BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Die aktuellen Nachrichten von BR24 im Überblick

  • Bayern lockert Corona-Auflagen für Schulen, Kitas und Sport

    München: Angesichts sinkender Infektionszahlen hat das bayerische Kabinett weitere Lockerungen der Corona-Auflagen beschlossen. So kann etwa ab Freitag wieder in Fitnessstudios trainiert werden, allerdings nur mit Tests, Maskenpflicht und Terminbuchung - und auch nur in Regionen mit einer Inzidenz unter 100. Auch Kulturveranstaltungen sind dann möglich, für bis zu 250 Zuschauer mit festem Sitzplatz und negativem Coronatest. In Regionen mit einer Inzidenz unter 50 soll es nach den Pfingstferien außerdem in allen Schulen wieder Präsenzunterricht geben, mit Test- und Maskenpflicht. Außerdem werden laut Ministerpräsident Söder die Corona-Regeln für Kitas und Kindergärten gelockert. Nach den Pfingstferien ist demnach uneingeschränkter Regelbetrieb in festen Gruppen möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz unter 165 liegt.

    Quelle: Bayern 1 Nachrichten, 18.05.2021 22:00 Uhr

    Per Mail sharen
  • Bund plant strengere Regeln gegen falsche Corona-Impfnachweise

    Berlin: Bundesgesundheitsminister Spahn will härter gegen den Missbrauch von Impfnachweisen vorgehen. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, der dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt. Wer demnach etwas falsches in einen Impfpass einträgt oder einen manipulierten Impfpass nutzt, soll sich strafbar machen. Das Nutzen solcher Dokumente soll danach mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder Geldstrafe geahndet werden - das Ausstellen mit bis zu zwei Jahren Gefängnis oder einer Geldstrafe. Ähnliches ist geplant beim gefälschten Nachweis für Genesene oder bei Testdokumenten.

    Quelle: Bayern 1 Nachrichten, 18.05.2021 22:00 Uhr

  • Erstes Transportflugzeug mit Bundeswehr-Fracht aus Afghanistan in Leipzig gelandet

    Leipzig: Rund drei Wochen nach Beginn des Bundeswehr-Abzugs aus Afghanistan ist das erste Frachtflugzeug mit Material in Deutschland zurück. Wie das Verteidigungsministerium erklärte, markiert die Landung der Maschine auf dem Flughafen Leipzig-Halle den Beginn der abschließenden Rückverlegung. Für die Bundeswehr ist die eine logistische Herausforderung: zahlreiche Panzer, Hubschrauber und Einsatzfahrzeuge müssen innerhalb weniger Monate zurück nach Deutschland geflogen werden. Im April hatte die Nato beschlossen, den Einsatz am Hindukusch nach fast 20 Jahren bis spätestens zum 11. September zu beenden.

    Quelle: Bayern 1 Nachrichten, 18.05.2021 22:00 Uhr

  • Fast 8000 Migranten erreichten spanische Exklave Ceuta

    Madrid: In der spanischen Exklave Ceuta sind seit gestern 8000 Migranten angekommen. Wie das spanische Innenministerium mitteilte, wurde die Hälfte von ihnen inzwischen wieder nach Marokko zurückgeschickt. Laut Ministerium sollen neben den 200 zusätzlichen Sicherheitskräfte weitere 50 nach Ceuta geschickt werden, um die Ordnung wieder herzustellen. 150 Beamte würden zudem in Bereitschaft versetzt. Regierungschef Sanchez sprach von einer schweren Krise für Spanien und Europa. Auch EU-Innenkommissarin Johansson nannte die Lage in Ceuta besorgniserregend. Die marokkanischen Sicherheitskräfte hatten die Menschen offenbar passieren lassen. Hintergrund könnte ein diplomatischer Streit zwischen Madrid und Rabat wegen der Westsahara sein.

    Quelle: Bayern 1 Nachrichten, 18.05.2021 22:00 Uhr

  • Lokführer-Gewerkschaft droht mit Warnstreiks bei der Bahn

    Berlin: Bei der Deutschen Bahn drohen Warnstreiks. In der laufenden Tarifrunde hat die Lockführergewerkschaft GDL das erste Angebot der Bahn abgelehnt. Diese hatte eine Tariferhöhung von 1,5 Prozent mit Beginn des nächsten Jahres vorgeschlagen. GDL-Chef Weselsky sagte dazu wörtlich: "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir dieses Angebot annehmen, liegt bei Null". Seine Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Geld und eine Corona-Einmalzahlung von 1.300 Euro. Die Bahn steuere "sehenden Auges" auf Streiks zu, so der GDL-Chef. Die größere Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG hatte sich bereits im September mit der Bahn geeinigt.

    Quelle: Bayern 1 Nachrichten, 18.05.2021 22:00 Uhr

  • Kraftfahrtbundesamt vereinfacht Onlineauskunft für Punkte

    Flensburg: Autofahrer können ihren Punktestand beim Kraftfahrtbundesamt, KBA, künftig einfacher online ansehen. Wie die Behörde mitteilte, ist das Auskunftssystem über das Smartphone vereinfacht worden. Wer einen Antrag auf Auskunft über die Punktezahl stellen möchte, benötigt demnach ein Smartphone, den Personalausweis mit zugehöriger PIN und die entsprechende App. Die Punkteauskunft erfolge in fünf Schritten und könne direkt heruntergeladen werden. Damit solle der Informationszugang beschleunigt werden, erklärte KBA-Präsident Damm.

    Quelle: Bayern 1 Nachrichten, 18.05.2021 22:00 Uhr

  • US-Schauspieler Charles Grodin mit 86 Jahren gestorben

    Los Angeles: Der amerikanische Schauspieler Charles Grodin ist tot. Nach Angaben seines Sohnes starb er in seinem Haus im US-Staat Connecticut an den Folgen einer Krebserkrankung. Grodin wurde 86 Jahre alt. Erste Rollen vor der Kamera hatte er in Filmen wie "Rosemaries Baby" und "Der Himmel soll warten". Bekannt wurde er in den 80er Jahren durch Komödien wie die "Frau in Rot" und "Midnight Run". Für seine Hauptrolle in der "Der Herzensbrecher" gewann er einen Golden Globe. Großen Erfolg feierte er später mit dem Familienfilm "Ein Hund namens Beethoven" und der Komödie "Dave". Grodin war außerdem Autor mehrerer Sachbücher und Theaterstücke.

    Quelle: Bayern 1 Nachrichten, 18.05.2021 22:00 Uhr

  • Wetter: In der Nacht teils klar, teils wolkig mit Schauern, Tiefstwerte 8 bis 4 Grad

    Das Wetter in Bayern: In der Nacht im Süden einzelne Schauer, an den Alpen Regen: im Norden weitgehend trocken. Tiefstwerte 8 bis 4 Grad. In den kommenden Tagen weiter unbeständig mit Wolken und sonnigen Abschnitten und teils gewittrigen Schauern; dabei lebhafte Winde. Tiefstwerten 8 bis 3 Grad. Höchstwerte 11 bis 18 Grad.

    Quelle: Bayern 1 Nachrichten, 18.05.2021 22:00 Uhr

Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern