BR24 Logo
BR24 Logo
Mittelfranken

NEU

Mittelfranken | BR24

Topthemen aus Mittelfranken

Nach versuchtem ICE-Anschlag in Allersberg: Urteil wird erwartet
  • Henry Lai

    2018 sorgte ein versuchter Anschlag auf einen ICE bei Allersberg für Aufregung. Ein gefundenes Bekennerschreiben deutete auf islamistischen Terror hin. Heute wird das Urteil gegen den mutmaßlichen Täter erwartet.

    • Drahtseil gespannt: Möglicherweise Anschlag auf ICE-Strecke
    Fassadenrenovierung in Nürnberg: Eigentümer klagen um Millionen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Fassadensanierung von fünf Hochhäusern im Nürnberger Stadtteil Neuselsbrunn war schon bei Beginn der Arbeit im Jahr 2018 umstritten. Nun wollen die Wohnungseigentümer vor Gericht ziehen – und sie fordern Millionen.

    Jetzt abonnieren:
    Der neue
    BR24-Newsletter!

    Corona in Mittelfranken

    Erfindung aus Erlangen desinfiziert Einkaufswagen

      Gerade in Corona-Zeiten hat mancher ein ungutes Gefühl bei den Griffen der Einkaufwagen im Supermarkt. Ein Erlanger Unternehmer für Gebäudereinigung hat ein Gerät entwickelt, das die Wagen desinfiziert.

      1 Kommentar
      Was geht noch? Das sind die neuen Corona-Regeln in Nürnberg

        Alkoholverbot, Ausgangsbeschränkung und Distanzgebot: Nürnberg hat nach dem Überschreiten der Inzidenzmarke von 300 neue Corona-Regelungen erlassen. Was ist noch erlaubt? Was nicht? Die Regeln im Überblick.

        Corona-Ticker Mittelfranken: Einrichtungen in WUG betroffen

          Weitere Corona-Infektionen in Pflegeheimen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. In der Ansbacher Innenstadt gilt ab sofort Maskenpflicht. Weihnachtsgottesdienst im Max-Morlock-Stadion abgesagt. Alle News im Corona-Ticker.

          Mehr aus Mittelfranken

          Nürnberg: Der erste Tag mit Corona-Ausgangsbeschränkungen
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Seit dem 1. Dezember gelten in Nürnberg strikte Ausgangsbeschränkungen und ein Alkoholverbot in der Innenstadt. Die verschärften Maßnahmen sind eine Reaktion auf die stark gestiegenen Inzidenz-Zahlen. Vor allem die Brücken waren ein Problem.

          Neues Harpyien-Paar im Tiergarten Nürnberg

            Ab sofort kümmert sich der Tiergarten Nürnberg noch um zwei Tiere mehr: Ein Harpyien-Paar ist von Brasilien nach Franken umgezogen. Besucher werden die beiden Greifvögel aber nicht zu Gesicht bekommen.

            Gedrückte Adventsstimmung in Nürnberg

              Kein Christkindlesmarkt, kein Glühwein-Plausch in der Altstadt: Nur wenige Menschen besuchten am ersten Advent die Nürnberger Innenstadt. Vorweihnachtliche Gefühle kamen bei den meisten nicht auf.

              Corona-Hotspot: Schwabach verhängt Ausgangbeschränkungen

                Die Stadt Schwabach reagiert auf die stark ansteigenden Corona-Fallzahlen. Ab Donnerstag gilt auch hier eine Ausgangsbeschränkung. Schwabach gehört inzwischen bundesweit zu den zehn Städten mit den höchsten Inzidenzwerten.

                BR24. 100 Sekunden
                • Die Rundschau in der BR Mediathek

                BR24. Nachrichten

                Meistgeklickt in Mittelfranken

                Sechs Städte und Landkreise über Corona-Inzidenzwert 300
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Seit heute gelten strengere Corona-Regeln im Freistaat. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 300 drohen noch striktere Maßnahmen wie etwa Ausgangsbeschränkungen. Das gilt jetzt auch für den Landkreis Freyung-Grafenau.

                Über den Grenzwerten? Corona-Zahlen in Bayerns Landkreisen

                  Welche Regionen in Bayern sind am stärksten vom Coronavirus betroffen? Hier gibt es die wichtigsten aktuellen Zahlen, Karten und Übersichten zur Lage im Freistaat. Über ein Suchfeld finden Sie sofort heraus, wie es im Landkreis Ihrer Wahl aussieht.

                  Glühwein-Verbot und Ausgangsbeschränkung in Nürnberg

                  Mehr aus Mittelfranken

                  Fränkisches Pfarrer-Ehepaar wird zum YouTube-Star
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Mit einem Musikvideo sorgen Martin und Ann-Sophie Hoepfner aus Offenhausen im Internet für einiges Aufsehen. In dem Video "Das muss ein Pfarrer können" nehmen sie sich selbst und ihren Beruf auf die Schippe. Und erreichen erstaunliche Klickzahlen.

                  Nürnberg hat Wanderfalken im Blick

                    Eine zweite Kamera auf der Nürnberger Kaiserburg ermöglicht ganz neue Einblicke in die Brutaufzucht der Wanderfalken. Damit kann jetzt auch der Anflug auf das Nest am Sinwellturm beobachtet werden. Für alle Falkenbegeisterte - rund um die Uhr.

                    Viel zu tun in der Franken-Therme - trotz Lockdown
                    • Artikel mit Video-Inhalten

                    Die Franken-Therme in Bad Windsheim ist für Besucher geschlossen. Auch die 15-Jahr-Feier im Dezember fällt ins Wasser. Doch hinter verschlossenen Türen sind die Arbeiten im vollen Gange. Alle hoffen darauf im Januar wieder durchstarten zu können.

                    Heimat

                    Happy End? Tiergarten will Löwenliebe auf die Sprünge helfen
                    • Artikel mit Video-Inhalten

                    Das Nürnberger Löwenschicksal bewegt ganz Bayern: Der Tiergarten lässt derzeit prüfen, ob Subali zeugungsfähig ist. Wenn nicht, droht seine Tötung. Tierpfleger versuchen deshalb nun, der Löwenliebe auf die Sprünge zu helfen.

                    Gospels im Garten: das Weihnachtshaus in Schwaig bei Nürnberg
                    • Artikel mit Video-Inhalten

                    Das Haus der Familie Schott in Schwaig bei Nürnberg ist der Hingucker in der Nachbarschaft: Zehntausende LED-Lichter lassen das Grundstück vorweihnachtlich erstrahlen. Und im Garten erschallen Weihnachts-Gospels.

                    St. Martha Kirche in Nürnberg: Wiedergeburt aus der Asche
                    • Artikel mit Video-Inhalten

                    Die St. Martha Kirche in der Nürnberger Innenstadt ist Preisträger des diesjährigen Architekturpreis der Stadt. Gewürdigt wurde der Wiederaufbau des Gotteshauses, das vor ein paar Jahren fast für immer verloren gewesen wäre.

                    Wir über uns

                    Franken im Newsletter: Jetzt anmelden!