Metal-Band Metallica.

    Metallica sind für Heavy Metal das, was die Rolling Stones für den Rock 'n' Roll sind: Alt, aber gefragt wie eh und je. Jetzt kommt die Band ins Münchner Olympiastadion. Wir nutzen den Anlass, um zu fragen: Was macht die Band bis heute richtig?

    Warum wurde dem Attentäter von Hanau nicht die Waffenlizenz entzogen? Unter anderem mit diesen Fragen zum rassistisch motivierten Anschlag von Hanau beschäftigt sich die Ausstellung "Erinnern heißt verändern" im Museum im Kulturspeicher in Würzburg.

    Offene Fragen: Ausstellung zu rassistischem Anschlag in Hanau

    Regisseur Abassi (2. von rechts) mit seinen Schauspielern bei der Premiere von "The Apprentice" in Cannes

    "The Apprentice": Trumps Sprecher droht mit Klage gegen Biopic

    "kontakt - Das Kulturfestival", Veranstaltung in Bamberg 2023

    Mieterhöhung um das 30-Fache: Kritik von Bamberger Festival

    Szene aus "Furiosa: A Mad Max Saga"

      Fast neun Jahre nach dem Überraschungserfolg von "Mad Max: Fury Road" kommt die heiß ersehnte Fortsetzung der Reihe ins Kino. "Furiosa: A Mad Max Saga" hat einige Schwächen, überzeugt aber mit seinen Schauspielern und Fragen in Sachen Klimawandel.

      Sängerin Beth Gibbons
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mit ihrem ersten Soloalbum entwickelt Beth Gibbons einen eigenen Sound fernab der Trip-Hop-Tage mit ihrer Band Portishead. Geblieben sind: Ihre unverkennbare Stimme und die darin liegende endlose Schwere.

      Kürbissuppe
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Italien gilt als Heimatland guten Essens. Und so ist es kein Zufall, dass dort die Slow-Food-Bewegung vor 40 Jahren ihren Ursprung hatte. Woher sie kommt, was sich hinter dem Begriff verbirgt – und wo sich die Bewegung heute sieht.

      Bei einem Treffen am 7. Dezember 2023 in Moskau
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Russische Propagandisten zeigen sich ernüchtert über China und Indien und rätseln über die Zukunft des Iran nach dem Tod des Präsidenten Ebrahim Raisi. Putins Spielraum werde "dramatisch" eingeschränkt: "Manchmal ist am nächsten Morgen alles anders."

      Schlagersängerin Nicki vor dem Gebäude, in dem "ihre" Disco, das Point, war.
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Karriere der Schlagersängerin Nicki aus dem niederbayerischen Plattling startete im Alter von 15 Jahren. Mittlerweile ist sie über vier Jahrzehnte im Geschäft, als Sängerin, Komponistin und Moderatorin. Neuerdings "fordert sie auch zum Tanz auf".

      Szene aus Rieke Süßkows Inszenierung von Werner Schwabs Volksstück "ÜBERGEWICHT, unwichtig: UNFORM" am Staatstheater Nürnberg.
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Es ist das allererste Theatertreffen-Gastspiel in der Geschichte des Hauses: Das Staatstheater Nürnberg zeigt beim Berliner Theatertreffen am Pfingstwochenende das Stück "ÜBERGEWICHT, unwichtig: UNFORM".

      Orhan Pamuk, türkischer Schriftsteller, führt durch seine Ausstellung "Orhan Pamuk - Der Trost der Dinge" im Lenbachhaus.
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Seit dem Nobelpreis für Literatur im Jahr 2006 ist Orhan Pamuk als Schriftsteller weltbekannt. Als bildender Künstler wurde er bisher kaum wahrgenommen. Nun ist die Ausstellung "Orhan Pamuk. Der Trost der Dinge" im Lenbachhaus in München zu sehen.

      Die Musikerin Billie Eilish bei den Oscars 2024
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Billie Eilish ist ein popkulturelles Phänomen, unverkennbar in ihrer Musik, eigenständig, originell – und wahnsinnig erfolgreich. Jetzt ist ihr neues Album "Hit Me Hard and Soft" erschienen.

      Bodo Wartke (l.) und Marti Fischer performen "Barbaras Rhabarberbar"

        Alle Welt singt derzeit den Rap "Barbaras Rhabarberbar" von Musikkabarettist Bodo Wartke und Produzent Marti Fischer. Wie konnte der Zungenbrecher ein viraler Hit werden und woher kommt er eigentlich?

        Film und Serie

        Szene aus "Robot Dreams" von Pablo Berger
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        100 Filmminuten ohne Dialoge: "Robot Dreams", Oscar-nominiert und ausgezeichnet mit dem Europäischen Filmpreis, ist ein Animationsfilm mit Seltenheitswert. Eine Reflexion über Freundschaft und Verlust, die so zauberhaft wie tiefschürfend ist.

        In der Wüste: Ryan Gosling und Emily Blunt in der Actionkomödie "The Fall Guy"
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Regisseur David Leitch hat mit "The Fall Guy" eine Hommage an den gefährlichsten Job in Hollywood gedreht – und an die 80er-Jahre-Serie "Ein Colt für alle Fälle". Ryan Gosling und Emily Blunt glänzen darin mit Ironie und Spielfreude.

        "Im Land der Wölfe": Zum Start des DOK.fest München
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Seit sie zurückgekehrt sind in Europas Wäldern, spalten sie Stadt und Land, Naturschützer und Bauern: Wölfe. Regisseur Ralf Bücheler hat sich auf die Spur des Wolfes begeben. Die Doku läuft beim DOK.fest München und kommt am Donnerstag ins Kino.

        Klassik

        Marco Goecke
        Externer Link

        Der frühere Ballettdirektor der Staatsoper Hannover Marco Goecke hatte im vergangenen Jahr einen Skandal ausgelöst, als er eine Journalistin mit Hundekot beschmierte. Nun will der Choreograph seine Karriere als Ballettchef in der Schweiz fortsetzen.

        Nils Mönkemeyer
        Externer Link

        Auf der Viola spielt Nils Mönkemeyer bevorzugt Repertoire des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Jetzt hat er sich ein neues Projekt vorgenommen: Barockmusik aus Lateinamerika. Damit tourt er derzeit unter dem Titel "Viola Latina".

        Puccinis "Tosca" an der Bayerischen Staatsoper
        Externer Link

        Die Titelfigur in Puccinis Oper "Tosca" bekommt es an der Bayerischen Staatsoper mit italienischen Faschisten zu tun. Die Inszenierung von Kornél Mundruczó, die im Jahr 1975 angesiedelt ist, wird bei der Premiere beklatscht und heftig ausgebuht.

        Religion und Orientierung

        Der Heilige Geist in einer Glaskugel – ein sogenannter Suppenbrunzer
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Es ist eine derb klingende christliche Tradition, die im Bayerischen Wald noch gepflegt wird: der "Suppenbrunzer", der überm Tisch aufgehängt wird. Es handelt sich dabei um den Heiligen Geist, der - laut Volksglaube - segensreich ins Essen pinkelt.

        Betende Frau in einem Gottesdienst (Symbolbild)
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes. "Pfingstkirchen" berufen sich auf die persönliche Gotteserfahrung, auf den Heiligen Geist. Oft wird der in "Zungenreden" erfahren, einer Art religiöse Ekstase. Die ist umstritten – seit biblischen Zeiten.

        Ein Bundeswehr-Soldat sitzt auf einer Steintreppe (Symbolbild)
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Schriftlicher Antrag, Lebenslauf, eine Begründung über die Gewissensentscheidung: Diese drei Dinge braucht es, um als deutscher Bürger eine Kriegsdienstverweigerung zu beantragen. Schwieriger wird es für Verweigerer aus dem Ausland - wie Russland.

        Kulturbühne

        Zwei Frauen in Kostümen auf einer Bühne.
        • Artikel mit Video-Inhalten

        In der Kultur haben Menschen mit Behinderung oft keinen festen Platz. Anders beim "EveryBody-Festival": Eine Tänzerin mit Down-Syndrom ist hier selbstverständlich. Das Festival ist ein Beitrag für mehr Inklusion in der Metropolregion Nürnberg.

        Detail eines goldenen Schiffpokals
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Schiffe der Superreichen, die Schattenseiten der Globalisierung und würdelose Trinkspiele: All diese Themen waren schon vor 400 Jahren aktuell. Das zeigt eine Ausstellung im Bayerischen Nationalmuseum in München: "Traumschiffe der Renaissance".

        Rapper Drake und Kendrick Lamar

          Seit Wochen werfen sich die beiden Rap-Superstars Kendrick Lamar und Drake in Diss-Tracks über den jeweils anderen Vorwürfe an den Hals, die von mangelnder Medienkompetenz bis hin zu Pädophilie reichen. Versuch einer Chronologie.

          Die Zweiflers" (v. li. n. re.): Lilka (Ellanor Rissa), Saba (Saffron Marni Coomber), Samuel (Aaron Altaras), Leon (Leo Altaras) und Mimi (Sunnyi Melles)
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Was wären wir nur ohne unsere Lieben? Die geschätzte Mischpoke terrorisiert die einzelnen – und schweißt sie zusammen. So ist das wohl nicht nur bei den "Zweiflers", der Frankfurter jüdischen Familie der neuen ARD-Serie. Ab jetzt in der Mediathek.

          Piazza San Marco in Venedig.
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Venedig wird von Besuchern regelrecht geflutet. Deswegen bittet die Stadt nun alle, die nur für einen Tag vor Ort sind, zur Kasse. Eintritt zur Innenstadt – wäre das auch in den fränkischen Touristen-Hotspots denkbar?

          Figur mit knallblauem Jackett, schwarzen Haaren und Sonnenbrille vor weißer Wand auf der in Schreibschrift steht: "Dreams are my reality"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der Modemacher Rudolf Moshammer war mit seiner schwarzen Perücke und seiner weißen Hündin Daisy einst eine schillernde Säule der Münchner Bussi-Bussi-Gesellschaft. Das Marstall Theater hat ihn wiederbelebt. Bühne frei für "Mosi – The Bavarian Dream".

          Der Präsident am Tisch mit uniformierten Führungskräften.
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Nach einer Säuberungswelle im russischen Verteidigungsminister müht sich der Präsident, den Spitzenkommandeuren die Angst vor weiteren personellen Überraschungen zu nehmen. Gleichzeitig keimt nun ein weiteres höchst umstrittenes Thema auf.

          Mit der ESC-Trophäe in der Hand in Malmö
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Wettbüros lagen wieder mal (fast) richtig: Eine rosarote, pansexuelle Show aus der Schweiz räumte in Malmö groß ab: Nemo, nicht binär orientiert, begeisterte Jury und Publikum. Deutschlands Sänger Isaak landete im achtbaren Mittelfeld.

          Szene aus dem Dokumentarfilm "Joana Mallwitz - Momentum"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Früh wurde die Dirigentin Joana Mallwitz als Ausnahmetalent entdeckt – in einem Beruf, der als Männerdomäne gilt. 2023 wechselte sie vom Nürnberger Staatstheater ans Berliner Konzerthaus. Die Doku "Momentum" begleitet sie auf ihrem Weg dorthin.