Aktuell

Internet-Trend: Menschen gegen Geld um den Schlaf bringen

Sich für Geld beim Schlafen stören lassen: Damit verdienen manche Streamer gerade viel Geld.

    Zehntausende Euro verdienen Live-Streamer aktuell damit, sich von ihren Followern vom Schlafen abhalten zu lassen. Gegen Geld wird der Schlafende mit Lärm oder Elektroschocks traktiert. Warum schauen Menschen sich das an?

    Krypto-Scams: Wie Betrüger Corona-Skeptiker ins Visier nehmen

    Kryptowährungen wie Bitcoin schwanken stark im Kurs. Manche versprechen sich hohe Gewinne - auch Betrüger nutzen das aus.

      In öffentlichen Telegram-Gruppen tauschen sich zahlreiche Corona-Skeptiker, Impfgegner und Verschwörungstheoretiker aus. Seit einiger Zeit haben es Krypto-Betrüger anscheinend gezielt auf sie abgesehen. Eine #Faktenfuchs-Recherche.

      Die schwierige Warnung vor Kaspersky-Software

      Die Zentrale des IT-Sicherheitsspezialisten Kaspersky im russischen Moskau.
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Soll man noch Antiviren-Software aus Russland verwenden? Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat im März vor Antivirenschutz von Kaspersky gewarnt. Dokumente zeigen nun, wie hart um diese Warnung gerungen wurde.

      Aktuell

      Cyber-Angriff auf die IHK – auch die IHK Mainfranken betroffen

      Symbolbild: Cyber-Angriff
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Hacker haben das IT-Netzwerk der Industrie- und Handelskammer in Würzburg lahmgelegt. Betroffen davon ist das gesamte Netzwerk der IHK, das von einem Dienstleister in Dortmund gesteuert wird. Bereits Mittwochabend gab es Probleme.

      Europol-Masche: So wehren Sie die nervigen Betrugsanrufe ab

      Betrugsanrufe sind gefährlich und können nerven. Doch es gibt Abhilfe.

        Sie geben sich als Polizei aus und wollen nur an unser hart verdientes Geld: Seit Monaten nerven Fake-Anrufe die Republik. Wie kann man sie fernhalten?

        Nutzen Richter in Bayern Wikipedia für ihre Urteile?

        Wie viel Einfluss hat Wikipedia auf Gerichtsurteile?

          Recht sprechen mit Hilfe von Wikipedia - laut einer Studie begründen irische Richter ihre Urteile mit Hilfe des Online-Lexikons. Greift Wikipedia auch bayerischen Richtern unter die Arme?

          Plattformen

          TikTok als Vorbild: Kopiert Instagram sich zu Tode?

          Instagram wird immer mehr wie TikTok, kritisieren so manche Nutzer.

            Instagram schraubt an Design und Algorithmus. Vorbild: das stark wachsende TikTok. Anders als in der Vergangenheit gibt es dieses Mal jedoch spürbaren Widerstand gegen die Änderungen. Instagrams Reaktion: nervös. Eine Analyse.

            Tod von Impfärztin: Machtlos gegen den Hass?

            Das Schild zur Praxis dvon Dr. Lisa-Maria Kellermayr. Ende Juni musste die Praxis wegen Morddrohungen geschlossen werden.
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Sie wurde angefeindet, bedroht und beschimpft: Letzte Woche nahm sich die österreichische Ärztin Lisa-Maria Kellermayr das Leben. Nun wird über den Hass im Netz diskutiert – wieder einmal. Bekannte Twitter-Mitglieder ziehen sich unterdessen zurück.

            Foto-App-Shootingstar: Wird BeReal Instagram gefährlich?

            Wird BeReal für Instagram zur Bedrohung?

              Instagram setzt verstärkt auf Videos statt Fotos, Nutzer sind davon genervt. Auftritt: BeReal. Die Foto-App erreicht gerade Top-Plätze in den Downloadcharts. Kann sie dem angeschlagenen Platzhirsch Instagram gefährlich werden?

              Ratgeber

              Corona-Warn-App: Zertifikat abgelaufen? Das müssen Sie jetzt tun

              Impfbuch und Impfnachweis in Corona-Warn-App

                In der Corona-Warn-App und in der CovPass-App gibt es für Impfzertifikate ein technisches Ablaufdatum. Die gute Nachricht: Es lässt sich verlängern. Unterscheiden muss man dabei aber zwischen technischem Ablaufdatum und dem Verfall von Impfschutz.

                Kann man mit smarten Thermostaten Energie einsparen?

                Auf einem digitalen Heizungsregler wird das Frostzeichen angezeigt und signalisiert einen abgestellten Heizkörper.

                  Intelligent, komfortabel - und umweltfreundlich: Mit Hilfe von smarten Thermostaten läuft die Heizung nur dann, wenn man sie wirklich braucht. Aber wie groß ist das Einsparpotential bei der Heizung wirklich?

                  Messungen zeigen: Internet fast immer langsamer als versprochen

                  Breitbandmessungs-Tool der Bundesnetzagentur

                    Internetnutzer bekommen in Deutschland meistens nicht die Geschwindigkeit, für die sie bezahlen. 22.000 Mal wurde im ersten Halbjahr mit einem Tool der Bundesnetzagentur gemessen: Fast immer ist ein Minderungsanspruch festgestellt worden.

                    Sicherheit im Netz

                    Europol-Fake-Anrufe nehmen zu: So schützen Sie sich

                    Vor allem ältere Menschen sind im Visier der Betrüger.

                      Ungewöhnliche Nummer, blecherne Stimme und eine angeblich ganz wichtige Information: So beginnen die berüchtigten Europol-Abzock-Anrufe. Die Masche ist perfide, doch Sie können sich schützen. Wir sagen Ihnen, wie.

                      Internetkriminellen auf der Spur – dank neuer Software

                      Ein Laptop in einem dunklen Zimmer.

                        Im Kampf gegen Straftaten im Internet setzt die bayerische Justiz auf neue Computerprogramme: Diese können Zahlungsströme in verschiedenen Kryptowährungssystemen nachvollziehen und Ermittlungen im Darknet erleichtern.

                        Microsoft schafft einige Gesichtserkennungs-Funktionen ab

                        Eine Vektorgrafik eines Gesichts aus digitalen Linien.

                          Microsofts automatische Gesichtserkennung erkennt, ob jemand traurig, froh oder überrascht ist. Auch Geschlecht und Alter bestimmt sie. Doch die Entscheidungen der KI sind oft problematisch. Das sieht nun auch Microsoft so - und zieht Konsequenzen.

                          Krieg in der Ukraine

                          Ukraine-Krieg: Wenn das Netz seine gute Seite zeigt

                          Screenshit TikTok

                            Fake-News, Desinformation, Verschwörungsmythen: Seit Jahren steht das Netz in dem Ruf, ein Radikalisierungsbeschleuniger zu sein. Doch ausgerechnet im Ukraine-Krieg zeigt es auch seine helle Seite.

                            Ansbach statt Mariupol: Spott im Netz für Fake-News

                            Fake News
                            • Artikel mit Video-Inhalten

                            Ein Twitter-User verbreitet Fake-News im Netz: Er behauptet, die ukrainische Stadt Mariupol sei gar nicht zerstört worden. Sein Beweisbild erweist sich allerdings als Eigentor: Es ist ein Bild des Bayerischen Rundfunks und zeigt die Stadt Ansbach.

                            Internet im ukrainischen Cherson läuft jetzt über Russland

                            Hand zieht Stecker bei Internetkabel

                              In der besetzten ukrainischen Stadt Cherson gab es einen Ausfall des Internet. Seitdem die Verbindungen wieder funktionieren, läuft der Datenverkehr über Russland. In einer ganzen Stadt das Internet umzuleiten, ist gar nicht so schwer.

                              Netz & Gesellschaft

                              Bedroht die Hitze das Internet?

                              Junger Mann im Polo-Shirt ratlos vor einem Bildschirm

                                Elektronischen Geräten bekommt große Hitze gar nicht gut. Nun gibt es Berichte, wonach sich manche Verteilkästen der Telekom so sehr aufheizen, dass sie nicht mehr funktionieren. Ist das Internet gefährdet, wenn die Sonne zu sehr herunterbrennt?

                                Wie DALL·E KI-Bildgeneratoren Vorurteile verbreiten

                                Bilder, die von Craiyon mit dem Begriff "poor person" erzeugt wurden
                                • Artikel mit Bildergalerie

                                Gollum auf einer Strandparty oder Gozilla auf der Wiesn: KI-Anwendungen aus der Dall·E-Familie kreieren auf Knopfdruck bizarre und faszinierende Illustrationen. Allerdings können die Bilder soziale Stereotype enthalten und weiterverbreiten.

                                Was steckt hinter dem KI-Chatbot "Replika"?

                                Replika stellt seine Avatare mit bunten Farben und freundlichen Gesichtern vor

                                  Mit einer künstlichen Intelligenz sprechen? Für viele Menschen ist das keine Science-Fiction mehr. Grund dafür ist etwa die App Replika, in der Nutzer mit einer "KI-Seelenverwandten" sprechen können. Ist das technischer Fortschritt — oder Dystopie?

                                  Kryptowährungen und Blockchain

                                  Künstler Refik Anadol: Der "Dali der Daten"

                                  Refik Anadol

                                    Daten als Pigmente, KI als Pinsel: Refik Anadol ist der angesagteste Daten-Künstler der Welt. Wie modelliert der Türke schnöde Daten zu begehrten Kunstwerken?

                                    NFTs: Wie die Blockchain die Kunstwelt verändert

                                    NFT-Ausstellung in Thailand

                                      Non-Fungible Tokens, kurz: NFTs waren der Hype des vergangenen Jahres. Für manches Stück Krypto-Kunst wurden bei Auktionen Höchstpreise erzielt. Was ist da los? Und was ändert sich für die Künstler?

                                      Was passiert, wenn meine Kryptobörse pleitegeht?

                                      Kryptobörsen wie Coinbase können ins Schlingern geraten — was passiert dann mit den Bitcoin, die sie verwalten?
                                      • Artikel mit Video-Inhalten

                                      Kryptowährungen sind riskante Anlagen, deren Wert stark schwankt. Darüber hinaus besteht ein weiteres Risiko: Wer seine Bitcoin in einem Wallet einer Kryptobörse wie Coinbase hält, könnte im Fall einer Insolvenz viel Geld verlieren.

                                      Podcasts & Hörtipps

                                      "Umbruch"-Podcast: Wie einfach lässt sich ein Video faken?

                                      BR-Mitarbeiter Miro Weber in real und als Deep Fake-Imitation.
                                      • Artikel mit Video-Inhalten

                                      Viele Daten, ein bisschen KI, umrühren und fertig ist das Fake-Video. Sogenannte "Deep Fakes" gelten als Gefahr für die Demokratie. Aber wie einfach ist es wirklich, ein solches Video zu produzieren? BR-Mitarbeiter Miro Weber hat es ausprobiert.

                                      Killer's Security