Wohnzimmer statt Wiese Virtual Hurricane Festival 2020  

Das Hurricane ist abgesagt - lang lebe das Hurricane! Die Festivalmacher haben aber Ersatz: Exklusive Konzerte von vor Ort, aber ohne Zuschauer, mit Bosse, den Leoniden und Grossstadtgeflüster. Dazu Highlights der letzten Jahre.

Stand: 11.09.2020 | Archiv

Leoniden live beim PULS Festival 2018 im Funkhaus in München | Bild: BR / Steffi Rettinger

Zwar fällt der Festivalsommer 2020 coronabedingt ins Wasser, die Festivalmacher haben sich aber etwas Besonderes ausgedacht: Das Hurricane fand statt! Nur eben anders. So wurden auf dem Festivalgelände in Scheeßel Konzerte ohne Zuschauer produziert. Das Gras ist hüfthoch, die Sonne über der Sandrennbahn brennt und normalerweise würde man kaum einen Fuß vor den anderen setzen können. Denn dort feiern sonst über 70.000 Menschen an drei Tagen das Hurricane-Festival.  

An diesem Tag aber sind es nur 70 - und die sind zum Arbeiten gekommen. Sie produzieren Konzerte für die Daheimgebliebenen. Bosse, Grossstadtgeflüster, das #HurricaneSwimTeam und die Band Leoniden treffen sich auf dem Original-Festivalplatz im norddeutschen Scheeßel, mit viel Musik - und viel Abstand.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

#HURRICANESWIMTEAM - Am sichersten sind wir zu Hause (Live In Scheeßel)

Das #HurricaneSwimTeam eröffnet wie schon in den letzten Jahren das Hurricane 2020, nur dieses Mal mit dem Corona-Song "Am sichersten sind wir zu Hause", Bosse singt auf der kleinen Bühne sein "Augen zu, Musik an" zur selbst gespielten Akustikgitarre und auch Grossstadtgeflüster präsentieren Akustikversionen ihrer Songs.  

Zusammen mit Highlights der letzten Festivaljahre - unter anderem Kraftklub, The Cure, Foo Fighters, Mumford & Sons und Macklemore - feiert das Virtual Hurricane 2020 seine Fans und seine Geschichten. Headliner sind dieses Jahr die Leoniden, ihr Konzert beginnt mit Einbruch der Dunkelheit. Und mit einer Zugabe der Band endet dann auch dieses ungewöhnliche Hurricane-Festival.

Alle Informationen sind hier und ein Line-Up für das kommende Jahr gibt es auch schon - das ist aber natürlich vor Ort geplant.