BR24 Logo
BR24 Logo
Mittelfranken

Mittelfranken | BR24

TOPTHEMEN aus Mittelfranken

5.500 Puten im Landkreis Ansbach verbrannt
Große, schwarz-graue Rauchwolke steigt in den Himmel auf. Im Vordergrund sind  am unteren Bildrand ein Feuerwehreinsatzwagen und ein Baum jeweils zur Hälfte zu sehen.
  • Artikel mit Video-Inhalten

Im Landkreis Ansbach sind eine Lagerhalle und ein angrenzender Putenstall in Flammen aufgegangen. Dabei kamen nach Angaben der Polizei etwa 5.500 Tiere ums Leben.

  • Florian Deglmann
  • Großbrand in Unterallgäuer Sägewerk
Nürnberg nach torlosen Remis gegen Bochum weiter in Not
Enttäuschte Nürnberger Spieler nach der Partie gegen Bochum
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der 1. FC Nürnberg kam gegen den VfL Bochum nicht über ein torloses Remis hinaus. Damit haben die Franken in den letzten vier Partien nur drei Punkte geholt. Das ist zu wenig, um sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

Bayern will Vorreiter bei Wasserstofftechnologie werden
Pressekonferenz der Bayerischen Wasserstoffstrategie in Nürnberg
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Geht es nach Wirtschaftsminister Aiwanger, soll Bayern führender Standort für Wasserstofftechnologie werden. Bis 2023 etwa solle sich in jedem Landkreis eine Wasserstoff-Tankstelle befinden, sagte er in Nürnberg.

Coronavirus in Mittelfranken

Corona-Ticker Mittelfranken: LGL korrigiert Corona-Fallzahlen
  • Artikel mit Video-Inhalten

In Mittelfranken haben sich seit Beginn der Pandemie 4.737 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) korrigierte den Wert um zwei nach unten. Alle Entwicklungen hier im Live-Ticker.

Stellenabbau bei Autozulieferer ZF – Unruhe auch in Nürnberg
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Automobilzulieferer ZF will weltweit 12.000 bis 15.000 Stellen abbauen – etwa die Hälfte davon in Deutschland. Auch am Standort Nürnberg herrscht Alarmstimmung. Hier sind nach Angaben der IG Metall etwa 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Pflegeheim Langenzenn: Mitarbeiter beklagen Hygienemängel
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Zahlen sind erschütternd: Im AWO-Seniorenheim in Langenzenn starben 26 Bewohner, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hatten. Jetzt kommt heraus: Im Heim sind offenbar Hygienestandards nicht eingehalten worden.

Weitere Themen aus Mittelfranken

Rechter Drohbrief: Nürnberger Polizei ermittelt Tatverdächtigen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Im Fall des in Nürnberg verschickten Drohbriefs mit rechtsextremen Inhalt an einen bekannten Friseur hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Es handelt sich um einen 64-Jährigen Mann aus dem Landkreis Nürnberger Land.

Nürnberg sieht sich in Sachen Kulturhauptstadt im Zeitplan
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Bewerbung Nürnbergs um den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2025 ist trotz der Corona-Krise im Zeitplan. Das sagte Kulturbürgermeisterin Julia Lehner (CSU) dem BR.

2. Liga: Fürth erkämpft noch ein Unentschieden

    Die SpVgg Greuther Fürth musste lange kämpfen, um am 29. Spieltag wenigstens einen Punkt zu retten. Gegen den SV Darmstadt 98 gelang den Franken kurz vor Schluss noch der Ausgleich zum 1:1-Endstand.

    Umweltbank: Nachhaltiges Wachstum trotz Corona
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Nürnberger Umweltbank verzeichnet trotz der Corona-Krise ein stetiges Wachstum. Das Unternehmen erreicht einen Rekord nach dem anderen. Nachhaltigkeit zahle sich aus, so die Umweltbank.

    Chinesische Partnerstadt schickt Schutzausrüstung nach Ansbach

      Die chinesische Stadt Jingjiang hat ihrer Partnerstadt Ansbach und dem Landkreis Ansbach Schutzausrüstung gespendet. Die 35 Pakete mit Mundschutzmasken und Schutzanzügen helfen bei der Versorgung von an Covid-19 erkrankten Personen.

      Landesbund für Vogelschutz ruft zur Insektenzählung auf
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Marienkäfer steht heuer im Fokus der Aktion "Insektensommer" des Landesbunds für Vogelschutz in Hilpoltstein. Die Naturschützer möchten so viele Menschen wie möglich dazu animieren, hinzusehen, was in der Natur so krabbelt.

      Vermisst: Treuchtlinger Polizei sucht 57-Jährigen aus Geislohe

        Die Polizei Treuchtlingen sucht einen 57-Jährigen aus Geislohe im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Bei dem Vermissten handelt es sich um Gerhard G.. Bereits am 8. Mai soll er sein Zuhause gegen 20.00 Uhr verlassen haben und wird seither vermisst.

        BR24. 100 Sekunden
        • Die Rundschau in der BR Mediathek

        BR24. Nachrichten

        Corona. Und jetzt? – Das Instagram-Format auf BR Franken

        "Corona. Und jetzt?": Fernsehen in Zeiten von Corona
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Reporter sind immer nah dran am Geschehen. Doch derzeit erschweren Kontaktverbote und strenge Hygienevorschriften die Fernsehproduktion. Wie funktioniert Fernsehen in Zeiten von Corona? Darum geht es in der zehnten Folge von "Corona. Und jetzt?"

        "Corona. Und jetzt?": Schulalltag in Zeiten von Corona
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Wochenlang mussten sie zuhause lernen. Nun dürfen immer mehr Schüler wieder zur Schule gehen. Doch Hygieneregeln schränken den Schulalltag ein. Wie Schule in Zeiten von Corona abläuft, gibt es in der neunten Folge von "Corona. Und jetzt?" zu sehen.

        "Corona. Und jetzt?" – das neue Instagram-Format auf BR Franken
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Das Coronavirus und seine Folgen stellen unseren Alltag auf den Kopf. Was bleibt, sind offene Fragen. Auf dem Instagram-Account von BR Franken sollen genau diese Fragen beantwortet werden: Im neuen Format "Corona. Und jetzt?".

        Heimat

        Zum Utopischen in der Kunst – Sonderausstellung im Neuen Museum
        • Artikel mit Bildergalerie
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Das Neue Museum Nürnberg zeigt eine Schau zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design. 30 Künstlerinnen und Künstler widmen sich in ihren Bildern, Installationen und Architekturmodellen der Frage, wie ein utopisches Leben aussieht.

        #gemeinsamstark: Buttonaktion "Ich kaufe in Gunzenhausen"
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Den lokalen Einzelhandel unterstützen und das dann auch zeigen: Ab Juni bedanken sich Einzelhändler in Gunzenhausen mit einem Anstecker bei ihren Kunden für ihre Treue. #gemeinsamstark nennt sich diese Aktion.

        Gedenkort soll an NS-Medizinverbrechen in Erlangen erinnern
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die ehemalige Heil- und Plegeanstalt in Erlangen soll zum Gedenkort werden. 2.500 psychisch kranke Menschen sind in der Nazi-Zeit dort ums Leben gekommen. Von dem Gebäude soll nun mehr erhalten bleiben als geplant.

        Wir über uns

        Franken im Newsletter: Jetzt anmelden!