Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Aktuelle Nachrichten von BR24 im Überblick | BR24

Die aktuellen Nachrichten von BR24 im Überblick

  • Merkel und Steinmeier gratulieren von der Leyen

    Straßburg: Nach ihrer Wahl hat sich Ursula von der Leyen dankbar und erleichtert gezeigt. Sie nannte es eine große Ehre, ab dem 1. November Präsidentin der EU-Kommission mit ihren rund 32.000 Beamten und damit Nachfolgerin von Jean-Claude Juncker zu werden. Zu dem knappen Wahlergebnis sagte sie wörtlich: "In der Demokratie ist die Mehrheit die Mehrheit." Sie hatte vom EU-Parlament nur neun Stimmen mehr bekommen als nötig. Bundespräsident Steinmeier gratulierte von der Leyen. Er sagte, sie übernehme das Amt in einer besonders herausfordernden Zeit: Europa müsse kraftvolle Antworten geben, unter anderem in der Klimapolitik und im Umgang mit Flucht und Migration. Kanzlerin Merkel hob die historische Dimension der Wahl hervor. Zum ersten Mal werde es eine Frau an der Spitze der EU-Kommission geben.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 06:00 Uhr

    Per Mail sharen
  • CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer wird neue Verteidigungsministerin

    Berlin: CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer wird neue Verteidigungsministerin. Regierungssprecher Seibert hat die unerwartete Personalie am Abend bestätigt. Kramp-Karrenbauer soll schon heute Vormittag vereidigt werden. Sie wird Nachfolgerin der neuen EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen, die ihr bisheriges Amt in der Bundesregierung heute abgibt. Unions-Politiker äußerten sich überrascht, aber positiv. CSU-Chef Söder sprach sogar - Zitat - von der "stärksten Lösung". Das gebe der Regierung neue Kraft. Es sei richtig, dass Kramp-Karrenbauer als CDU-Vorsitzende in schwierigen Zeiten Verantwortung übernehme. Bisher hatte die Saarländerin keine Ambitionen auf einen Kabinettssitz erkennen lassen.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 06:00 Uhr

  • Landtag stimmt final über Bayerns neuen Artenschutz ab

    München: Knapp ein halbes Jahr nach dem erfolgreichen Volksbegehren "Rettet die Bienen" will der Landtag heute einen neuen Artenschutz für Bayern beschließen. Geplant ist, Biotope besser zu vernetzen, Gewässerrandstreifen stärker zu schützen und den Anteil der Öko-Landwirtschaft deutlich zu erhöhen. Das Volksbegehren zur Artenvielfalt hatte im Januar eine Rekordbeteiligung erreicht und damit die schwarz-orange Staatsregierung unter Zugzwang gesetzt. Gleichzeitig will der Landtag aber auch über ein Gesetz abstimmen, das unter anderem einen finanziellen Ausgleich für die Bauern in Bayern vorsieht. Denn viele Landwirte fürchten bei strengeren Artenschutzvorgaben zur Pflege ihrer Äcker oder Obstbäume um ihre Existenz.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 06:00 Uhr

  • Bundeskabinett will Masern-Impfpflicht auf den Weg bringen

    Berlin: Eine Impf-Pflicht gegen Masern rückt näher. Die Bundesregierung will heute Vormittag ein Gesetz auf den Weg bringen, wonach Kinder in Kitas und Grundschulen eine Schutzimpfung gegen Masern nachweisen müssen. Sonst drohen bis zu 2.500 Euro Bußgeld. Auch für Tagesmütter und in Flüchtlingsheimen soll es eine Impfpflicht geben. Das Gesundheitsministerium begründet das Gesetz damit, dass in den ersten Monaten dieses Jahres schon mehr als 400 Masernfälle gemeldet wurden. Es liege daher eine erhebliche Gefahr für die öffentliche Gesundheit vor.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 07:00 Uhr

  • Lagarde gibt Rücktritt als IWF-Chefin bekannt

    Washington: Christine Lagarde hat ihren Rücktritt als Chefin des Internationalen Währungsfonds eingereicht. Sie will sich damit auf ihre Kandidatur für den Spitzenposten der Europäischen Zentralbank konzentrieren. Lagarde erklärte, ihr für Mitte September geplanter Rücktritt werde es dem IWF ermöglichen, die Nachfolgerauswahl schneller voranzubringen. Lagarde soll im Herbst als EZB-Chefin Mario Draghi nachfolgen. Die Europäische Zentralbank hat ihren Sitz in Frankfurt und entscheidet über die Geldpolitik in der Euro-Zone.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 03:00 Uhr

  • Französisches Parlament beschließt Notre-Dame-Gesetz

    Paris: Frankreich hat den Weg für eine schnelle Wiederherstellung der Kirche Notre Dame freigemacht. Die Nationalversammlung hat dazu gestern Abend ein Gesetz beschlossen, das Auflagen hinsichtlich Denkmal- und Umweltschutz teilweise aushebelt und öffentliche Ausschreibungen unbürokratisch regelt. Präsident Macron will, dass die von einem Großbrand stark beschädigte Kathedrale pünktlich zu den Olympischen Spielen in fünf Jahren fertig ist.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 06:00 Uhr

  • Partielle Mondfinsternis war über Bayern gut zu beobachten

    Berlin: In der Nacht konnten die Menschen in Deutschland eine partielle Mondfinsternis bestaunen. Etwa drei Stunden lang lagen Teile des Mondes im Kernschatten der Erde. Er schimmerte dadurch in orangen bis rostroten Tönen. Auf dem Höhepunkt waren fast zwei Drittel des Mondes bedeckt. Eine Mondfinsternis kann es nur bei Vollmond geben. Dank der klaren Nacht gab es in Bayern fast überall freie Sicht auf den Erdtrabanten.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 06:00 Uhr

  • "Game of Thrones" bricht Nominierungs-Rekord für Fernsehpreis

    Los Angeles: Die letzte Staffel der Fantasy-Serie "Game of Thrones" hat den Rekord für die meisten Emmy-Nominierungen gebrochen. Sie wurde für 32 der begehrten Trophäen vorgeschlagen - so viele Nominierungen hatte bisher noch keine TV-Sendung erhalten. Schon jetzt ist "Games of Thrones" die meistprämierte Serie der US-Fernsehgeschichte. Die Sieger der diesjährigen Emmys werden im September bekannt gegeben.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 07:00 Uhr

  • Schwimm-WM: Würzburgerin Leonie Beck gewinnt Bronze

    Yeosu: Bei der Schwimm-WM in Südkorea hat Leonie Beck eine Bronze-Medaille gewonnen. Die 22-Jährige aus Bayern beendete das Freiwasser-Rennen über fünf Kilometer zeitgleich mit der US-Amerikanerin Hannah Moore als Dritte. Gold ging an die Brasilianerin Ana Marcela Cunha, Silber holte Aurelie Muller aus Frankreich. Für den Deutschen Schwimm-Verband ist das schon die dritte Medaille bei der Weltmeisterschaft.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 06:00 Uhr

  • Das Wetter in Bayern: viel Sonne, höchstens 20 bis 27 Grad

    Das Wetter in Bayern: Heute scheint fast überall die Sonne, in Franken kann es ein paar Wolken geben. Die Temperaturen erreichen 20 bis 27 Grad. In der meist klaren Nacht kühlt es dann bis auf 12 Grad ab. Auch in den nächsten Tagen bleibt es freundlich mit nur wenigen Wolken. Es wird mit 23 bis 30 Grad noch etwas wärmer.

    Quelle: B5 Aktuell, 17.07.2019 07:00 Uhr

Die BR24-Topthemen
  • Warum viele Heimkinder für einen Euro pro Stunde arbeiten
  • Heimkinder: Warum haften Kinder für die Fehler der Eltern?
  • So war die partielle Mondfinsternis
Darüber spricht Bayern