BR Fernsehen - Wir in Bayern


20

Wir in Bayern | Rezept Supplì alla romana mit Orangen-Rucola-Salat

Deborah Ferrini Kreitmair verrät ihr Familienrezept für "Supplì alla romana". Die römischen Kroketten werden aus einer Reis-Hackfleisch-Tomaten-Masse gemacht, mit Käse gefüllt und frittiert. Dazu gibt’s Orangen-Rucola-Salat.

Published at: 16-9-2022 | Archiv

Supplì alla romana mit Orangen-Rucola-Salat File format: PDF Size: 185,84 KB

Rezept für 4 Personen

Supplì alla romana (römische Kroketten)

  • 250 g Carnaroli-Reis (ital. Risottoreis)
  • 150 g Rinderhack
  • ½ Zwiebel, geschält, fein gewürfelt
  • 50 ml Weißwein, trocken, alternativ: Wasser oder Brühe
  • ca. 500 ml Gemüsebrühe, erhitzt
  • 300 g passierte Tomaten (Passata di pomodoro)
  • 3 EL Pecorino Romano (Käse), gerieben, alternativ: Parmesan
  • 1 EL Butter, alternativ: Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Ei für die Reismasse
  • 150 g Mozzarella, gut abgetropft, in kleine Stücke geschnitten
  • Öl zum Frittieren
  • Ca. 125 g Semmelbrösel zum Panieren
  • 1 Ei zum Panieren

Zubereitung
In einer breiten Pfanne Butter und Zwiebel für ca. eine Minute anbraten. Anschließend Rinderhack zugeben und eine Minute scharf anbraten. Mit dem Wein ablöschen und warten bis das Alkohol verdampft ist, erst dann die passierten Tomaten zugeben und zum Köcheln bringen. Mit einem Deckel schließen und die Soße 30 Minuten köcheln lassen.
Eine Pfanne ohne Fett erhitzen, Reis hineingeben und unter ständigem Rühren maximal 2 Minuten scharf anrösten. So kann der Reis später im Topf mit der Soße bissfest bleiben.
Nach den 30 Minuten Reis sorgfältig unter die Tomaten-Hackfleisch-Masse untermischen und unter ständigem Rühren ohne Deckel langsam kochen. Immer wieder etwas heiße Brühe zugießen. Der Reis ist fertig, wenn er bissfest ist, d.h. in ca. 20-25 Minuten. Der Reis soll kompakt, aber cremig bleiben und auf keinen Fall flüssig sein. Anschließend Pecorino dazugeben und gut untermischen. Dann den Reis für ca. 10 Minuten in der Pfanne zum Abkühlen immer wieder umrühren. Wenn die Reismasse abgekühlt ist, diese in eine Schüssel geben und mit einem Ei vermischen. Dadurch wird die Masse etwas kompakter, aber bleibt gut zu formen. Aus der Reismasse ca. 10-12 eiförmige Kroketten formen. Jeweils mit einem Esslöffel etwas Reis in die Handfläche legen in der Mitte eine Mulde eindrücken. Zwei Stücke Mozzarella in die Vertiefung legen und die Masse darüber wieder zusammendrücken und mit den Händen formen. Die Form eines Supplí ist eiförmig und nicht rund. Falls die Masse nach dem Formen nicht gut zusammenhält, diese 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Zum Panieren ein Ei in einem tiefen Teller verquirlen. Die Semmelbrösel in einen zweiten tiefen Teller geben. Die Supplì nacheinander im verquirlten Ei wenden, kurz abtropfen lassen und als anschließend in den Semmelbröseln wenden. Wenn die Panierkruste soll etwas dicker werden soll, gegebenenfalls länger in den Semmelbrösel wenden. In einem Topf mit hohem Rand das Frittieröl einfüllen und auf 180 Grad erhitzen. Maximal zwei Supplì hineingeben und eine Minute pro Seite goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und heiß servieren.

Orangen-Rucola-Salat

  • 2 Orangen, geschält, in mundgerechten Stücke geschnitten
  • 150 g Rucola-Salat, gewaschen, klein geschnitten
  • 8 Walnüsse, in kleine Stücke gebrochen, aber nicht gehackt
  • 2 EL grob geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Balsamico-Creme zum Dekorieren
  • etwas Parmesan, gerieben oder gehobelt

Zubereitung
Orangen mit Rucola und Walnüsse in eine Schüssel geben und gut vermischen. Anschließend mit Olivenöl und Salz und Pfeffer würzen. Vor dem Servieren mit etwas Parmesan bestreuen und mit der Balsamico Creme dekorieren.

Anrichten
Supplì alla romana auf Tellern anrichten und den Orangen-Rucola-Salat dazu servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Deborah Ferrini Kreitmair!


20