Russland-Ukraine-Krieg

Ukraine-Krieg: Ist Russland noch lange nicht am Ende?

Ein Mann in Anzug und Krawatte, es ist der russische Präsident Wladimir Putin, vor ihm kommt eine Hand, die die Daumen nach oben Geste macht ins Bild, hinter ihm die russische Flagge: weiß, blau, rot.

    Die Ukraine hat Cherson befreit – Präsident Selenskyi sagt, der Sieg sei nah. Zweifelsohne eine symbolträchtige Niederlage für Putin. Ist Russland damit bald komplett besiegt oder unterschätzen wir Putin? Possoch klärt!

    Ostflanke, Osterweiterung, Artikel 4: Die Nato in Schlagworten

    Ein Soldat trägt das Abzeichen der Nato-Mission EFP am Arm. Im Rahmen der Mission wurden NATO-Kampftruppen in die baltischen Staaten (Estland, Litauen, Lettland) sowie nach Polen verlegt. Sie sollen mit den Armeen der NATO-Partner üben und deren Soldaten ausbilden.

      Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine ist die Nato permanent Gegenstand unserer Berichterstattung. Da uns immer wieder Fragen dazu erreichen, bieten wir eine Übersicht über die wichtigsten Begriffe.

      Ukraine-Krieg: Mehr als 8.300 Zivilisten getötet

      Provisorische Gräber, die nach der Befreiung von Izjum entdeckt wurden.

        Die Zahlen, die ukrainische Ermittler jetzt veröffentlicht haben, sind bedrückend. Bei dem russischen Angriffskrieg sind bereits mehr als 8.300 Zivilisten, darunter viele Kinder, getötet worden. Hoch ist auch die Zahl registrierter Kriegsverbrechen.

        "Alternative zum Krieg" – wie wirksam sind Sanktionen?

        Demonstration: Kritik gegen Russland-Sanktionen

          Als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine haben knapp 40 Länder Wirtschaftssanktionen gegen Moskau verhängt. Wie wirksam sind die Sanktionen? Sind sie das richtige Mittel, um das Verhalten von Staaten zu ändern?

          Gas-Lieferung aus Russland: Debatte, Alternativen, Infos

          Energiepreisrechner: So teuer sind mein Strom und Gas geworden

          Ein Tachenrechner, ein Kugelschreiber und Rechnungen auf einem weißen Tisch (Symbolbild)
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Inflation steigt, die Preise gehen in die Höhe - besonders bei den Energiekosten. Wie teuer sind Strom und Gas für den Einzelnen geworden? Und was können Verbraucher tun? Eine Übersicht.

          Ministerium: LNG-Terminals werden mehr als doppelt so teuer

          Arbeiter bauen in Brunsbüttel Gas-Pipelines für den geplanten LNG-Flüssiggas-Schwimmterminal zusammen.
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Kosten für die schwimmenden Flüssigerdgas-Terminals werden deutlich höher als geplant: Insgesamt rechnet das Wirtschaftsministerium mit 6,56 Milliarden Euro - deutlich mehr als zuerst veranschlagt. Doch die Terminals seien "zwingend notwendig".

          Speicher-Betreiber: Gasmangellage ist "äußerst unwahrscheinlich"

          Zuleitung am Gasspeicher Haidach
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Betreiber der Gas-Speicher in Deutschland halten es für "äußerst unwahrscheinlich", dass es im Winter zu einer Gasmangellage kommt - vorausgesetzt, es wird nicht gerade eisig kalt. Auch für 2023/24 sind die Betreiber derzeit zuversichtlich.

          Ab wann man die Heizung aufdrehen sollte

          Thermostat an einer Heizung

            Aktuell liegen die Temperaturen wieder dauerhaft unter 20 Grad. Stellt sich die Frage, ob man nun schon mit dem Heizen beginnen sollte? In diesem Jahr müssen dabei wohl viele Menschen Wohlfühl- mit Kostenargumenten abwägen.

            Heizkosten sparen? Was in Mietshäusern zu beachten ist

            Heizungsthermostat mit Thermometer davor

              Wer Heizkosten sparen will, ist in Mehrfamilienhäusern mit gemeinsamer Heizungsanlage auch auf die Hausgemeinschaft angewiesen. Warum das so ist und wann für Mietwohnungen mit der Erhöhung der Nebenkosten zu rechnen ist.

              Neue Heizung: Das sind die Alternativen zu Öl und Gas

              Geothermie-Anlage
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Öl und Gas sollen beim Heizen so schnell wie möglich verschwinden. Ab 2024 soll es mit fossilen Brennstoffen betriebene neue Heizungen gar nicht mehr geben. Aber was sind die Alternativen? Bei der Entscheidung sind einige Punkte zu beachten.

              Ukrainische Flüchtlinge in Bayern

              Forscher zu Flüchtlingszahlen: Kein Kollaps und Kontrollverlust

              Geflüchtete aus der Ukraine im Ankunftszentrum Tegel
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              In Deutschland sind etwa eine Million Flüchtlinge aus der Ukraine registriert. Dazu kommen immer mehr Asylbewerber aus anderen Ländern. Viele Städte und Gemeinden sagen: Wir sind am Limit. Migrationsexperten sehen die Lage entspannter.

              Brandl: Bayern bei Unterbringung von Geflüchteten am Limit

              Geflüchtete aus der Ukraine warten im ANKER Zentrum auf ihre Registrierung.
              • Artikel mit Audio-Inhalten
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Bayern verzeichnet die höchste Zahl an Asylbewerbern seit 2016. Der Gemeindetag schlägt Alarm: Die Unterkünfte für Geflüchtete sind ausgelastet, die Akzeptanz in der Bevölkerung werde schwinden. Wen das Innenministerium in der Pflicht sieht.

              #Faktenfuchs: Irreführende Behauptungen zu Hartz IV für Ukrainer

              Die Agentur für Arbeit in München

                Ein AfD-Politiker verurteilt in einem weit verbreiteten Video die Hartz-IV-Leistungen für ukrainische Geflüchtete. Dabei zieht er irreführende Vergleiche und lässt wichtigen Kontext aus, wie diese #Faktenfuchs-Recherche zeigt.

                Blick nach Russland

                Ukraine-Krieg: "Neue russische Offensive wäre Selbstmord"

                Ukraine, Donezk: Ukrainische Soldaten fahren in der Region Donezk auf einem Schützenpanzer.

                  Nach der Rückeroberung von Cherson sind die ukrainischen Truppen siegessicher wie nie. Militärökonom Marcus Matthias Keupp erklärt im BR24-Interview, warum Russlands Sieg über die Ukraine in weite Ferne gerückt ist.

                  "Krieg schnell beenden": Putin unter Druck russischer Medien

                  Präsident bei einer Besprechung im Kreml

                    Der Kreml verbreite "schädliche Mythen" ohne Wahrheitsgehalt, die zur Enttäuschung in der Gesellschaft beitrügen, kritisiert die Zeitung "Prawda". Und selbst Propagandisten meinen: Moskau hat allen Grund, den Krieg so schnell wie möglich zu beenden.

                    "Unmöglich den Krieg zu gewinnen": Russen vermissen "Ideologie"

                    Am 20. November in Sotschi zu Ehren des Hl. Michael

                      Der Kreml formuliert stets neue "Ziele" des Angriffskriegs auf die Ukraine, die Nationalisten bedauern lautstark, dass es an einer staatlichen Grundorientierung fehlt. Die Verfassung verbiete sie sogar: Das sei "falsch" und verhindere einen Sieg.

                      Was will Putin?

                      "Will nicht Chruschtschow sein": Plant Putin eine Eskalation?

                      Bei einer Besprechung in seiner Residenz Nowo-Ogarjowo

                        Der russische Präsident neigt dazu, seinen Einsatz zu erhöhen, statt nachzugeben, so die Beobachtung von Experten. Obendrein glaube er nicht an die Entschlossenheit der Nato. Insider wollen wissen: Putin setzt auf eine Ausweitung der "Operation".

                        Putins Kriegsgründe: Was es damit auf sich hat

                        Ein Mann mit Anzug und Krawatte, es ist der russische Präsident Wladimir Putin. Hinter ihm ist ein Panzer zu sehen.

                          Russland und die Ukraine seien geschichtlich betrachtet eins, außerdem bedrohe die Nato Russland aktiv und es müsse ein angeblicher Genozid verhindert werden. Der russische Präsident Putin sieht sich im Recht. Was ist dran?

                          Doku: Putin und seine Seilschaften

                          Russlands Präsident Wladmir Putin
                          Externer Link

                          Die Dresdner Jahre haben Putin politisch geprägt. Hier entstanden offenbar schon die ersten Seilschaften des heutigen Machtkreises um den Kremlchef.

                          Analysen und Hintergründe

                          Was der Raketeneinschlag in Polen für die Nato bedeutet

                          Nach dem Einschlag einer Rakete in Polen kommen am Morgen Joe Biden, Präsident der USA, Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Pedro Sánchez, Ministerpräsident von Spanien, Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, Rishi Sunak, Premierminister von Großbritannien, und Justin Trudeau, Premierminister von Kanada, am Rande des G20-Gipfels für Beratungen zusammen.

                            Die Zeichen verdichten sich, dass es eine ukrainische Luftabwehrrakete war, die im Nato-Mitgliedsland Polen eingeschlagen ist und zwei Menschen getötet hat. Nun überlegen die Regierungschefs, wie das Verteidigungsbündnis darauf reagieren soll.

                            Russischer Rückzug aus Cherson – Zäsur im Ukraine-Krieg?

                            Ukraine, Jampil: Ein zerstörtes russisches Militärfahrzeug steht in der Nähe des kürzlich zurückeroberten Dorfes Jampil.

                              Das russische Verteidigungsministerium hat den Abzug aller Streitkräfte von der westlichen Seite des Dnipro gemeldet. Es ist der dritte große Rückzug seit Beginn des Angriffskrieges in der Ukraine. Was bedeutet das? Welche Optionen gibt es jetzt?

                              Historikerin: "Demokratie in Russland nach Putin möglich"

                              Blick auf den Kreml in Moskau

                                Der Ausgang des Ukraine-Krieges könnte sich entscheidend auf Wladimir Putins zukünftiges Schicksal auswirken. Historikerin Susanne Schattenberg versucht im BR24-Interview aufzuzeigen, wie ein Machtwechsel und die Zukunft Russlands aussehen könnten.

                                Russland - Ukraine: Die Gegenspieler

                                Wolodymyr Selenskyj: Vom Komiker zum Staatschef im Krieg

                                März 2020: Der ukrainische Präsident Selenskyj bei einer Preisverleihung in der Nationaloper in Kiew.
                                • Artikel mit Bildergalerie

                                Er war Kabarettist, Schauspieler und wurde im Mai 2019 überraschend zum Präsidenten der Ukraine gewählt: Wolodymyr Selenskyj. Doch wer ist dieser Staatschef, der seit Februar 2022 sein Land gegen Russland verteidigt?

                                Wladimir Putin: Knallhart, kalkulierend und machtbesessen

                                Russlands Präsident Wladimir Putin

                                  Er ist ein knallhart kalkulierender Machtmensch: Das hat Wladimir Putin mehrfach unter Beweis gestellt. Mit dem jüngst von ihm befohlenen Angriff auf die Ukraine hat der russische Präsident für eine weitere Eskalation im Ukraine-Konflikt gesorgt.

                                  Doku: Die Klitschkos - ihr schwerster Kampf

                                  Die Brüder Vitali und Wladimir Klitschko
                                  Externer Link

                                  Sie sind Weltstars. Der Sport hat sie berühmt und reich gemacht. Seit dem 24. Februar jedoch ist alles anders: Wladimir und Vitali Klitschko kämpfen gegen den Machthaber des scheinbar übermächtigen Russlands - Wladimir Putin.

                                  Der Info-Krieg

                                  Wie erkenne ich Desinformation im Netz?

                                  Icons der Facebook-, derWhatsApp- und Telegram-App auf einem Smartphone.
                                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                                  Manipulierte Fotos, konstruierte Videos, Fake-News: Im Netz kursieren viele Fälschungen – und viele im Netz sind so gut gemacht, dass es schwerfällt, sie zu entlarven. Hier einige Tipps, wie es gelingen kann.

                                  NAFO – die Meme-Hundestaffel gegen Putins Kriegspropaganda

                                  Ein Shiba am Laptop: In der NAFO-Bewegung kontern Menschen mit Hundeprofilbildern Kriegspropaganda in sozialen Medien.

                                    Mit “Shitpostings” und Fakten kontert ein Zusammenschluss internationaler Netz-Aktivisten die Kriegspropaganda aus Russland. Wie groß ist ihr Einfluss auf den Informationskrieg, der im Netz ausgetragen wird?

                                    #Faktenfuchs: Desinformation durch Bilder im Ukraine-Krieg

                                    Ein Mann liest in einer Zeitung über die russische Invasion in die Ukraine

                                      Seit Beginn des Ukraine-Kriegs kursiert viel Bildmaterial im Netz. Doch nicht alle sind an dem Ort oder zu der Zeit aufgenommen, an dem das behauptet wird. Der #Faktenfuchs hat zwei verbreitete Aufnahmen überprüft.

                                      Wirtschaft & Sanktionen

                                      "Alternative zum Krieg" – wie wirksam sind Sanktionen?

                                      Demonstration: Kritik gegen Russland-Sanktionen

                                        Als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine haben knapp 40 Länder Wirtschaftssanktionen gegen Moskau verhängt. Wie wirksam sind die Sanktionen? Sind sie das richtige Mittel, um das Verhalten von Staaten zu ändern?

                                        EU-Bericht: Fast 31.000 Unternehmen gehörten Anfang 2022 Russen

                                        Gazprom Neft Technological Development

                                          Fast 31.000 Unternehmen mit wirtschaftlichen Eigentümern aus Russland sind in der EU aktiv - trotz Sanktionen wegen des Ukraine-Kriegs. Die EU-Kommission möchte noch schärfer auf die Personen schauen, um mögliche "Terrorfinanzierung" zu unterbinden.

                                          Wirtschaftsexperte: "Putin versucht Europa zu spalten"

                                          13.09.2021, Russland, Mulino: Wladimir Putin, Präsident von Russland, hält während der gemeinsamen strategischen Übung der Streitkräfte von Russland und Belarus auf dem Truppenübungsplatz Mulino in der Region Nischni Nowgorod ein Fernglas in den Händen.

                                            Die Auswirkungen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine treffen auch Deutschlands Wirtschaft schwer. DIW-Leiter Professor Marcel Fratzscher erklärt im BR24-Interview, mit welchen Problemen die deutsche Wirtschaft in Zukunft zu kämpfen hat.

                                            #Faktenfuchs: Der Ukraine-Krieg im Faktencheck

                                            #Faktenfuchs: Wie Online-Petition im Infokrieg benutzt wird

                                            Online-Petitionen bieten eine Möglichkeit, sich am politischen Diskurs zu beteiligen. Doch Petitionen werden auch für Desinformation genutzt.
                                            • Artikel mit Audio-Inhalten

                                            Petitionen gelten als Stimmungsbarometer und wichtiges Instrument der Meinungsbildung. Doch sie sind auch anfällig für Fälschungen und spielen bei Desinformationskampagnen eine Rolle. Ein #Faktenfuchs.

                                            #Faktenfuchs: Keine Belege für Sozialbetrug von Ukrainern

                                            Reisende versammeln sich am Einstiegspunkt am Bahnhof Maastricht zur Abfahrt des Flixbus nach Kiew.
                                            • Artikel mit Audio-Inhalten

                                            Im Netz verbreitet sich die Falschbehauptung, viele Ukrainer kämen nur nach Deutschland, um das Sozialsystem auszunutzen. Auch CDU-Chef Merz behauptete dies kürzlich. Dafür gibt es aber keine Belege, wie dieser #Faktenfuchs zeigt.

                                            Ukraine-Krieg: So ordnen Sie Quellen und Bilder richtig ein

                                            Collage mit einer Frau, die sich am Kopf kratzt und diversen Bildern mit Kriegsszenen

                                              Während Russland die Ukraine angreift, verbreiten sich unzählige Fotos und Videos in den sozialen Netzwerken. Der #Faktenfuchs gibt ein paar Hinweise, wie solches Material einzuordnen ist und beantwortet Fragen, wie man Inhalte überprüfen kann.

                                              Possoch klärt