BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Kultur-Nachrichten von BR24 | BR24

Sexualverbrechen: Jury spricht Ex-Filmmogul Weinstein schuldig
Harvey Weinstein

    Im Vergewaltigungsprozess gegen Harvey Weinstein hat die Jury den ehemaligen Hollywood-Mogul wegen Sexualverbrechen schuldig gesprochen. Das teilten die Geschworenen dem Obersten New Yorker Gericht nach tagelangen Beratungen mit.

    • BR24 Redaktion
    • Weinstein-Prozess: "Das Muster eines Raubtiers"
    Wie der Stempel "Outsider Art" den Blick auf Kunstwerke prägt
    Keramik-Skulptur eines reptilienartigen Schuppenwesens mit Hörnern und aufgerissenem Maul in Braun
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein traumatisierter Kriegsheimkehrer und ein Autist: Alfred Kremer und Shinichi Sawada gelten als Vertreter der "Outsider Art". Das Museum Lothar Fischer in Neumarkt will solche Kategorien mit der Ausstellung "Innen-Leben" jedoch aushebeln.

    So waren "This is Venice" und "Das Interview" am Burgtheater
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In "This is Venice" wagt Sebastian Nübling ein Mashup aus zwei Shakespeare-Stücken. Martin Kusej inszeniert zum zweiten Mal "Das Interview" mit Birgit Minichmayr. Unser Kritiker findet aber nur eine der zwei Premieren am Wiener Burgtheater gelungen.

    Warum Humor für Krimiautorin Ingrid Noll Überlebensmittel ist
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In den Geschichten ihres neuen Erzählbandes "In Liebe Dein Karl" gibt Krimiautorin Ingrid Noll Einblicke in ihr Leben. Im Interview spricht sie über ihre Kindheit in China und warum Tomi Ungerer sie mit Gevatter Tod zeichnete.

    Wie der Rausch religiös wurde

      Exzess, Verlust der Selbstkontrolle, Gefahr: In der christlichen Kultur gilt der Rausch meist als etwas Negatives. Andere Religionen ritualisieren Rauscherfahrungen – und eröffnen so den Gläubigen einen Zugang zum Mystischen.

      Gerard Butler mit "Cinema for Peace"-Preis ausgezeichnet

        Die Hilfsorganisation "Mary's Meals" stellt bedürftigen Schulkindern warme Mahlzeiten zur Verfügung. Der schottische Schauspieler Gerard Butler unterstützt diese Arbeit seit Jahren, nun wurde er dafür bei der "Cinemal for Peace"-Gala Berlin geehrt.

        Irritierend, hart und komisch sind Ottessa Moshfeghs Storys
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Mit großer sinnlicher Intensität beschreibt Ottessa Moshfegh Körper, Orte, Ekel und Anziehung. Mit dem Band "Heimweh nach einer anderen Welt" erweist sich die US-amerikanische Autorin auch als subversive Meisterin der Short Story.

        Greller Verdi XXL: "Macht des Schicksals" in Gelsenkirchen

          Die vergötterte Madonna schafft es nicht mehr zurück auf die Erde, die liebestollen Männer drehen deshalb durch: Intendant Michael Schulz macht aus Verdis Oper ein Schlachtfest zwischen Himmel und Hölle, das sorgte für zwiespältige Reaktionen.

          Dem Berlinale-Auftakt fehlt es an großen Favoriten

            Der diesjährige Berlinale-Wettbewerb gestaltet sich bisher eher durchwachsen. Die neue Leitung setzt auf internationale Arthouse-Produktionen und Neuentdeckungen ohne große Namen und Stars.

            "Kann eine Demokratie die Sicherheit der Bürger gewährleisten?"
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die Atmosphäre der frühen 1920er-Jahre hat großes Gewicht in dem True-Crime-Roman, den Dirk Kurbjuweit dem Serienmörder Fritz Haarmann widmet. Im Interview zeigt der Spiegel-Journalist und Autor Parallelen und klare Unterschiede zu heute auf.

            Nach Hanau: Warum Rassisten morden
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Wie konnte das passieren? Nach den Morden von Hanau ist das Entsetzen groß. Extremismus-Expertin Karoline Schwarz zerlegt im Buch "Hasskrieger" das Weltbild solcher Rassisten - ein krudes Konstrukt aus Selbstüberschätzung, Verachtung und Hass.

            Neu im Kino

            Das sind die 5 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche

            Religion und Orientierung

            Gelassenheit: Mit Meister Eckhart zum "Aha Okay!"
            • Artikel mit Video-Inhalten

            An die zwei Mitbrüder, die den Dominikanermönch Meister Eckhart seinerzeit denunziert und damit ein Inquisitionsverfahren ins Rollen brachten, erinnert sich heute niemand mehr. Die Lehren des Meister Eckhart dagegen leben weiter.

            Evangelischer Iraner berät konvertierte Flüchtlinge
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Gholamreza Sadeghinejad ist der neue Beauftragte der evangelischen Landeskirche für die "geistliche Beheimatung" von Flüchtlingen. Deren Konversion zum Christentum hat oft auch asylpolitische Relevanz.

            Evangelische Journalistenschule in Berlin steht vor dem Aus
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Viele renommierte Journalisten haben die Evangelische Journalistenschule Berlin besucht. Die Gründer wollten nach der NS-Gleichschaltung der Medien einen ethisch verantwortlichen und unabhängigen Journalismus fördern. Nun steht die EJS vor dem Aus.

            Mehr Kultur

            Sein Leben war "Fasching": Zum Tod von Joseph Vilsmaier
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Aufgewachsen im niederbayerischen Rottal, landete der gelernte Kameramann und Musiker mit "Herbstmilch" 1988 seinen ersten großen Regie-Erfolg. Fortan gelangen Vilsmaier einige populäre Produktionen, die sogar Bill Clinton begeisterten.

            Lob der Stille: Warum wir sie mehr denn je brauchen
            "Im Kleinen im Rahmen des Möglichen zu kämpfen, lohnt sich."
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Als "Darstellungsexpertin der Verführbarkeit durch das Grauen" feierte Laudatorin Julia Encke die Autorin Sibylle Berg. Jetzt wurde die Kolumnistin, Romanautorin und Dramatikerin in Augsburg mit dem Bertolt Brecht-Preis ausgezeichnet.

            Serie "Hunters": Ist das noch gerecht, oder schon Rache?

              In der Amazon-Prime-Serie "Hunters" machen Al Pacino und Josh Radnor aus "How I Met Your Mother" mit einer Gruppe Vigilanten Jagd auf untergetauchte Nazis. Dabei kann die Serie ihren eigenen Anspruch leider nicht einlösen.

              Seht her! Der wiederentdeckte Fotograf Toni Schneiders
              • Artikel mit Bildergalerie
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Toni Schneiders war einer der wegweisenden deutschen Fotografen der Nachkriegszeit. Er nahm vorweg, wie wir heute Bilder gestalten und wahrnehmen. Zu seinem 100. Geburtstag ist sein Werk im Münchner Kunstfoyer zu sehen - ein verblüffendes Erlebnis .