Open-Air-Festival Starke Stimmen beim Nürnberger Bardentreffen

Beim Bardentreffen wird ganz Nürnberg zur Bühne. Dort sollen "starke Stimmen" zu Wort kommen - sowohl musikalisch als auch politisch. Künstlerinnen wie Elena Steri oder die Band Tale of Golden Keys freuen sich bereits auf ihre Auftritte.

Von: Alba Wilczek

Stand: 27.07.2022

Elena Steri | Bild: BR

Die Fürther Singer-Songwriterin Elena Steri ist bereits eine Hausnummer in der Region und auch deutschlandweit. Ihre ersten Schritte als Künstlerin machte sie mit leiser und rührender Akustik, die schnell ins Herz wandert. Ihre aktuellen Releases aber sind lauter, erkunden das Spektrum der elektronischen Musik und sprechen Tabu-Themen an. Nun soll sie beim kommenden Nürnberger Bardentreffen auftreten: "Ich freu mich auf den Gig auf dem Bardentreffen wie ein kleines Kind, weil ich erst einmal mit meiner Band in Nürnberg gespielt habe - das wird jetzt so ein richtig krasses Heimspiel", sagt Steri.

Das Bardentreffen bedeutet für sie sowohl ein Heimkommen, aber auch das Entdecken von Neuem: " Also ich hab da schon Shantel gesehen, oder Eko Fresh und Käptn Peng. Das Bardentreffen ist so divers und international - man sieht Bands, die man sonst einfach nie kennenlernen würde."

Acht Bühnen mit 100 Acts

Ebenfalls voller Freude auf ihren Gig sind die Jungs von der Indie-Band A Tale Of Golden Keys. Auch sie sind aus der Nürnberger Gegend und haben bereits zwei Mal auf dem Bardentreffen gespielt. Die Tale of Golden Keys schreiben Songs voller softer Melancholie. Anmutige Harmonien, die einen die Augen schließen und vom Sommer träumen lassen.  

Politische Botschaften wie bei Elena Steri sind bei A Tale of Golden Keys nur subtil angedeutet. Bassist Flo dazu: "Ich finde es auf jeden Fall wichtig und gut, dass man als Künstler*in seine Plattform nutzt um eine politische Meinung zu transportieren. Da gibt es natürlich Künstler*innen, die das viel exponierter machen als wir. Ich denke, gerade in solchen Zeiten komplett unpolitisch durch diese Welt zu gehen ist schwierig. Wir machen es verstärkt privat und weniger öffentlich."

Die ganze Stadt als Bühne

Einen Tag vor den Tale of Golden Keys spielt Singer Songwriterin Hannah Sikasa am Bardentreffen. Sie ist gerade frisch aus Nürnberg weggezogen, hat lange dort gewohnt und verbindet viele gute Erinnerung mit der Stadt. Sikasa macht träumerischen Soul-Jazz und könnte ganze Schlösser füllen mit ihrer warmen, klaren Stimme. Sie freut sich endlich mal wieder mit Vollbesetzung aufzutreten: "In den letzten zwei Jahren hatten wir kaum die Gelegenheit in voller Besetzung zu spielen, wir sind nämlich eigentlich zu acht. Das werden wir diesen Freitag wieder tun können. Das bedeutet uns sehr sehr viel, dort auf der Bühne dabei zu sein."

Nürnbergs Projektbüro Kultur hat für das Wochenende acht Stages mit vielen internationalen Acts gefüllt. Darunter auch viele lokale Newcomer*innen. Genauso wichtig, aber: Alles andere drumherum. Beim Bardentreffen ist die ganze Stadt eine Bühne. Denn die drei Tage sind die einzige Zeit im Jahr, in der es erlaubt ist, ohne weiteres auf offener Straße Musik zu machen.   

Themen ansprechen, über die nicht genug geredet wird

Jedes Jahr zieht das viele Straßenmusiker und -musikerinnen in die Innenstadt. Elena Steri hat früher auch dort gespielt. Hannah Sikasa auch. Jetzt sind sie – so wie A Tale of Golden Keys - Teil der von der Musikzentrale Nürnberg kuratierten MUZBühne am prominenten Lorenzer Platz. Wie jedes Jahr steht das Bardentreffen auch unter einem Motto. 2022 ist das "Starke Stimmen". Elena Steri findet:  "Das kann ja ganz viele Dinge bedeuten. Man kann gesanglich eine starke Stimme haben, musikalisch oder eben auch inhaltlich. Eine starke Stimme ist ja auch jemand, der sich traut risikobehaftete Themen anzusprechen, über die nicht genug geredet wird." 

Ähnlich steht es auch auf der Website und im Programmheft des Bardentreffen: "Zum Singen braucht es nicht nur einen langen Atem und eine starke Stimme, sondern auch eine Haltung. Gerade in diesen Zeiten SOLL das Motto durchaus politisch verstanden werden,“ heißt es. Mit Hannah, Elena und den Tale Of Golden Keys haben die Umsetzenden diesbezüglich voll ins Schwarze getroffen. Starke Stimmen in dem, was sie thematisieren, als auch in ihrem künstlerischen Talent. Und das sind gerade einmal drei von über 100 abwechslungsreichen Acts, die dieses Wochenende spielen werden. Und das Beste daran: Der Eintritt ist frei.  

Das Nürnberger Bardentreffen beginnt am Freitag, 29.7.2022, und endet am 31.7.2022. Das komplette Bühnen-Programm finden Sie hier.