers ziemlich eng aufrollen und das Papier an beiden Enden wie einen Bonbon verschließen. Rolle eine Stunde im Kühlschrank kühlen lassen. Zum Servieren in Scheiben schneiden.

Tipp

Wer das Gericht nicht vegetarisch mag, kann auch anstelle des Spinats, Speck oder gekochter Schinken, in dünne Scheiben geschnitten, auf den Eierteig mit Ricotta legen.

Kräutertomaten

  • 4 reife Tomaten, halbiert
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Majoran
  • 1 Knoblauchzehe, geschält, gepresst
  • 1 EL Kapern, klein geschnitten
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Rosmarin, Thymian und Majoran zusammen klein schneiden oder in einem Mörser zerkleinern. Kräuter mit Knoblauch, Kapern, 1 TL Salz und etwas Pfeffer gut vermischen und beiseitestellen. In einer Pfanne etwas Olivenöl erwärmen und die Tomaten mit der offenen Seite nach unten hineinlegen. Tomaten ein paar Minuten anbraten, dann wenden, sodass die angebratene Seite nun nach oben schaut. Die Kräutermischung großzügig auf den Tomaten verteilen. Wenn keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne sein sollte, ca. 4 EL warmes Wasser zugeben, die Pfanne mit einem Deckel bedecken und Tomaten ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend den Deckel vom Topf nehmen und noch eine Minute weiter köcheln lassen. Die Tomaten schmecken am besten lauwarm oder kalt.

Gurkencreme

  • 1 Gurke, geschält, grob gerieben
  • 2 Eier, hart gekocht, zerdrückt
  • 1 kleine Zwiebel, geschält, fein gehackt
  • 1 kleine Tomate, geschält, entkernt, klein geschnitten
  • ½ TL Senf
  • ½ - 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamicoessig, wenn möglich weißer Balsamico
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die geriebene Gurke in einem Sieb ca. 15 Minuten abtropfen lassen. Alle Zutaten miteinander sehr gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Creme eine gute Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Tipp

Wer das Gericht nicht vegetarisch möchte, kann optional auch fein geschnittene Anchovis (Sardellen) untermischen.

Anrichten
Scheiben von der Kürbis-Eier-Rolle schneiden und diese mit Kräutertomaten und Gurkencreme auf Tellern anrichten.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Deborah Ferrini Kreitmair!


28