BR24 Logo
BR24 Logo
Autoren

NEU

Knut Cordsen | BR24

Knut Cordsen

Redakteur. BR-Kultur

Ein Nordlicht, das sich der Kultur verschrieben hat. Was über den Äther geht, soll sich nicht versenden, sondern ankommen! 1972 in Kiel geboren und in Holstein aufgewachsen, war es 1992 für Knut Cordsen an der Zeit, den hohen Norden zu verlassen und zum Zivildienst gen Süden zu ziehen, was hieß: ins schon bekannte und geliebte München. Anschließend Studium und parallel hierzu Besuch der Deutschen Journalistenschule. Seit 1996 als Mitarbeiter in der Kulturredaktion von Bayern 2 hauptsächlich mit Literatur befasst. Moderiert seit 2000 und ist der Meinung, dass das, was man über den Äther schickt, sich nicht "versenden", sondern vielmehr ankommen sollte.

Alle Inhalte von Knut Cordsen76 Beiträge

Warum der neue Don DeLillo sich liest wie Botho Strauß
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Don DeLillo ist einer der Großen der US-Literatur, bekannt für Romane wie "Sieben Sekunden", "Mao II" und "Unterwelt" und oft für den Nobelpreis genannt. Nun ist ein neues Buch von ihm erschienen: "Die Stille". Eine Enttäuschung, findet Knut Cordsen.

Natalija Yefimkina macht russische Garagen preiswürdig
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Garage als Rückzugsort für den russischen Mann: Für ihren Debüt-Film "Garagenvolk" bekommt die Filmemacherin Natalija Yefimkina den Werner-Herzog-Preis. Ihr Film zeigt, auf wie zum Teil skurrile Weise die Besitzer ihre Garagen zweckentfremden.

Zum Tod des Shakespeare-Übersetzers Frank Günther
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein Leben für Shakespeare: Bis auf einen Teil der Sonette hat der Übersetzer Frank Günther das gesamte Werk von William Shakespeare ins Deutsche übertragen. Jetzt ist er im Alter von 73 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in Ulm gestorben.

Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern