BR Fernsehen - Wir in Bayern


28

Wir in Bayern | Rezept Zitronen-Huhn mit Karottenmousse und Gurkensalat

Deborah Ferrini Kreitmair hat ein italienisches Hühnchen-Rezept raffiniert verfeinert. Die Hühnchenteile schmoren mit Zitrone und Salbei. Die Karottenmousse wird mit Pinienkernen und Minze dekoriert.

Stand: 28.04.2020 | Archiv

Zitronen-Huhn mit Karottenmousse und Gurkensalat Format: PDF Größe: 155,34 KB

Rezept für 4-6 Personen

Zitronen-Huhn

  • ca. 1 kg Huhn, in Teile zerteilt (alternativ: Kaninchen oder Hase)
  • ¼ l Weißweinessig
  • ca. 10 Salbeiblätter
  • 3 EL Olivenöl
  • Saft von 3 großen Zitronen
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • wer möchte, 1 Glas Marsala Wein (alternativ: Wasser)
  • 2 EL Zitronenmarmelade (optional)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Das Fleisch in einem Topf mit Salbei in Öl anbraten. Weißweinessig zugießen und verdampfen lassen. Anschließend wer möchte nach und nach Marsala zugeben, ansonsten Wasser. Den Abrieb und den Saft der drei Zitronen über das Huhn geben, wer möchte kann auch noch ein bisschen Zitronenmarmelade beifügen. Das Fleisch bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf fertig kochen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch ist fertig, wenn man mit einer Gabel leicht bis zum Knochen stechen kann. Sollte es zwischendurch zu sehr austrocknen, ein paar Esslöffel lauwarmes Wasser zugeben.

Karottenmousse

  • 750 g Karotten
  • 50 g Butter
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Eier
  • 300 ml Sahne 
  • 1 EL Agar-Agar (Pulver)
  • 1 EL Pinienkerne, geröstet
  • 1 Handvoll Minzblätter
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Karotten waschen, schälen und mit einer Gemüsereibe raspeln. Butter in einer Pfanne aufschäumen, die geriebenen Karotten und das lauwarme Wasser zugeben und 20 Minuten einkochen. In der Zwischenzeit die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen und beides in den Kühlschrank stellen.
Eigelb mit einer Prise Pfeffer verquirlen. Agar-Agar mit dem Schneebesen gut einrühren und unter die noch warme Karottenmasse untermischen. Dabei darauf achten, dass die Karottenmasse noch warm ist, sodass das Agar-Agar gelieren kann. Erst danach die Sahne und zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.
Karottenmousse in eine Schüssel oder in kleine Gläser füllen und für circa 3-4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit Pinienkernen und Minzeblättern dekorieren.

Gurkensalat

  • 6 frische kleine Salatgurken, am besten die kleinen Landgurken
  • 35 ml Olivenöl
  • 25 ml Weißweinessig
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Gurken schälen und in dünne Scheiben schneiden. In ein Sieb legen. Mit Salz bestreuen und etwa eine halbe Stunde ruhen lassen, damit die Gurken ihre Flüssigkeit verlieren. Die Gurkenscheiben dann abbrausen, trocken tupfen und in eine Schüssel geben. In einer Tasse Öl, Essig, Knoblauch und Pfeffer mischen. Die Soße über die Gurken gießen und gut vermischen. Vor dem Servieren mit Paprikapulver würzen.

Anrichten
Zitronen-Marsala-Huhn auf Tellern verteilen und mit Karottenmousse und Gurken-Minze-Salat anrichten.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Deborah Ferrini Kreitmair!


28