Bayern 2

     

Typisch Franken?

Bayerische Landesausstellung 2022 Typisch Franken?

Published at: 19-10-2022

Plakat der Bayerischen Landesaustellung 2022 "Typisch Franken?" | Bild: Haus der Bayerischen Geschichte

Dialekt, Bratwurst, Fachwerk, Bier und Wein - ist das typisch Franken? Dieser Frage will die diesjährige Bayerische Landesausstellung in Ansbach vom 26. Mai bis 6. November 2022 auf den Grund gehen.

In der Ansbacher St. Gumbertuskirche und in der Orangerie soll mit Klischees über Franken aufgeräumt werden. Die Bayerische Landesausstellung "Typisch Franken?" wird wie eine Wanderung durch die einzelnen fränkischen Regionen aufgebaut sein: So spannt die Ausstellung einen Bogen über das einst marktgräflich-preußische Ansbach, das bischöfliche Würzburg, das Fichtelgebirge mit Glas und Porzellan, das Bamberger Klosterland, den Spessart und Aschaffenburg, das evangelische Coburg, über Nürnberg und Fürth bis nach Bad Kissingen. Die Landesausstellung ist eine Ausstellungsreihe, die vom Haus der Bayerischen Geschichte organisiert wird. 

Wahrheit über fränkische Klischees

Entdeckungsreisen durch fränkische Räume

"Typisch Franken" - da kommt auch die Ausstellung an Bratwurst, Wein und Bier, Kirchweihen und Dialekten nicht vorbei. Doch auch um das historische Erbe, die Reichsstädte, Ritterschaften und Adelsherrschaften wird es gehen. Gängige Klischees sollen hinterfragt werden.

In sogenannten "Franken-Fenstern" geht es dann konkret um die typischen Klischees aus Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken. Sei es die Rivalität mit Altbayern, Bier- und Weinfranken, die Bratwurst oder der Nürnberger Christkindlesmarkt. Zusätzlich sollen Besucherinnen und Besucher mit Medienelementen in die Ausstellung eingebunden werden und selbst die Frage beantworten, was typisch Franken ist oder sein könnte. Vorgestellt werden auch die Antworten fränkischer Prominenter - wie zum Beispiel der Sportjournalistin und gebürtigen Erlangerin Katrin Müller-Hohenstein.

Die Stadt Ansbach und zahlreiche Veranstaltungsorte haben ein Begleitprogramm zur Landesausstellung vorbereitet: vom fränkischen Genussmarkt, über den Kultursommer in der Altstadt, bis zur "Grünen Nacht der Kultur".

Sendungen zur Landesausstellung im Bayerischen Rundfunk

Die aktuellen Programme des Bayerischen Rundfunks auf Bayern 1, Bayern 2, BR24 und BR Fernsehen berichten über die Landesausstellung in Ansbach, zum Beispiel in Mittags in Franken, regionalZeit-Franken, Wir in Bayern und der Frankenschau / Frankenschau aktuell. Darüber hinaus stehen diese Sendungen mit folgenden Schwerpunkten fest:

03.11.2022, 9.05 Uhr, Bayern 2
Vergiftet am Arbeitsplatz um 1770 - Anton Hermann
Sowie: Aschaffenburg - Residenzstadt zwischen Mainz und München

Einen Flyer mit Sendungsübersicht gibt's hier zum Downloaden (pdf-Datei)

Partner der Bayerischen Landesausstellung

Bayern 2 ist Partner der Bayerischen Landesausstellung "Typisch Franken?", veranstaltet vom Haus der Bayerischen Geschichte.

Bisherige Sendungen zum Nachhören/-Sehen:

20.05.2022, 18.05 Uhr, BR Heimat
Live aus der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik in Uffenheim - Gibt es "typisch fränkische Musik"? Ein Gespräch mit Dr. Heidi Christ, Leiterin der Forschungsstelle.

21.05.2022, 12.05 Uhr, Bayern 2
Was ist typisch Franken? - Zur Eröffnung der Bayerischen Landesausstellung 2022

21.05.2022, 15.05 Uhr, BR Heimat
Kleine fränkische Dialektgeographie

30.05.2022, 9.05 Uhr, Bayern 2
Ansbach - Teststrecke für die politische Moderne.
Sowie: Wer war Hermann Heuschmann? - Ein Roadmovie aus dem 19. Jahrhundert.

30.05.2022, 21.00 Uhr, BR Fernsehen
Bayern erleben - Frankens Typen - typisch Franken?

25.06.2022, 12.05 Uhr, Bayern 2
Glückliches Franken - Was uns Glück bringt

04.07.2022, 9.05 Uhr, Bayern 2
Die Hugenotten und Erlangen - barocke Idealstadt für Flüchtlinge
Sowie: Die Bamberger Hexenprozesse - unschuldig muss ich sterben

22.07.2022, 18.05 Uhr, BR Heimat
Typisch Franken? Eine Zwischenbilanz

23.07.2022, 12.05 Uhr, Bayern 2
Die Geschichte der Rivalität zwischen Nürnberg und Fürth

26.07. 2022, 9.05 Uhr, Bayern 2
Allmächd! - Geschichte des fränkischen Dialekts
Sowie: Helmut Haberkamm - "Edzerdla" auf Fränkisch, bitte

06.08.2022, 12.05 Uhr, Bayern 2
Bamberg wird bayerisch - Umbrüche und Neuanfang
Sowie: Freie Stadt? - Nürnberg und sein Selbstverständnis

12.08.2022, 15.05 Uhr, BR Heimat
Dahin sollte jede Bayerin und jeder Bayer mal fahren, meint Evi Strehl nach einer Führung durch zwei äußerst kundige Herren in der Bayerischen Landesausstellung in Ansbach.

29. August 2022, 9.05 Uhr, Bayern 2
Das frühe Würzburg - Franken und die christliche Mission
Sowie: Andreas Osiander - Reformation in Franken

Plakatmotiv zur Bayerischen Landesausstellung 2022
„Typisch Franken?“ in Ansbach | Bild: © Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg | Entwurf: Peter Schmidt Group unter Verwendung von Kirchgangstracht aus dem Ochsenfurter Gau, Peter Geist 1852, Museum für Franken, Würzburg © Fotoarchiv Museum für Franken in Würzburg | Foto: Katja Krause Würzburg; Detail aus Werbeschild Erstes Kulmbacher, Haus der Bayerischen Geschichte © Haus der Bayerischen Geschichte | Foto: Maximilian Brückner; Detail aus Gemälde der Elsbeth Tucher, Albrecht Dürer 1499, Museumslandschaft Hessen Kassel  © Museumslandschaft Hessen Kassel, Gemäldegalerie Alte Meister | Foto: Arno Hensmanns zum Audio mit Informationen Was ist typisch Franken? Zur Eröffnung der Bayerischen Landesausstellung 2022

Am 25. Mai beginnt die Bayerische Landesausstellung. Sie steht unter dem Motto "Typisch Franken?". Wir haben vorab zwei Leute hingeschickt: den mittelfränkischen Schriftsteller Helmut Haberkamm und den Münchner Autor Thomas Grasberger. [mehr]

Blick auf die Nürnberger Altstadt mit der Kaiserburg | Bild: picture alliance/dpa | Daniel Karmann zum Artikel Landesausstellung "Typisch Franken?" "Bier, Bratwürste und die Burg – das hat mich immer abgeschreckt"

Am fränkischsten fühlt er sich im Nürnberger Reichswald: Schriftsteller Joshua Groß, geboren in Grünsberg nahe Nürnberg, hadert seit jeher mit den Klischees seiner Heimat. Wir haben ihn zum Start der Bayerischen Landesausstellung in Ansbach gefragt, was für ihn "Typisch Franken" ist. [mehr]

Fränkisches Kochbuch- Fränkisch vor 7 am 08.04.22 | Bild: Monika Haspel zum Audio mit Informationen Kocherbe Wie Monika Haspel fränkische Rezepte bewahrt

Hauswirtschaftsmeisterin Monika Haspel sammelt alte Rezepte aus Franken. Oft bekommt sie diese von Bekannten zugesteckt – und passt sie dann der modernen Küche an. Angeregt von der Bayerischen Landesausstellung "Typisch Franken?" will sie ein neues Kochbuch veröffentlichen. [mehr]

Mundart und Dialekt

Sylvia Ludwig (rechts) bringt Frammersbacherinnen das Welschen im Wirtshaus bei | Bild: BR-Michael Hermann zum Audio mit Informationen Welschen Die Frammersbacher Geheimsprache lebt wieder auf

Die Menschen aus Frammersbach haben ihre eigene Geheimsprache: das Welschen. Sie ist Jahrhunderte alt. Vermutlich haben Fuhrleute aus Angst vor Überfällen damit einst ihre Routen verabredet. Die Sprache drohte fast auszusterben. Nun lebt sie wieder auf. [mehr]

Dialektforscherin Monika Fritz-Scheuplein schreibt an Würzburger Schule an die Tafel | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Mundart Die Franken und ihr Dialekt

Nicht nur zwischen Nordseeküste und Allgäu tun sich die Deutschen manchmal schwer, einander zu verstehen, auch innerhalb von Bayern ist das möglich. Das liegt an der Dialektvielfalt. [mehr]

Berühmt berüchtigt

Digitale Illustration unseres Sonnensystems | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Sehnsucht Sterne Wie Franken den Kosmos entdeckten

Welche Rolle spielten Gelehrte aus Franken bei der Erforschung unseres Universums? Und was ist von der Faszination geblieben? Eine Entdeckungsreise auf den Spuren von Regiomontanus, Simon Marius und Christoph Clavius. [mehr]