BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

Kultur-Nachrichten von BR24 | BR24

"Die Mitbestimmung des Kindes muss gestärkt werden"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kinder werden nicht gefragt, bei den Lösungsversuchen für den Schulausfall in der Pandemie bleiben Schülersprecher*innen außen vor. Um die Rechte von Kindern zu stärken, gehören sie ins Grundgesetz, sagt Kinderpsychiater Karl Reitzle.

  • Joana Ortmann
  • "Wir müssen von dieser Betreuungs-Logik wegkommen"
Digitalisierung: Die Bubble ist geplatzt
Externer Link

Das Virus hat die Möglichkeiten der Digitalisierung unseres Lebens ausgelotet – und damit auch ihre Grenzen offengelegt: menschliche Nähe. So praktisch sie auch ist, in ihrer Totalität ist die Digitalisierung eine Horrorvision.

Lässt sich Rassismus durch die Schreibweise markieren?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Viele US-amerikanische Medien schreiben "black" jetzt mit großem B. Hilft das, um Rassismus kenntlich zu machen? Oder verfestigt diese Schreibweise die Trennung in der Gesellschaft? Und wie verhalte ich mich als weiße Deutsche?

Darum schlägt die Lobby der Zeitungsverleger Alarm
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die klassische gedruckte Tageszeitung verschwindet zunehmend aus dem Blick der Politik, nur Investitionen in digitale Produkte verheißen Zukunft. Der Verband der Zeitungsverleger, der Subventionen für die Zustellung erhofft hat, sieht das anders.

Die Münchner Kammerspiele erinnern an verfolgte Mitglieder
  • Artikel mit Video-Inhalten

In der NS-Zeit wurden Mitarbeiter*innen der Münchner Kammerspiele verfolgt und ermordet. Sie waren fast vergessen, nun macht das Theater auf ihr Schicksal aufmerksam: mit Erinnerungszeichen, die Theaterbesucher und Passanten innehalten lassen sollen.

Theater Schloss Maßbach spielt nach Corona-Pause wieder
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mitte März fiel wegen Corona fast an allen Theatern der Vorhang - auch an der unterfränkischen Landesbühne Theater Schloss Maßbach im Landkreis Bad Kissingen. Alle Vorstellungen wurden abgesagt. Jetzt hat die Bühne den Betrieb wieder aufgenommen.

"Niemandem ist gedient, wenn jemand weggesperrt wird"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Wer anderen Schaden zufügt, der muss diesen Schaden auch so weit wie möglich wiedergutmachen", sagt Thomas Galli. Das geschieht jedoch nicht, indem man Straftäter wegsperrt. Ein Gespräch mit dem Juristen über eine Reform des deutschen Strafvollzugs.

Das Centre Pompidou feiert Christo und Jeanne Claude in Paris
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In Paris lernt Christo als mittelloser Flüchtling Jeanne Claude kennen, in Paris beginnen beide, alles zu verpacken: Schilder, Stühle, Dosen und Kinderwägen. Und 1985 den Pont Neuf. Die Ausstellung zeigt die Geschichte eines spektakulären Werks.

Theater digital: "Das Netz ist auch ein Raum"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Abgefilmte Theateraufführungen sind – das zeigten die vergangenen Wochen – einsame Angelegenheiten. Theater im Netz kann mehr: Es schafft einen neuen Raum für Begegnung und Kommunikation. Ein Gespräch mit Kay Voges, Pionier des digitalen Theaters.

Die 5 wichtigsten Kino- und Heimkino-Neustarts der Woche
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tom Cruise fliegt schnell und gestochen scharf in der 4K-Edition von "Top Gun", Paula Beer verführt als "Undine", und Dani Levys "Die Känguru-Chroniken" sorgen wieder für gute Laune: die Kino- und Heimkino-Highlights der Woche.

Auf "Grand Prix" schaut Benjamin Biolay in den Rückspiegel
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor knapp 20 Jahren hat Benjamin Biolay begonnen, das gute alte Chanson und den French Pop zu erneuern. Jetzt legt der 47-jährige Franzose mit "Grand Prix" sein neuntes Studio-Album vor: ein Konzeptwerk über Formel-1-Rennen und Jugendlieben.

Kino und Heimkino

Für 19 Minuten großes Kino: "Die schönsten Jahre eines Lebens"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

1966 inszenierte Claude Lelouch "Ein Mann und eine Frau" mit Anouk Aimée und Jean-Louis Trintignant. 20 Jahre später drehte er die Fortsetzung, nun folgt ein neues Kapitel dieser Liebesgeschichte. Intensives Darstellerkino – für einen Teil des Films.

"The Hunting": Endlich eine Serie, die "Sexting" verstanden hat

    "The Hunting" gelingt, woran "Tote Mädchen lügen nicht" gescheitert ist: Eine glaubwürdige Story über Teenager, den Reiz von Nacktfotos und die Konsequenzen von Online-Mobbing. Und darüber, wie wenig die Erwachsenenwelt auf all das vorbereitet ist.

    Ein Leben im Schatten des Vaters: "Die Tochter des Spions"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Als 19-Jährige erfährt Ieva Lesinska, dass ihr Vater Doppelagent ist. Soll sie mit ihm unter falschem Namen in die USA gehen oder ihn an die Sowjets verraten? Eine Doku geht ihrem Leben nach – das sehr konkret die Frage nach der Identität stellt.

    Religion und Orientierung

    Corona: Risiko-Gruppe fehlt im Ehrenamt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Corona-Krise betrifft auch das unentgeltliche Engagement vieler Menschen. Denn viele Helfer sind über 60 Jahre alt, zählen also zur Risikogruppe. Auf ihren ehrenamtlichen Einsatz sind aber viele Einrichtungen in Deutschland dringend angewiesen.

    Verehrung oder Rassismus? Der Streit um "Mohren" in Wappen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Streit in Coburg: Über 3.000 Menschen haben bereits eine Petition unterschrieben, weil sie die "Mohren"-Darstellung im Coburger Stadtwappen verletzend und rassistisch finden. Doch wie viel Rassismus steckt in solchen "Mohren"-Wappen?

    Jugendliche in Uniform: Was Pfadfindern ihre Kluft bedeutet

      Dass Pfadfinder eine Kluft tragen, hat auch Ursprünge im Militär, Robert Baden-Powell, Gründer der Bewegung, war schließlich ein britischer Kavallerie-Offizier. Doch was bewegt junge Leute heute dazu, freiwillig und gerne eine Uniform zu tragen?

      Mehr Kultur

      Neue Studie: So verbreiten sich Aerosole beim Singen im Raum
      Externer Link

      Seit Beginn der Pandemie steht das Singen unter Verdacht: Die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus soll hier besonders hoch sein. Nun hat eine neue Studie in Zusammenarbeit mit dem BR-Chor die Ausbreitung von Aerosolen im Raum sichtbar gemacht.

      Suhrkamp: Eine Institution wird 70
      Olafur Eliasson lässt Kinder als "Earth Speakr" zu Wort kommen
      Schriftstellerin, Glückssucherin: 100. Todestag von Lena Christ
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Sie schrieb die "Erinnerungen einer Überflüssigen" und musste sich zeitlebens ungeheuer anstrengen, um sich zu finden: als Tochter, Schriftstellerin und Ehefrau. Ein Gespräch über Lena Christ mit ihrer Biografin Gunna Wendt.

      So wird das Luftholen zum Leitmotiv in Zsófia Báns Erzählungen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Das Atmen ist unter normalen Umständen etwas Selbstverständliches. Nicht so im neuen Prosaband von Zsófia Bán: "Weiter atmen". Die ungarische Schriftstellerin verwickelt ihre Figuren in schwierige Situationen, in denen ihnen der Atem stockt.

      "Ich wusste, dass ich vielleicht nicht überlebe"

        Mitten im Krieg ein Kind bekommen – wie fühlt sich das an? Die syrische Filmemacherin Waad al-Kateab hat das nicht nur selbst erlebt, sondern in ihrer Doku "Für Sama" festgehalten. Im Interview spricht sie über ihren Film und ihre Ängste dabei.