B5 aktuell - Das interkulturelle Magazin

Begegnung der Kulturen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt zum Auftakt des Integrationsgipfels im Bundeskanzleramt Virginia Wangare Greiner vom Verein Maisha - Selbsthilfegruppe Afrikanischer Frauen in Deutschland.  | Bild: dpa-Bildfunk/Jens Büttner zum Video mit Informationen Integrationsgipfel Merkel widerspricht Kurz bei "Achse der Willigen"

Beim Integrationsgipfel in Berlin sagte Bundeskanzlerin Merkel, es müsse eine gesamteuropäische Lösung gefunden werden. Damit reagierte sie auf die vom österreichischen Kanzler Kurz geforderte "Achse der Willigen" gegen illegale E… [mehr]

Nerges von "Refugees struggle for Freedom" udn Anja von "Eine Schule für Alle" verteilen Flyer vor der Schlau-Schule | Bild: Jugendaktion Bildung statt Abschiebung zum Audio mit Informationen Jugendaktion in München Bildung statt Abschiebung

Derzeit organisieren Schüler*innen und Schüler einen Bildungsstreik. Unter dem Motto "Bildung statt Abschiebung" gehen am Freitag, den 22.6., Schüler*innen und Studierende auf die Straße - anstatt in die Schule. [mehr]

Notenbaltt | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Lesbischer Chor in der Türkei "Wir singen um unser Leben"

Unter dem Titel "Wir singen um unser Leben" war der türkische Chor "7 Renk Koro" aus Mersin im Mai 2018 beim Münchner Festival "Various Voices" zu Gast. [mehr]

Kulturtipps

Das Postamt auf der anderen Straßenseite | Bild: Europäische Janusz Korczak Akademie zum Artikel Theater und Festival Grenzenlose Vielfalt

Theaterstück "Das Postamt auf der anderen Straßenseite" im Rahmen der "Janusz Korcak Tage" im Münchner "Theater HochX" // "AusARTen Festival vom "Münchner Forum für Islam" // [mehr]


Oum Kulthum, Bombino | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Eine Sängerlegende, eine Graphic Novel, zwei Afrikafestivals Grenzenlose Vielfalt

Der Film "Auf der Suche nach Oum Kulthum" von Shirin Neshat// Eine Graphic Novel über das Leben zwischen Deutschland und Nigeria von Sylvia Ofili// Die Afrika-Festivals in München und Nürnberg [mehr]

Buchtipp

Provinz in Russlad, Region Omsk | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Nach der Ewigkeit" Maxim Ossipows Blick in die russische Provinz

Der russische Schriftsteller und Arzt Maxim Ossipow praktiziert in einer Klinik in der Kleinstadt Tarussa, und schreibt Erzählungen über die russische Provinz, die bereits in mehrere Sprachen übersetzt worden sind. [mehr]


Thea Dorn | Bild: Knaus Verlag zum Audio Thea Dorn "Deutsch, nicht dumpf - Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten"

Brauchen wir eine deutsche Leitkultur oder eher ein Leitbild, in dem sich alle wiederfinden, die hier leben? Weder noch, meint Thea Dorn. Die Schriftstellerin zieht den Begriff der "Leitzivilität" vor und fordert eine Rückbesinnung auf die Errungenschaften der deutschen Kultur. Was sie unter Leitzivilität versteht, erklärt sie in ihrem neuen Buch: "Deutsch, nicht dumpf. Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten". [mehr]


Roberto Saviano | Bild: BR, Philipp Kimmelzwinger zum Audio Roberto Saviano "Der Clan der Kinder"

Wie sehr Neapel von kriminellen Camorra-Clans infiltriert ist, hat der Journalist Roberto Saviani 2008 in seiner Dokumentation "Gomorrha" beschrieben. Seither leben er und seine Familie versteckt. Dennoch gibt der mutige Autor seinen Wortkampf gegen die Mafia nicht auf. Mit seinem neuen Buch "Der Clan der Kinder" ist er derzeit auf Lesereise. [mehr]


Wlada Kolosowa | Bild: Nadine Staedtner zum Artikel Neuer Roman Wlada Kolosowa: "Fliegende Hunde"

Die 31-jährige Autorin kam als Kind nach Deutschland, ihre russische Heimat entdeckte sie erst mit 24 - und sie war begeistert davon, gleich in zwei Kulturen zuhause zu sein. Nach ihrem Sachbuch "Russland to go" erscheint nun ihr erster Roman "Fliegende Hunde". [mehr]


Mod Helmy - wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete - Buch bei dtv | Bild: dtv zum Artikel Igal Avidan "Mod Helmy"

Für seine jüdischen Patienten war der Ägypter Mohamed Helmy in der NS-Zeit nicht nur ein Arzt, sondern ihr Lebensretter. Der israelische Journalist Igal Avidan hat jahrelang über den vergessenen Helden recherchiert. [mehr]


Emilia Smechowski bei der Frankfurter Buchmesse 2017 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Emilia Smechowski "Wir Strebermigranten"

Sie paukten Deutsch und hörten auf zu lachen. Von polnischen Migrationserfahrungen am Ende der 1980er Jahre erzählt Emilia Smechowskis Buch "Wir Strebermigranten". Die Autorin ist Tochter einer polnischen Einwandererfamilie. [mehr]


Buchcover "Was man nie vergessen kann" von Rupert und Christel Neudeck | Bild: Peter Hammer Verlag, Montage: BR zum Artikel Die Flucht hat ihr Leben geprägt Erinnerungen vietnamesischer Boatpeople

Lieber tot auf dem Meer als ein Leben ohne Würde. Das sagten sich etwa anderthalb Millionen Vietnamesen nach der kommunistischen Machtübernahme 1975. Einige Tausend wurden durch Rupert Neudecks Hilfsaktion mit der Cap Anamur gerettet. [mehr]


Buch-Cover "Die Hände meines Vaters" von Irina Scherbakowa | Bild: Droemer Verlag; Montage: BR zum Artikel Irina Scherbakowa "Die Hände meines Vaters"

Die Publizistin und Historikerin Irina Scherbakowa setzt sich seit Jahrzehnten mit dem Erbe des Stalinismus auseinander. Jetzt hat sie ein bewegendes und aufschlussreiches Buch über ihre Familiengeschichte geschrieben. [mehr]


Aeham Ahmad in München auf dem Danke-Konzert für freiwillige Flüchtlingshelfer | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Aeham Ahmad "Und die Vögel werden singen"

Mitten in den Trümmern von Damaskus sitzt ein junger Mann und spielt Klavier. Dieses Bild geht 2014 um die Welt. Mittlerweile hat lebt Aeham Ahmad in Deutschland, hat mehrere CDs aufgenommen und seine Geschichte aufgeschrieben. [mehr]


Hisham Matar beim Literaturfestival in Köln | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Hisham Matar "Die Rückkehr. Auf der Suche nach meinem verlorenen Vater"

In diesem Jahr geht der Geschwister-Scholl-Preis an den lybischen Schriftsteller Hisham Matar. Er war 20, als sein Vater verschleppt wurde, im berüchtigten Abu-Salim-Gefängnis in Tripolis verschwand. "Die Rückkehr. Auf der Suche nach meinem verlorenen Vater" zeigt die Sehnsucht, den Schmerz des zurückgebliebenen Sohnes. [mehr]

CD-Tipp

CD-Cover "Avo Kanto" von Barcelona Gypsy balKan Orchestra | Bild: Galileo Music, Montage: BR zum Audio Barcelona Gipsy balKan Orchestra "Avo Kanto"

Das Kollektiv schlägt eine Brücke zwischen Gypsy-Songs aus Rumänien, Russland und Serbien, ungarischen, transsylvanischen und albanischen Tänzen, katalanischer Musik und Klezmermelodien aus dem arabisch-libanesischen Raum. [mehr]


CD Cover: Alberto Hemsi, "Coplas Sefardies" | Bild: Europäisches Zentrum für Jüdische Musik zum Audio Denkmal für sephardisch-jüdische Lieder Alberto Hemsi "Coplas Sefardies"

Der Komponist und Musikforscher Alberto Hemsi sammelte in den 1920er und -30er Jahren in der Türkei, Nordafrika, auf dem Balkan und in Griechenland jüdisch-sephardische Volkslieder. In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zentrum für Jüdische Musik erscheint zu Alberto Hemsis 120. Geburtsjubiläum die erste CD aus der Gesamteinspielung. [mehr]


BKO | Bild: Guillaume Dussably zum Audio mit Informationen BKO "Mali Foli Coura" - Neue Musik aus Mali

Mali ist berühmt für seine Musikszene, gilt als Wiege des Blues. Die Angst vor dem islamistischen Terror vertrieb viele Musiker aus dem Norden, während im Süden Bands wie BKO erfolgreich die Musiktradition weiterentwickeln. [mehr]


Willy Sahel | Bild: Dieter Düvelmeyer zum Audio Willy Sahel "Mamospa"

Auf seinem ersten Album präsentiert Willy Sahel Känge, die nicht nur an seine namensgebende Heimat Sahel in Chad erinnern, sondern auch an Lateinamerika. "Mamospa" ist ab September 2017 auf willy.sahel.com erhältlich. [mehr]


Tingvall Trio | Bild: Steven Haberland zum Artikel Tingvall Trio "Circlar"

Die Kombination von kubanischer Vitalität und skandinavischer Ruhe hat das Tingvall Trio zu einem der künstlerisch und kommerziell erfolgreichsten Jazzensembles Europas werden lassen. [mehr]