Netflix-Serie "KLEO": Jella Haase nimmt Rache als Stasi-Killerin

Jella Haase blickt in der Rolle der Stasi-Agentin Kleo hoch in die Kamera mit blutverschmiertem Gesicht

    Als verratene DDR-Agentin Kleo könnte sich Jella Haase endlich von der Kultfigur "Chantal" in "Fack Ju Göthe" emanzipieren. Die Serie ist stylish und toll besetzt, schafft aber den Spagat zwischen Comedy und Agententhriller nicht immer.

    Silvester in München? Rammstein sagte Konzert nie zu

    Rammstein-Konzert in Düsseldorf im Juni 2022.

      Ob es das Rammstein-Riesen-Silvesterkonzert in München mit 145.000 Zuschauern geben dürfe, war stark umstritten. Jetzt überrascht ein Sprecher der Band mit dem Satz: "Es gab weder eine finale Zusage der Band noch einen Veranstaltungsvertrag."

      Denkmalpreis für Bayreuther Klavierbauer Steingraeber

      Sitz der Klaviermanfaktur Steingraeber und Söhne in Bayreuth bei Nacht.
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Steingraeber-Familie aus Bayreuth hat den Denkmalpreis des Bezirks Oberfranken erhalten. Der Klavierbauer-Familie sei es zu verdanken, dass ihr großer historischer Gebäudekomplex in Bayreuth in weiten Teilen für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

      "Russland wird extrem viel bezahlen": Wird der Kreml "weich"?

      Am 15. August bei einem Treffen in Moskau

        Bangt Putin um seine Chancen? Experten behaupten, der russische Präsident wolle mittlerweile taktisch einlenken und setze auf Verhandlungen. Politologe Sergej Medwedew ist sicher: "Diese Person manipuliert die Welt, ohne große Ressourcen zu haben."

        "Wolfgang Petersen war eine große liebevolle Seele"

        Man sieht Wolfgang Petersen 2006 bei einer Premiere in Tokio in die Hände klatschen.

          Wolfgang Petersen, deutscher Star-Regisseur in Hollywood von Filmen wie "Das Boot", "Outbreak" und "Air Force One", starb letzte Woche in Los Angeles in den Armen seiner Frau Maria. Viele Stars und auch Politiker äußern sich zum Tod des Filmemachers.

          "Kabul 8/15" - ein aufrüttelnder Dokumentarfilm entsteht

          Man sieht zwei Bundeswehrsoldaten auf einer staubigen Straßen in der Nähe von Kundus mit einem Dolmetscher sprechen.

            Der bayerische Regisseur Jakob Gatzka zeigte 2021 "My way" über einen minderjährigen Afghanistan-Flüchtling auf vielen Festivals. Jetzt lud er zu einer Videoschalte zur Entwicklung seines nächsten Films ein, der sich mit den Ortskräften beschäftigt.

            Ist die documenta eine activista?

            Man sieht das Werk "All mining is dangerous", eine Kooperation des indonesischen Kollektivs Taring Padi und von Just Seed (Portland).

              Auf der Weltkunstschau in Kassel ist ein neues antisemitisches Werk des Aktivisten-Kollektivs Taring Padi entdeckt worden. Und ein Brite, der dort ausstellt, macht mit Hassreden auf sich aufmerksam. Sollte die documenta jetzt besser activista heißen?

              BR-KLASSIK-Jazztime für Deutschen Radiopreis nominiert

              Roland Spiegel, Beate Sampson und Ulrich Habersetzer von der "Jazztime" auf BR-KLASSIK
              Externer Link

              Regelmäßig überraschen sie ihr Publikum mit aktuellen Jazzalben: spontan und kenntnisreich schüren sie die Lust auf musikalische Entdeckungen. Damit sind drei Macher beim Deutschen Radiopreis in der Kategorie "Beste Sendung" nominiert.

              Steffen Schroeders Roman über Max Planck und Albert Einstein

              Steffen Schroeder blickt, vor einer hellen Betonwand mit Eingang in einen Innenraum stehend, freundlich in die Kamera
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Steffen Schroeder ist Schauspieler und Autor, das TV-Publikum kennt ihn vor allem durch seine Rolle in "SOKO Leipzig". In seinem neuen Roman "Planck oder Als das Licht seine Leichtigkeit verlor" erzählt er von Vätern, Söhnen und deutscher Geschichte.

              Barockes Altarbild kehrt in Aldersbacher Klosterkirche zurück

              Experten haben das Altargemälde am Mittwoch wieder an seinem angestammten Platz in Aldersbach installiert.
              • Artikel mit Bildergalerie
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              14 Monate war das barocke Hochaltarbild der ehemaligen Klosterkirche Mariä Himmelfahrt von Aldersbach in ein Großraumatelier in München ausquartiert. Nach einer umfassenden Restaurierung ist es am Mittwoch an seinen angestammten Platz zurückgekehrt.

              Im Rausch des Autotune: CRO und sein Album "11:11"

              CRO auf der Bühne mit Pandamaske
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Als er 2011 seinen Song "easy" produzierte, galt er als Zukunft des Deutschrap. Diese Prophezeiung hat er eingelöst: CRO, der Rapper mit Pandamaske. Jetzt ist sein fünftes Album herausgekommen. Das ist leider nicht so innovativ wie erhofft.

              "Kunst.Klima.Kunst": Start des einjährigen Festivals

              Alogte Oho & his sounds of joy, am 30.07.2022 im Annahof in Augsburg
              Externer Link

              Diese Woche beginnt in ca. 20 bayerischen Städten ein Festival der Künste, das sich mit dem Thema Klima auseinandersetzt: "Kunst. Klima. Kunst." Den Auftakt zu diesem einjährigen Festival bildet das "Water & Sound"-Festival in Augsburg.

              Bilanz der Scherenburg-Festspiele in Gemünden

              Szene auch "Schneewittchen und die sieben Zwerge"

                Die Scherenburg-Festspiele sind zu Ende. Es kamen rund 20.000 Zuschauer. Im Vorfeld wurde die Spielstätte verlegt und die Zuschauertribüne erweitert. Das hat sich gelohnt, meint der Vorsitzende des Scherenburgvereins Hans Michelbach.

                Film und Serie

                Baseball und Emanzipation: Die Serie "A League of Their Own"

                Frauen beim Baseball auf dem Rasen
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Baseball eine Männerwelt? Stimmt nicht. Von 1943 bis 1954 gab es die All-American Girls Professional Baseball League. Die war schon Thema des Films "A League of Their Own" von 1992, jetzt gibt es den Stoff als Serie. Ein Update im allerbesten Sinne.

                Die letzte Ernte: Berlinale-Gewinner "Alcarràs" im Kino

                Filmbild aus "Alcarràs – Die letzte Ernte": Kinder spielen in einem alten Auto
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Eine Familie, die um ihre Pfirsichplantage in Katalonien kämpft – und am Ende verliert: Die junge spanische Regisseurin Carla Simón hat einen atmosphärischen Film über das Verschwinden einer Welt gedreht. Mit außergewöhnlichen Laiendarstellern.

                Das sind die 4 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche

                Jagdsaison
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Die Roman-Adaption "Der Gesang der Flusskrebse", die Komödie "Jagdsaison" oder der deutsche Krimi "Die Zukunft ist ein düsterer Ort": Dies sind die wichtigsten Neustarts der Woche.

                Religion und Orientierung

                Edith Stein - Brückenbauerin zwischen Religionen und Welten

                Die Büste der von den Nazis ermordeten und heiliggesprochenen Nonne Edith Stein.

                  Jüdin, Christin, Atheistin, Philosophin, Intellektuelle und Ordensfrau. All das war Edith Stein, die am 9. August 1942 in Auschwitz ermordet wurde. Die "Patronin Europas", deren Büste in der Walhalla steht, gilt noch heute vielen als Vorbild.

                  Internes PR-Papier: Brachte Woelki Betroffenenbeirat auf Linie?

                  Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki.

                    In der Debatte um Missbrauchsgutachten sollen das Erzbistum Köln und Kardinal Woelki den Betroffenenbeirat mithilfe einer PR-Strategie auf Linie gebracht haben. Die Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung übt scharfe Kritik.

                    Schuster: Documenta hat "kühnste Albträume" übertroffen

                    Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster

                      Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, richtet wegen der antisemitischen Kunstwerke auf der "documenta" schwere Vorwürfe gegen maßgebliche Politiker. Der Antisemitismus habe seine "kühnsten Albträume übertroffen".

                      Mehr Kultur

                      Was hat Paul McCartney nach den Beatles gemacht? Das hier!

                      Paul McCartney steht beim Glastonbury Festival 2022 mit einer bunten Gitarre auf der Bühne
                      • Artikel mit Audio-Inhalten

                      Im Juni ist Paul McCartney 80 geworden, jeder kennt ihn als einen der Beatles, seine Solo-Projekte aber sind weniger populär. Nun liegen drei phänomenale Alben aus 50 Jahren in einer Box vor. Man bekommt den Zauber der Wohnzimmer-Aufnahme zu hören.

                      Emine Sevgi Özdamar: Büchner-Preis für eine große Autorin

                      Die Autorin Emine Sevgi Özdamar blickt, die Hand am Kinn, nachdenklich in die Kamera

                        2021 erst hat Emine Sevgi Özdamar den Bayerischen Buchpreis erhalten, nun wird sie mit der höchsten literarischen Ehrung Deutschlands ausgezeichnet: dem mit 50.000 Euro dotierten Georg-Büchner-Preis. Ein Porträt der Preisträgerin.

                        Heimatsound aus München: LIANN und sein Debütalbum "Porzellan"

                        Kilian Unger alias LIANN
                        • Artikel mit Audio-Inhalten

                        2017 gewann LIANN den BR Heimatsound-Wettbewerb. Dann kamen die Pandemie, persönliche Rückschläge, künstlerische Krisen. Jetzt hat LIANN sein erstes Album veröffentlicht. "Porzellan" ist echte Wertarbeit.