BR24 Logo
BR24 Logo
Unterfranken

NEU

Unterfranken | BR24

Top-Themen aus Unterfranken

Weihnachtspostamt in Himmelstadt offiziell eröffnet
  • Silva Schreiner
4 Kommentare
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mehr als 70.000 Briefe beantwortet das Weihnachtspostamt in Himmelstadt jedes Jahr. Traditionell ist das Postamt nun am ersten Advent offiziell eröffnet worden. Corona-bedingt gab es in diesem Jahr aber keine großen Feierlichkeiten.

4 Kommentare
  • Weihnachtspost ans Christkind wird trotz Corona beantwortet
Hilfswerk ruft zu Online-Spenden für Lateinamerika auf
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zum 60. Mal startet das Lateinamerika-Hilfswerk der katholischen Kirche Adveniat seine Weihnachts-Spendenaktion. Adveniat bittet um Unterstützung für die Landbevölkerung in Lateinamerika und der Karibik. Der Auftakt findet im Bistum Würzburg statt.

Jetzt abonnieren:
Der neue
BR24-Newsletter!

Darüber spricht Unterfranken

Umweltaktivisten klettern auf Bäume im Würzburger Ringpark
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sie wollen ein Zeichen setzen und sich solidarisch zeigen: Im Würzburger Ringpark protestieren Umweltaktivisten für einen Erhalt des Dannenröder Forstes. Teile des hessischen Waldes sollen gerodet werden. Für die Aktivisten ist das unverständlich.

Unterfränkische Einzelhändler leiden unter Teil-Lockdown
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Einzelhandel in Mainfranken leidet unter dem Teil-Lockdown. Vielen fehlt das Shopping-Erlebnis, das Weihnachtsgeschäft bringt zu wenige Kunden. In Würzburg gibt es nun einen Lieferservice, der den stationären Handel unterstützen soll.

Würzburger Stadtrat verabschiedet Haushalt 2021

    Der Würzburger Stadtrat hat am Freitagnachmittag den Haushalt für 2021 verabschiedet – nach zwei straffen Sitzungstagen. Dabei haben die Stadträte über rund 150 zusätzliche Anträge beraten. Ein Ergebnis: die freien Kulturträger erhalten mehr Hilfe.

    Corona in Unterfranken

    Corona-Ticker Unterfranken: Weiterer Todesfall in Seniorenheim

      Im Seniorenzentrum Haus Fuchsenmühle in Ochsenfurt gibt es einen weiteren Todesfall. Seit dem Corona-Ausbruch Anfang November sind mittlerweile insgesamt 18 Bewohner gestorben, die mit Covid-19 infiziert waren.

      Impfzentren in Unterfranken: Diese Standorte stehen schon fest

        Bis zum 15. Dezember soll in jedem Landkreis ein Corona-Impfzentrum eingerichtet sein. So lautet die Vorgabe der Staatsregierung. Welche Standorte in Unterfranken mittlerweile feststehen: hier ein Überblick.

        Uniklinik Würzburg: Mitarbeiter und ihre Arbeit in Corona-Zeiten
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Wegen der hohen Zahl an Infektionen mit dem Corona-Virus spitzt sich die Lage an vielen Krankenhäusern zu. Wie ist die Situation am Universitätsklinikum in Würzburg? Mitarbeitende der dortigen Infektionsstation berichten aus ihrem Arbeitsalltag.

        Meistgeklickt in Unterfranken

        Inzidenz in Main-Spessart über 200 und Landrätin in Quarantäne

          Eigentlich wollte Main-Spessarts Landrätin Sabine Sitter über die Corona-Lage informieren. Doch das übernahm kurzfristig ihr Stellvertreter. Sitter musste als Kontaktperson I in Quarantäne. Der Inzidenzwert im Landkreis steht weiterhin über 200.

          Stadt Würzburg spendet AfD-Mieteinnahmen an Flüchtlingshilfe

            Dreimal hat die Stadt Würzburg städtische Tagungsräume an die Alternative für Deutschland (AfD) vermietet. Das sorgte für Diskussionen. Nun spendete die Stadt die kompletten Einnahmen an eine örtliche Flüchtlingshilfe.

            Unterfränkische Seniorenheime als Corona-Hotspots

            Mehr aus Unterfranken

            2. Bundesliga: Regensburg schlägt dezimierte Würzburger mit 2:1

              Jahn Regensburg hat nach zuletzt drei Niederlagen in Folge gegen die Würzburger Kickers einen 2:1-Sieg erreicht. Der Erfolg gelang aber erst kurz vor Schluss gegen eine unterfränkische Elf in Unterzahl.

              Millionenspritze vom Bund für Burg Rothenfels

                Für die Sanierung der Burg Rothenfels stellt der Bund fünf Millionen Euro zur Verfügung. Das hat der Haushaltsausschuss vom Bundestag beschlossen. Der Hauptturm, dessen Ursprünge Anfang des 16. Jahrhunderts liegen, muss saniert und gesichert werden.

                Gegen das Vergessen: Würzburger Schüler erinnern an Deportation
                • Artikel mit Video-Inhalten

                In Form einer "Menschenkette mit Abstand" haben rund 100 Schüler an die erste Deportation von Würzburger Juden am 27. November 1941 erinnert. Eingeladen hatten die Israelitische Kultusgemeinde und die christliche Gemeinschaft Sant'Egidio.

                Prozess zu vereiteltem Anschlag auf Exil-Iraner beginnt
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                2018 lieferte Deutschland den Iraner Assadollah A. an Belgien aus. Nun wird dem Mann mit Diplomatenpass der Prozess gemacht. Er soll Drahtzieher eines vereitelten Anschlags auf eine Kundgebung sein. Festgenommen wurde er damals in Unterfranken.

                BR24. 100 Sekunden
                • Die Rundschau in der BR Mediathek

                BR24. Nachrichten

                Heimat

                Würzburger Stadtrat bewilligt Corona-Hilfen für Kulturschaffende
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Die Stadt Würzburg will Kulturschaffende unterstützen. Das ist eines der Ergebnisse des ersten Tages der aktuellen Haushaltsberatungen. Dabei diskutierte der Stadtrat auch einen Antrag für Raumlüfter an Schulen.

                Schweinfurt: Alternative zum Weihnachtsmarkt
                • Artikel mit Audio-Inhalten
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Am 26. November startet die kleine Alternative zum traditionellen Schweinfurter Weihnachtsmarkt: Wegen der Corona-Pandemie verteilen sich die Stände auf zwei Plätze.

                Anschläge in Südtirol: Ehemaliger Aktivist erinnert sich
                Externer Link

                Der Südtiroler Heinrich Oberleiter gehörte in den Sechzigerjahren zu einer Aktivistengruppe. Auch mit Anschlägen wollte sich diese gegen die als Besatzungsmacht empfundene italienische Regierung wehren. Oberleiter lebt heute in Unterfranken.

                Wir über Uns

                Franken im Newsletter: Jetzt anmelden!