Dicht & Ergreifend "Spendenübergabe mit musikalischer Untermalung"

40.000 Euro für das Klinikum Passau. Ohne Bedingungen. Die Rapper "Dicht & Ergreifend" haben an andere Menschen gedacht – einfach so. Und mit ihrem Kartenverkauf gezeigt, wie sehr die Fans sich auf ihre Konzerte freuen.

Von: Andreas Krieger

Stand: 05.03.2021

Dicht und ergreifend  | Bild: BR

"Wir haben nach eineinhalb Jahren wieder ein Konzert gespielt", freut sich Michael Huber aka "Urkwell" von der niederbayerischen Rap-Kombo Dicht & Ergreifend, um sich gleich noch mal zu relativieren: "Ah, war ja kein Konzert. Es war kein Konzert! Es war eine Spendenübergabe mit musikalischer Untermalung. Dass das mal ganz klar ist." Und Fabian Frischmann alias Lef Dutti pflichtet ihm bei: "Wir haben seit eineinhalb Jahren wieder mal eine Spendenübergabe gemacht, mit musikalischer Untermalung."

Niederbayerischer Rap kann also die Welt verändern – das wussten wir doch schon immer. Die Jungs von "Dicht & Ergreifend" haben sich in Pandemie-Zeiten etwas Besonderes ausgedacht: Sie haben angekündigt, ab dem ersten Wochenende nach den Kontaktbeschränkungen Konzerte in ihrer niederbayerischen Heimat Ottering zu spielen – "vollkontakt" – und dafür online Karten verkauft. Die erste Veranstaltung waren innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Dann kam ein zweites Konzert dazu, dann ein drittes.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

dicht & ergreifend – Ohne Uns (Monster Edit) | Bild: dicht & ergreifend (via YouTube)

dicht & ergreifend – Ohne Uns (Monster Edit)

40.000 Euro ohne Bedingungen

"Wir waren völlig baff und völlig überrascht, dass ein Konzert nach dem anderen so wirklich schnell ausverkauft war, dass wir einfach so viel Kohle generiert haben", sagt Michael Huber. Die Konzerte finden dann irgendwann im Haus seiner Eltern statt, im Gasthof in Ottering – das hat die spontane Idee überhaupt erst möglich gemacht, zeitlich so flexibel damit umgehen zu können.

Sechs "Vollkontakt-Konzerte" sind jetzt mal eben vorverkauft. Die Tickets kosteten je 50 Euro, Erlös: 120.000 Euro. Ein Drittel des Geldes benötigen sie für die Realisierung der Vollkontakt-Sausen, ein Drittel geht als Support an die befreundeten Künstler*innen, die auch im neuen Musikvideo "Ohne uns" beteiligt waren. Und das letzte Drittel, also 40.000 Euro des Erlöses haben sie an die Pflegekräfte des Klinikums Passau gespendet. Ein Geldgeschenk ohne Bedingungen. Die Mitarbeiter des Klinikums können mit dem Geld gemeinsam machen, was sie wollen: Betriebsfest, Fitnessraum, whatever. Das Kulturmagazin Capriccio hat bei der Spendenübergabe zugeschaut: