BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

NEU

Wirtschaft-Nachrichten von BR24 | BR24

Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt wegen pessimistischer Erwartungen
  • Dirk Vilsmeier
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Geschäftsklimaindex des Ifo-Instituts ist weiter gesunken. Hauptursache sind die Befürchtungen der befragten Unternehmen, dass die Geschäfte in nächster Zeit nicht gut laufen könnten. Auch die aktuelle Lage wird skeptischer beurteilt.

  • ifo-Präsident: Lockdown light für Wirtschaft ertragbar
Deutscher Aktien-Leitindex DAX 30 wird zum DAX 40 ausgebaut
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Deutsche Börse stockt ihren Leitindex auf. Künftig wird der DAX nicht mehr nur 30 Werte enthalten, sondern 40. Firmen müssen in Zukunft auch zwei Jahre lang Gewinn gemacht haben, bevor sie ins Oberhaus der deutschen Börse aufsteigen dürfen.

Jetzt abonnieren:
Der neue
BR24-Newsletter!
Black Friday: So kommen Sie sicher durch die Rabattschlacht

    Alle Jahre stachelt der Black Friday die Konsumlaune vieler Verbraucher an. Aber sind die Sonderangebote wirklich ein Schnäppchen? Und wie erkenne ich ein gutes Produkt? Das hier sind die wichtigsten Tipps.

    Statistisches Bundesamt: Starke Konjunkturerholung im Sommer
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der deutschen Wirtschaft drohen nach einem unerwartet kräftigen Comeback im Sommer wieder härtere Zeiten. Im dritten Quartal hatte sich die Konjunktur dem Statistischen Bundesamt zufolge allerdings stärker als erwartet erholt.

    Börse: Zuversicht nimmt weiter zu
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der DAX baut seine Punktgewinne über der Marke von 13.000 Punkten aus. Heute gibt es einige positive Impulse, die für Kursgewinne sorgen. Die Technologiewerte hinken etwas hinterher.

    Studie beklagt Löcher in der Mobilfunkversorgung
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Mobilfunknetz in Niederbayern und der Oberpfalz hat immer noch gravierende Löcher. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Handwerkskammmer. Der Ausbau der 5G-Technologie dürfe sich nicht nur auf die Ballungsräume konzentrieren.

    Novemberhilfen sollen starten – IHK zeigt sich erleichtert

      Die sogenannten "Novemberhilfen" sind für viele Unternehmen und Soloselbständige eine Enttäuschung. Bislang können sie nicht einmal beantragt werden. Nun scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Die IHK Mainfranken begrüßt das.

      Corona-Pandemie: Ein Winter ohne Skivergnügen in Italien?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Leere Pisten, angehaltene Skilifte: Wegen der Corona-Pandemie will Italiens Regierung den Skiurlaub in diesem Winter einschränken. Dafür erhofft sie sich Unterstützung aus Deutschland und Frankreich.

      Förderung von E-Auto-Ladestationen

      900 Euro KfW-Förderung für private E-Auto-Ladestationen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Bund unterstützt mit einem neuen KfW-Programm die Installation privater Ladestationen für Elektroautos. Für jeden Ladepunkt gibt es 900 Euro Förderung. Fachleute gehen davon aus, dass künftig ein Großteil der Ladevorgänge privat stattfinden wird.

      Private E-Ladestationen: Wie gut ist Scheuers Zuschuss?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Das Programm von Verkehrsminister Scheuer startet: Wer eine private Ladestation für sein E-Auto einbauen will, kann nun Zuschuss beantragen. Autoexperte Stefan Bratzel hält das für gut. Im BR kritisiert er aber die Ökostrom-Verpflichtung als zu hoch.

      Weitere Themen aus der Wirtschaft

      IHK-Abschlussprüfungen: Schwieriger Start im Corona-Jahr

        Ab heute setzen rund 22.000 Jugendliche in Bayern darauf, dass sie ausreichend gelernt haben. Für sie starten die schriftlichen Abschlussprüfungen der Industrie- und Handelskammern. Zuerst in den kaufmännischen Berufen, später in den technischen.

        Gegen das Ladensterben: Handel setzt auf lokales Online-Shopping

          Die Corona-Pandemie beschleunigt den Trend zum Online-Einkauf. Weniger Menschen gehen in die Innenstädte, der Druck auf kleine Einzelhändler steigt. Doch auch ihnen bietet der Onlinehandel Chancen, wie ein Beispiel aus Günzburg zeigt.

          Modekonzern s.Oliver erleidet herben Umsatzrückgang
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Corona-Krise setzt dem unterfränkischen Modeunternehmen s.Oliver schwer zu. Die Geschäftsführung rechnet mit einem Umsatzrückgang von 20 Prozent. Doch für die wirtschaftlichen Probleme ist nicht allein die Pandemie verantwortlich.

          Unterwegs mit der Post: Pakete werden größer, schwerer und mehr
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          In der Corona-Pandemie boomt der Online-Handel. Die Paketzusteller befördern täglich fast doppelt so viele Pakete wie vor der Krise. Die Post reagiert mit 13.000 neuen Fahrzeugen und einer zusätzlichen Schicht.

          Messenger-Dienst: Ein Datenschutz-Alptraum namens Telegram

            Sicher, anonym, hip: Der Messenger-Dienst Telegram gilt als datenschutzfreundliche Underdog-Alternative zu WhatsApp & Co. Zu Unrecht, sagen Experten.

            Stroh statt Styropor: Aiwangers Agenda für Bioökonomie

              Erdöl als Basis für viele Produkte des Alltags kann schon heute zum Teil durch nachwachsende Rohstoffe ersetzt werden. Auch Bayern will hier stärker in den Umbau der Wirtschaft investieren - sowohl in der Forschung wie auch in der Anwendung.

              Main-Echo und Main-Post: 75 Jahre Zeitungsgeschichte
              • Artikel mit Bildergalerie
              • Artikel mit Video-Inhalten

              1945 wurden die Tageszeitungen Main-Post und Main-Echo gegründet. 75 Jahre später stehen die Medienhäuser vor großen Herausforderungen. Die Abo-Zahlen sind rückläufig, die Klick-Zahlen auf den Online-Seiten steigen. Dafür zahlen wollen die wenigsten.

              WMO: Erneuter Höchststand bei den Treibhausgasen

                Die Konzentration der Treibhausgase hat laut Weltorganisation für Meteorologie (WMO) im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Und auch dieses Jahr steige die Konzentration trotz der Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie weiter an.

                Hochschule Hof entwickelt recycelbare Folien für Landwirtschaft

                  In der Landwirtschaft sollen keine umweltschädlichen Kunststofffolien mehr zum Einsatz kommen. Die Hochschule Hof will deshalb biologisch abbaubare Folien für Silageballen auf den Markt bringen. Sie sollen aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen.

                  Unternehmen

                  Innovationspreis für Mehrweg-Kaffeekapseln aus Lichtenfels
                  • Artikel mit Audio-Inhalten
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Kampf dem Kapsel-Müll: Ein Lichtenfelser Unternehmen hat wiederverwendbare Kaffeekapseln auf den Markt gebracht. Für das Produkt wurde es mit dem bayerischen Innovationspreis gekürt. Dabei stellt die Firma normalerweise ganz andere Produkte her.

                  Siemens und die Bahn entwickeln Wasserstoffzug
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Siemens und die Bahn arbeiten gemeinsam an einem Wasserstoffzug. 2024 soll dieser im Probetrieb auf die Gleise kommen und eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern haben. Eingesetzt werden soll er auf nicht elektrifizierten regionalen Strecken.

                  Auch AstraZeneca meldet Durchbruch bei Corona-Impfstoff
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Auf der Suche nach einem Corona-Impfstoff hat nach dem Duo Biontech und Pfizer sowie dem US-Konzern Moderna nun auch das britische Pharmaunternehmen AstraZeneca mit der Universität Oxford Daten zur Wirksamkeit eines Impfstoffs vorgelegt.

                  Airlines fürchten extrem harten Corona-Winter

                    Die 76. Jahreshauptversammlung des Dachverbands der Fluggesellschaften steht unter dem Eindruck der Pandemie: Den Airlines droht ein harter Winter, den nicht alle überstehen werden, Hoffnung macht das Frachtgeschäft zur Verteilung eines Impfstoffs.

                    Frankreich macht mobil gegen Amazon
                    • Artikel mit Audio-Inhalten

                    Wegen des Lockdowns haben in Frankreich alle Läden mit nicht lebensnotwendigen Waren zu. Davon profitiert vor allem Amazon. Viele im Land kämpfen mit Worten und Ideen für das Überleben der lokalen Geschäfte.

                    BMW produziert in München künftig E-Autos statt Motoren

                      Große Veränderungen bei BMW in München: Der Autobauer errichtet in der bayerischen Landeshauptstadt ein neues Montagewerk für Elektrofahrzeuge. Gleichzeitig verlegt BMW die Benzin- und Dieselmotoren-Fertigung von München nach Österreich und England.

                      Soziales

                      Techniker Krankenkasse: Zusatzbeiträge können drastisch steigen

                        Die Kosten der Corona-Krise belasten die Krankenversicherungen. Die Techniker Krankenkasse warnt vor einer drastischen Erhöhung der Zusatzbeiträge und fordert ein Gegensteuern des Staates. Auch bei den privaten Kassen wird es wohl teurer.

                        Hartz IV: Bayern legt Eckpunkte für Reform vor

                          Vor einem Jahr hat das Bundesverfassungsgericht Teile der gesetzlichen Regelungen für die Grundsicherung – besser bekannt als Hartz IV – verworfen. Vier Bundesländer, darunter Bayern, haben jetzt Eckpunkte für eine Reform vorgelegt.

                          Warum manche Pflegeheime gut durch die Corona-Krise kommen
                          • Artikel mit Video-Inhalten

                          Während sich manche Pflegeheime zu Corona-Hotspots entwickeln, sind andere kaum betroffen. Die entscheidende Frage ist, ob das nur Glück ist, oder ob es dafür Gründe gibt. Noch fehlen breite Studien. Doch drei Gründe scheinen entscheidend.

                          Armutsquote so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr

                            Die Armutsquote in Deutschland hat laut dem Paritätischen Wohlfahrtsverband den höchsten Wert seit der Wiedervereinigung erreicht. Die Corona-Krise könnte die Situation zusätzlich verschärfen.

                            Arbeitsmarkt: Kurzarbeitsregelung bis Ende 2021 verlängert

                              Bundesarbeitsminister Heil hat die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes bis Ende 2021 verteidigt. Derzeit befinden sich 2,6 Millionen Menschen in Kurzarbeit. Dies kostete den Staat bislang 18 Milliarden Euro. Dennoch sei eine Fortsetzung notwendig.

                              Studie: Fast eine Million Bayern arbeiten zu Niedriglöhnen

                                Knapp eine Million Beschäftige in Bayern arbeiten im Niedriglohnsektor. Das Niedriglohnrisiko liegt unter dem Bundesdurchschnitt. Insbesondere der Norden des Freistaats ist betroffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des DGB Bayern.

                                Verbraucher

                                Black Friday: Wechsel von "Möchte ich haben" zu "Muss ich haben"

                                  Black Friday naht. Es ist in Bayern noch nicht das Shoppingereignis wie in den USA, aber auch in Deutschland stiegen die Umsätze im letzten Jahr an diesem Tag um zwölf Prozent. Die GfK-Experten erwarten am nächsten Freitag ein ähnliches Wachstum.

                                  Förderoffensive für E-Autos: Lohnt sich jetzt der Umstieg?
                                  • Artikel mit Video-Inhalten

                                  Wer sich jetzt für ein E-Auto entscheidet, erhält Förderungen von Bund und Hersteller von bis zu 9.000 Euro. In bestimmten Fällen sogar noch mehr. Das beflügelt zwar die Nachfrage, doch einige Probleme bleiben.

                                  #fragBR24💡 Plugin-Hybrid: Brückentechnologie oder Mogelpackung?
                                  • Artikel mit Video-Inhalten

                                  Elektroautos boomen, besonders gut verkaufen sich Plugin-Hybride. Der Staat fördert sie mit hohen Zuschüssen, Kritiker sprechen von Klimabetrug.

                                  Lohnsteuerklasse wechseln: Zum Jahresende Geld sparen

                                    Es kann sich lohnen, die Steuerklasse zu wechseln, zum Beispiel für Ehepaare, wenn ein Partner Arbeitslosengeld oder Elterngeld erhält. Bis Ende November kann man eine rückwirkende Änderung beantragen.

                                    Trotz Corona: Keine Kulanz für säumige Strom- und Gaskunden

                                      Wer aufgrund der Corona-Krise in finanzielle Engpässe geraten ist, konnte Strom- oder Gasrechnungen stunden lassen. Diese Regelung ist im Juni ausgelaufen. Experten fürchten, dass dies im neuen Jahr für einige Kunden zum Problem werden könnte.

                                      Werkzeug, Handys, E-Bikes: Brandgefahr bei Akkus

                                        In immer mehr technischen Geräten sind Akkus verbaut. Falsche Handhabung oder technische Fehler, können fatale Folgen haben wie Kurzschlüsse oder sogar Brände. Auch wenn das nur selten vorkommt, raten Experten, die Risiken nicht zu unterschätzen.

                                        Schwerpunkt Rente

                                        Fünf Tipps zur privaten Altersvorsorge für Berufseinsteiger
                                        • Artikel mit Audio-Inhalten

                                        Was in Zukunft tun, wenn das Rentenniveau weiter sinkt? Die große Mehrheit der Deutschen fühlt sich laut Umfragen in Sachen Altersvorsorge schlecht informiert. Diese fünf Tipps sollten Berufseinsteiger beachten, damit in der Rente genug Geld da ist.

                                        Die Grundrente kommt: Wer profitiert - wo liegen Schwachpunkte?

                                          Mit der Grundrente können ab kommendem Jahr rund 1,3 Millionen Menschen mit mehr Geld von den Rentenkassen rechnen. Das soll Altersarmut verhindern. Die Umsetzung des Projekts ist aber schwierig und die Voraussetzungen für Bezieher sind komplex.

                                          Nicht erst mit 67: Wie kann ich früher in Rente gehen?

                                            Wer früher als mit 67 Jahren aus dem Berufsleben ausscheiden will, muss sich auf hohe gesetzliche Hürden und in bestimmten Fällen auf finanzielle Einbußen einstellen. Denn: Eine Frührente ohne Abschläge zu bekommen, ist gar nicht so einfach.