Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Aktuelle Nachrichten von BR24 im Überblick | BR24

Die aktuellen Nachrichten von BR24 im Überblick

  • SPD beschließt neues Sozialstaatskonzept

    Berlin: Die SPD fordert einen weitreichenden Umbau des Sozialstaats. So haben die Delegierten des Parteitags beschlossen, dass die Mieten in Städten mit angespanntem Wohnungsmarkt für fünf Jahre nahezu eingefroren werden sollen. Zudem wollen die Sozialdemokraten den Bau von 1,5 Millionen bezahlbaren Wohnungen fördern. Wohnen sei ein Grundrecht, sagte die bayerische SPD-Vorsitzende Kohnen. Hartz IV will die SPD abschaffen; stattdessen ist ein Bürgergeld geplant. Dieses Vorhaben soll nach den Worten der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Dreyer verhindern, dass Menschen zu Bittstellern werden. Weiterer Kernpunkt des neuen Konzepts ist eine Kindergrundsicherung. Für jedes Kind soll monatlich ein Grundbetrag von 250 Euro gezahlt werden, für Familien mit geringem Einkommen sind Zuschläge geplant.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 07.12.2019 23:00 Uhr

    Per Mail sharen
    Teilen
  • CDU und Linke kritisieren Beschlüsse des SPD-Parteitags

    Magdeburg: Union, Grüne und Linke haben unterschiedlich auf die Beschlüsse des SPD-Parteitags reagiert. Der frühere Unionsfraktionschef Merz bezeichnete die SPD mit Blick auf ihren Linksruck als "Selbsthilfegruppe Kevin Kühnert". Damit sei sie in der letzten suizidalen Phase ihrer Existenz als Volkspartei. Die Grünen-Vorsitzende Baerbock lobte zwar die Beschlüsse der Sozialdemokraten zum Klimaschutz und zum Mindestlohn. Um ein klares Signal zur Zukunft der Großen Koalition habe sich die SPD aber gedrückt. Dem Parlamentarischen Geschäftsführer der Linksfraktion, Korte, gehen die Beschlüsse des Parteitags nicht weit genug.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 07.12.2019 23:00 Uhr

  • Tafeln warnen vor höheren Lebensmittelpreisen

    Berlin: Der Bundesverband der Tafeln hat vor höheren Lebensmittelpreisen gewarnt. Das würde die Zahl der Bedürftigen nach den Worten des Verbandsvorsitzenden Brühl in die Höhe treiben. Zwar sei das Anliegen von Landwirten und Teilen der Politik verständlich, so Brühl. Aber auch Menschen, die wenig haben, müssten sich gesund ernähren können. Der Verbandsvorsitzende wies darauf hin, dass sich immer mehr Menschen bei den 940 Tafeln in Deutschland mit Lebensmitteln versorgen. Ihre Zahl sei gegenüber dem vergangenen Jahr um zehn Prozent gestiegen und liege derzeit bei 1,65 Millionen. Die Zahl der hilfesuchenden Rentner nahm demnach sogar um 20 Prozent zu. Brühl forderte deshalb Unterstützung von der Politik. Bislang seien die Lager und die Kühlfahrzeuge ausschließlich spendenfinanziert.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 07.12.2019 22:15 Uhr

  • Augsburger Prügelopfer war Feuerwehrmann

    Augsburg: Nach dem tödlichen Angriff auf ein Mitglied der Augsburger Berufsfeuerwehr hat die Polizei eine 20-köpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet. Sie konzentriert sich auf die Auswertung von Video-Material rund um den Tatort. Morgen könnte das Material in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft zur Unterstützung der Fahndung veröffentlicht werden, sagte ein Polizeisprecher. Der 49 Jahre alte Feuerwehrmann war gestern Abend zusammen mit seiner Frau und einem befreundeten Ehepaar in der Augsburger Innenstadt unterwegs, als es aus unbekannter Ursache zu einem Streit mit einer Gruppe junger Männer kam. Dabei versetzte einer der Männer dem Opfer so schwere Schläge gegen den Kopf, dass der Feuerwehrler stürzte und kurz darauf starb.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 07.12.2019 23:00 Uhr

  • Aiwanger rechnet mit Strabs-Rückerstattung im nächsten Jahr

    München: Grundstückseigentümer, die zwischen 2014 und 2017 Straßenausbau-Beiträge gezahlt haben, sollen das Geld bis spätestens Ende nächsten Jahres ganz oder teilweise zurückerstattet bekommen. Der bayerische Wirtschaftsminister Aiwanger sagte dem BR, er gehe davon aus, dass das Thema 2020 endgültig erledigt werde. Der Minister rechnet mit gut 10.000 Antragsstellern. Die Frist läuft noch bis Jahresende. Dann wird sich eine Härtefall-Kommission um die Anträge kümmern. Insgesamt sollen 50 Millionen Euro zurückerstattet werden. Der Freie-Wähler-Chef versprach ein gerechtes System, bei dem die Summe der gezahlten Straßenausbau-Beiträge sowie die jeweilige Einkommenssituation der Betroffenen berücksichtigt würden.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 07.12.2019 22:15 Uhr

  • Trump dankt Teheran für Gefangenenaustausch

    Washington: US-Präsident Trump hat sich überraschend positiv über den Iran geäußert. Nach dem Gefangenenaustausch zwischen den Vereinigten Staaten und der Islamischen Republik twitterte er wörtlich: "Danke an den Iran für sehr faire Verhandlungen." Man könne also zusammen einen Deal machen. Teheran hatte einen amerikanischen Historiker freigelassen. Er war vor drei Jahren bei Forschungen für seine Doktorarbeit unter dem Vorwurf der Spionage inhaftiert worden. Die USA setzten einen iranischen Stammzellenforscher auf freien Fuß. Er soll versucht haben, verbotenerweise Wachstumshormone in den Iran zu bringen. Beide Staaten dankten der Schweiz, die den Gefangenenaustausch vermittelt hatte.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 07.12.2019 19:45 Uhr

  • Europäischer Filmpreis geht an "The Favourite"

    Berlin: Die Historiengroteske "The Favourite" des Griechen Yorgos Lanthimos ist als bester europäischer Film ausgezeichnet worden. Die Britin Olivia Colman spielt darin eine übellaunige Queen Anne, um deren Gunst zwei Frauen buhlen. Colman bekam dafür den Europäischen Filmpreis als beste Schauspielerin. Als bester männlicher Darsteller wurde der Spanier Antonio Banderas für seine Rolle im Drama "Leid und Herrlichkeit" von Pedro Almodóvar geehrt. Einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk erhielt der Regisseur Werner Herzog. Der in München geborene Herzog hat nach Angaben der Europäischen Filmakademie mehr als 70 Spielfilme und Dokumentationen geschrieben, inszeniert und produziert. Zu den bekanntesten zählen seine Filme mit Klaus Kinski wie "Aguirre, der Zorn Gottes" oder "Fitzcarraldo".

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 07.12.2019 22:45 Uhr

  • Zwei Menschen sterben bei Autounfall auf A99 bei Kirchheim

    Kirchheim im Landkreis München: Bei einem Unfall auf der A99 sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wechselte ein Auto heute Nachmittag zwischen den Anschlussstellen München-Ost und Kirchheim von der mittleren auf die rechte Spur und stieß dabei mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Der Unfallverursacher kam daraufhin von der Fahrbahn ab, sein Wagen überschlug sich. Er und sein Beifahrer starben noch an der Unfallstelle.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 07.12.2019 19:15 Uhr

  • Bayern verlieren Spitzenspiel in Mönchengladbach 1:2

    Mönchengladbach: In der Fußball-Bundesliga bleibt Borussia Mönchengladbach an der Tabellenspitze. Gladbach setzte sich mit 2:1 gegen Bayern München durch. Im Abendspiel schlug Leverkusen Schalke mit 2:1 und verdrängte die Bayern damit vom sechsten Tabellenplatz. Leipzig festigte durch ein 3:1 gegen Hoffenheim Tabellenplatz zwei. Borussia Dortmund gewann mit 5:0 gegen Düsseldorf. Augsburg bezwang Mainz mit 2:1 und Freiburg gewann 1:0 gegen Wolfsburg.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 07.12.2019 19:00 Uhr

  • Geiger springt in Russland auf Platz zwei

    Nischni Tagil: Beim Weltcup der Skispringer in Russland hat Karl Geiger den zweiten Platz erreicht. Der Oberstdorfer musste sich nur dem Japaner Yukiya Sato geschlagen geben. Im Alpin-Weltcup war Dominik Schwaiger vom Königssee bester Deutscher in der Abfahrt von Beaver Creek. Schwaiger kam auf Platz sieben, es gewann Beat Feuz aus der Schweiz.

    Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 07.12.2019 22:00 Uhr

  • Das Wetter in Bayern: In der Nacht überwiegend bewölkt, +6 bis -4 Grad

    Das Wetter in Bayern: In der Nacht vielerorts bewölkt, aber weitgehend trocken, in Alpennähe aufklarend, +6 bis -4 Grad. Die weiteren Aussichten: Bis Dienstag wechselnd bewölkt und windig, Sonne vor allem im Süden. Gebietsweise auch Regen, am Dienstag bis auf 500 Meter herab Schnee. Tageshöchstwerte 5 bis 11, am Dienstag nur noch 1 bis 6 Grad.

    Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 07.12.2019 19:45 Uhr

Die BR24-Topthemen
  • Getöteter Passant in Augsburg war Feuerwehrmann
  • FC Bayern verliert in Gladbach nach Last-Minute-Elfmeter
  • SPD: Wer zieht die Strippen?
Darüber spricht Bayern