BR24 Logo
BR24 Logo
Kultur

NEU

Kultur-Nachrichten von BR24 | BR24

Staatsoper und Staatsschauspiel beantragen Sondergenehmigungen

    München hat den Inzidenzwert von 100 überschritten, was für die Spielstätten der Stadt heißt: Vorstellungen vor maximal 50 Menschen. Dagegen wenden sich jetzt die Bayerische Staatsoper und das Staatsschauspiel, sie beantragen Sondergenehmigungen.

    • BR24 Kultur
    • Nur ein Zuschauer positiv: Staatsoper mit Pilotversuch zufrieden
    Vermisste Bundeswehr-Waffen: Kunstaktion am Kanzleramt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das "Zentrum für Politische Schönheit", eine Künstlergruppe, die für ihre satirisch-politischen Aktionen bekannt ist, stellte vor dem Kanzleramt einen Container auf. Dort soll die Bevölkerung die Waffen abgeben, die der Bundeswehr abhanden kamen.

    So unerschrocken spiegelt Goya seine Zeitgenossen
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Krieg, Capriccios, Stierkampf, Torheit: Werke der berühmten vier Radierungsmappen von Francisco de Goya sind jetzt im Lothar Fischer Museum in Neumarkt zu sehen. Drucke von höchster Qualität, aber nichts für schwache Nerven.

    Raubkunst-Debatte: "Entführung" von Beuys-Werk war vorgetäuscht

      Aktionskünstler des Kollektivs "Frankfurter Hauptschule" hatten behauptet, eine "Capri-Batterie" von Joseph Beuys aus dem Theater Oberhausen entwendet und als "Raubkunst" nach Afrika geflogen zu haben. Doch es handelte sich nur um eine Kopie.

      "Kirchenasyl" für Künstler

        Die Kirchen klagen seit Langem über fehlende Besucher. Musikern, Schauspielern und Kabarettisten geht es in Corona-Zeiten mit ausfallenden Veranstaltungen ähnlich. Eine Münchner Kirche und eine Bar versuchen das Problem jetzt gemeinsam anzugehen.

        Annie Ernaux: "Die Scham ist die letzte Wahrheit"
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Französin Annie Ernaux ist eine Ikone literarischer Selbsterkundung, berühmt für ihre autobiografische Prosa. Ihr Buch "Die Scham" kreist um ein Erlebnis, das sie aus dem Paradies der Kindheit vertrieb – und die Enge der Konvention spüren ließ.

        "Aufstehen für die Kultur": Künstler verlangen mehr Gehör
        • Artikel mit Bildergalerie
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Mehrere hundert Kulturschaffende demonstrierten auf dem Münchner Königsplatz für den Erhalt der Arbeitsplätze und warnten, dass die Kultur "erstickt". Ehemalige Kunstminister zeigten sich besorgt und verärgert über die aktuelle Corona-Politik.

        Imponierend: Jens Malte Fischers Biografie über Karl Kraus
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        "Alles über Karl Kraus und seine Zeit": So könnte die Biografie heißen, die Jens Malte Fischer, Experte für das Wiener Fin de Siècle, dem großen Satiriker gewidmet hat. "Karl Kraus. Der Widersprecher" ist im Rennen um den Bayerischen Buchpreis.

        Prinzip in Gefahr: Immer mehr Museen verscherbeln Kunstobjekte

          Die Einnahmen brechen weg, die Besucher bleiben aus: Private Museen und andere Kultureinrichtungen müssen sich immer häufiger von Teilen ihrer Sammlung trennen, um finanziell zu überleben. Und manche nutzen die Krise für höchst eigennützige Ziele.

          Ahmad Mansour über sein Buch "Solidarisch sein!"
          Externer Link

          Der Psychologe und Autor Ahmad Mansour betreut seit Jahren Extremisten und organisiert Präventionsprojekte an Schulen und in Gefängnissen. Ein Gespräch über echte Solidarität, den richtigen Umgang mit Rassismus und Empathie in unserer Gesellschaft.

          "Wir werden den Funken zünden": Das neue Bruce Springsteen-Album
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Bruce Springsteen glaubt an Gemeinschaft, Freundschaft und Solidarität – Werte, die er immer wieder besingt, auch auf seinem neuen Album "Letter To You". Damit überwindet er die coronabedingte Distanz zum Publikum ganz erfolgreich.

          Kino und Heimkino

          "I May Destroy You": Diese Serie sollte man nicht allein sehen

            Michaela Coel ist BAFTA Preisträgerin und die von ihr geschriebene Serie "Chewing Gum" war viel gelobt, bunt, eigensinnig. Der Ausgangspunkt ihrer neuen Serie "I May Destroy You" ist eine Vergewaltigung. Daraus macht sie Kunst.

            Das sind die 5 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Moritz Bleibtreu präsentiert mit "Cortex" sein Regie-Debüt und sorgt für Spannung, mit "Bohnenstange" kommt ein Cannes-Gewinner in die deutschen Kinos, und Gael García Bernal brilliert in dem intensiven Tanzdrama "Ema": die Kino-Highlights der Woche.

            Cannes-Preisträger "Bohnenstange": Weiterleben nach dem Krieg
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der junge Regisseur Kantemir Balagow schildert in seinem zweiten Spielfilm das Schicksal zweier Frauen nach 1945. Er muss den Krieg nicht zeigen, um von seiner Grausamkeit zu erzählen – und tut das mit faszinierender physischer Sensibilität.

            Religion und Orientierung

            Ohne Gottesdienste? Weihnachten in Zeiten von Covid-19

              In diesen Zeiten ist coronabedingt alles unklar: Täglich ändern sich Regeln und Vorschriften für soziale Kontakte. Das trifft auch die Kirchen. Noch weiß keiner, wie in zwei Monaten Weihnachten gefeiert werden kann, aber viele haben schon gute Ideen.

              Queer sein und fromm: Was sagen Juden und Muslime?

                Beim "AusARTen"-Festival in München kommen Vertreter aus Judentum und Islam zusammen, um über die Haltung ihrer Glaubensgemeinschaften zum Thema Homosexualität zu debattieren. Und über die Erfahrung, zu einer doppelten Minderheit zu gehören.

                Sechs neue Stolpersteine in München am Ägyptischen Museum
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Stolpersteine im Boden zeigen an: Hier lebten Opfer des NS Regimes. Vor und im Ägyptischen Museum in München werden nun sechs neue Steine verlegt. Sie sollen an die dunkle Vorgeschichte dieses Ortes erinnern.

                Nürnberg 2025

                Literaturfestival "Raise Your Voice" in Nürnberg

                Mehr Kultur

                Bayerische Theater entsetzt über neue Corona-Regeln

                  Ministerpräsident Markus Söder hat neue Corona-Regeln festgelegt: Bei höheren Infektionszahlen dürfen Kulturveranstaltungen nur noch vor 50 Menschen stattfinden. Das träfe auch Bayerns Theater hart. Die Intendant*innen reagieren mit Unverständnis.

                  Die "Kong-Berge": Ein erfundenes Gebirge als Kolonialerbe
                  Publikumspreis Bayerischer Buchpreis: Was ist Ihr Lieblingsbuch?
                  So geht Inszenieren auf Abstand: "Dame Kobold" in Regensburg

                    Zwei Meter Distanz mussten mindestens eingehalten werden zwischen den Personen auf der Bühne: Das ist bei einer Liebeskomödie nicht immer leicht umzusetzen. Doch Brigitte Fassbaender bringt dennoch Schwung in eine vergessene Spieloper von 1870.

                    Barbara Mundel startet als neue Kammerspiele-Intendantin
                    Externer Link

                    Anfang auf Abstand: An den Münchner Kammerspielen hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Mit der Neu-Intendantin Barbara Mundel steht zum ersten Mal eine Frau an der Spitze. Überschattet wird der Neustart von der Corona-Pandemie.

                    "Porträt ihrer Zeit": Stefan Aust verfilmt Angela Merkels Leben

                      Privilegien will der Fernsehjournalist nicht haben, er hat bisher auch kein Interview angefragt, sondern wird die Auftritte der Kanzlerin in den nächsten Monaten begleiten und ins Archiv gehen. Ende 2021 soll der Vierteiler bei RTL gestreamt werden.