Friedens-Konzert Livestream mit Konstantin Wecker & Friends

Konstantin Wecker, Fany Kammerlander und Johannes Barnikel treten live auf der BR KulturBühne auf. Dabei spielt Wecker erstmals die neue Version seines legendären Songs "Willy".

Stand: 10.04.2020

In harten Zeiten hat Konstantin Wecker immer seinen alten Freund "Willy" um Rat gefragt: Bei seinem Friedens-Konzert am Ostersamstag wird der Musiker eine aktuelle Version seines legendären Liedes "Willy" von 1977 erstmals live vorstellen.

Konstantin Wecker wird darin seinem alten Freund vom globalen Ausnahmezustand in Zeiten von Covid-19 erzählen; und vom Grauen heutiger Kriege und den Profiten der Rüstungskonzerne und Waffenhändler, aber auch von seinen Träumen und Hoffnungen auf seiner Suche nach einer besseren und herrschaftsfreien Welt: "Ich will in keiner Gesellschaft leben, in der all jene am miesesten entlohnt werden, die die wirklich wichtige Arbeit verrichten: KrankenpflegerInnen, HospizarbeiterInnen, MüllarbeiterInnen und ach so viele mehr. Und vielleicht verstehen jetzt viele Menschen in dieser Krise, dass die Güter und Ressourcen dieser Welt allen gehören sollen: Bildung, Gesundheit, Wohnung, sauberes Wasser, Essen."

Neben seinem neuen "Willy/2020" wird Konstantin Wecker unter anderem bekannte Lieder wie den "Waffenhändlertango", "Wenn der Sommer nicht mehr weit ist", "Bella Ciao", "Fangt mi wirklich koana auf" oder "SoScheeSchoA" spielen und singen. 

Das vorherige Konzert "Poesie in stürmischen Zeiten" vom 22. März 2020 ist hier kostenlos abrufbar

Das nächste Konzert wird am 9. Mai um 20.30 Uhr stattfinden – wieder live & weltweit: Zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus. Den Sieg über den deutschen Faschismus feiert Wecker mit vielen antifaschistischen Liedern und mit Überraschungsgästen aus verschiedenen Ländern, insbesondere ehemaligen KZ-Häftlingen und Widerstandskämpfer*innen.

Kooperationspartner: BR KulturBühne und Münchenstift.