BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Peter Jungblut | BR24

Peter Jungblut

Stellv. Redaktionsleiter "Kultur aktuell"

Ich schreibe zahlreiche Kulturnachrichten, gern auch über Kulturpolitik, sowie häufig Nachtkritiken aus Oper, Operette, Musical und Schauspiel, Show und Revue. Geboren 1961 im westfälischen Dorsten, aufgewachsen ab 1967 in Burghausen an der Salzach, Studium der Neueren Geschichte und Politikwissenschaft in München und Bonn. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Universität Eichstätt (1988). Seit Februar 1989 beim BR, zunächst als Hospitant und Fernsehreporter, später als Volontär, ab 1991 als politischer Korrespondent in Bonn, seit 1995 in Berlin, vier Jahre später in der Gründungs-Belegschaft des damals neu errichteten ARD-Hauptstadtstudios. Schon zu der Zeit habe ich mich häufig mit Kultur- und Gesellschaftsthemen beschäftigt, Berlin hat ja nicht nur eine spannende Geschichte, sondern ist auch reich an Theatern und die einzige Stadt der Welt mit drei großen Opernhäusern. Im April 2004 Umzug nach München und seitdem zuständig für die aktuelle Kulturberichterstattung.

Alle Inhalte von Peter Jungblut324 Beiträge

Pompeji: So retteten Archäologen Sensationsfund vor Raubgräbern

    Es war ein Kampf gegen die Uhr: Um Kriminellen keine Chance zu geben, musste ein außergewöhnlich seltener Streitwagen in Überstunden freigelegt werden. Das Gelände rund um Pompeji ist von illegalen Tunneln durchbohrt - die Angst vor Informanten groß.

    "Kosmetik reicht nicht": "Golden Globe"-Jury zu alt und zu weiß?

      Kurz vor ihrer prestigeträchtigen Preis-Gala geraten die 87 Auslandsjournalisten, die die "Golden Globes" vergeben, unter massiven Druck: Sie ignorierten ganze Kulturen und hätten kein einziges schwarzes Mitglied. Der Verband gelobt Besserung.

      Böhmermann: So opferte Helmut Kohl die Digitalisierung

        Auf der Suche nach einem Schuldigen für Deutschlands Digital-Misere wurde der ZDF-Satiriker fündig: Helmut Kohl habe seinem Kumpel Leo Kirch zuliebe auf Kupferkabel gesetzt, um das Privatfernsehen zu fördern. Daran kranke die Infrastruktur bis heute.

        Die BR24-Topthemen
        Darüber spricht Bayern