Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Kultur-Nachrichten von BR24 | BR24

Dieser Film macht die Erfahrungen obdachloser Frauen erlebbar
Eine Frau balanciert - auf einer Strasse stehend - eine große Matratze auf ihrem Kopf.
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zwei Millionen Franzosen haben sich "Der Glanz der Unsichtbaren" angesehen. Was erstaunlich ist, denn der Film behandelt ein schwieriges Thema, geht es doch um obdachlose Frauen. Jetzt ist das Sozialdrama auch in deutschen Kinos zu sehen.

  • Moritz Holfelder
"Ich suche meine Themen nicht, ich werde gesucht"
Tomas Espedal hat Band 9 seiner autobiografischen 10-teiligen Reihe herausgebracht: "Das Jahr"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Verlust der Geliebten treibt sein Schreiben voran: Der norwegische Schriftsteller Tomas Espedal wird im vorletzten Band seiner Selbst-Erkundungs-Serie zum großen Elegiker. Ungeschützt, sentimental und doch voller insistierender Schönheit.

  • Norwegen: "Der Traum in uns": Afterwork-Lesungen zum Gastland der Frankfurter Buchmesse
Diese Graphic Novels aus Norwegen erzählen von Leben mit Brüchen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Norwegen, das Gastland der Frankfurter Buchmesse, hat eine reiche literarische Kultur – und eine besondere Comic-Kultur. Lars Fiske und Steffen Kverneland gehören zu den bekanntesten norwegischen Künstlern mit dem Zeichenstift.

Starkstrom aus dem Graben: Verdis "Rigoletto" in Würzburg

    Verdis Erfolgsoper begeistert am Mainfrankentheater das Publikum: Der Titelheld erinnert an "Joker" aus dem Kino und bleibt dabei so verletzlich wie verzweifelt. Die Inszenierung zeigt, wie schwer sich starke Männer mit ihren schwachen Fantasien tun.

    So war "Gottschalk liest?" im Regensburger Theater

      Die dritte Talk-Runde von Thomas Gottschalk mit Prominenten aus dem Literaturbetrieb fand in Regensburg statt. Ildikó von Kürthy, Karen Köhler, Martin Suter und Volker Weidermann diskutierten auf dem Sofa über ihre neuen Bücher.

      "Agentterrorist": Yücel stellt Gefängnisbuch im Gefängnis vor

        Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel kam vor anderthalb Jahren aus der Haft in der Türkei frei. Über seine Zeit im Gefängnis hat Yücel ein Buch verfasst. "Agentterrorist" heißt es – eine Anspielung auf die Vorwürfe gegen ihn.

        Frauen starten durch: "The Band" am Deutschen Theater München

          Der Titel ist missverständlich, geht es doch gar nicht um "Take That", sondern um das Älterwerden und die Frage, wie viele Träume im Alltag übrig bleiben. Das "Feel Good"-Stück von Tim Firth überzeugte in jeder Hinsicht und begeisterte die Zuschauer.

          Wie die Digitalisierung die Arbeitswelt revolutionieren könnte

            Viele Menschen fürchten, dass sie ihre Jobs irgendwann an Roboter und Künstliche Intelligenz verlieren. Doch die Digitalisierung könnte noch andere Folgen für die Arbeitswelt haben – auch positive.

            40 Jahre "Die drei Fragezeichen": Kinderkrimis auf Kassette

              Am 12. Oktober 1979 ermittelten "Die drei Fragezeichen" zum allerersten Mal auf Deutsch. Die Kinderkrimis gelten heute als die weltweit erfolgreichste Hörspielserie überhaupt. Die Hälfte der riesigen Fangemeinde besteht allerdings aus Erwachsenen.

              Peter Handke: Nobelpreis für einen polarisierenden Dichter
              • Artikel mit Audio-Inhalten
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Den Literaturnobelpreis solle man abschaffen, sagte Peter Handke mal. Nun wurde der österreichische Schriftsteller selbst ausgezeichnet. Handke hat Kultbücher verfasst, für seine Haltung im Jugoslawienkrieg wurde er aber auch scharf kritisiert.

              Olga Tokarczuk: Nobelpreis für den Kampf gegen Nationalismus
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Sie war eine Favoritin: Olga Tokarczuk, ausgezeichnet mit dem Literaturnobelpreis 2018, gilt als Meisterin des Historischen Romans und liebt mythische Gleichnisse. Die Polin, die über die Psychoanalyse zum Schreiben kam, kämpft gegen Nationalismus.

              Neu im Kino

              Das sind die 5 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche

              Religion und Orientierung

              Mehr Kultur

              Nobelpreis für Peter Handke: Gespaltene Reaktionen
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Der Literaturnobelpreis 2019 geht an den österreichischen Dichter Peter Handke. Das Echo auf diese Ehrung ist gespalten – vor allem wegen seiner politischen Haltung.

              Wolfgang Bartusch erhält Ansbacher Kulturpreis
              Modemagazin im Museum: 40 Jahre deutsche Vogue
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Sie hat den Ruf, eine "Bibel der Mode" zu sein: Nun wird die deutsche Ausgabe der Vogue 40 und feiert Geburtstag in der Münchner Villa Stuck. Die Ausstellung "Ist das Mode oder kann das weg?" wirft einen Blick hinter die Kulissen des Magazins.

              Uriellas Gartenparty: "Der Messias" am Gärtnerplatztheater

                Händels populäres Oratorium als Mischung aus Tanzperformance, Schauspiel und Oper: Regisseur Torsten Fischer zeigte die Erlösungsbotschaft als Mehrsparten-Theater. Als Satire war das zu harmlos, als Erbauung zu bizarr, der Lichtblick war die Musik.

                Warum auch eine Künstliche Intelligenz Vorurteile entwickelt
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Alexa und Siri klingen wie Frauen – kein Zufall, sagt die Medienkünstlerin Margarete Jahrmann: "Die weibliche Stimme ist so konnotiert, das man eher weniger Widerspruch erwartet." Sie erklärt, wie diskriminierend Künstliche Intelligenz sein kann.