Helge Schneider erklärt Jazz Epilog: Macht Jazz glücklich?

Helge stellt die entscheidende Frage ganz am Ende. Macht die Musik mit der traurigen Note, mit soviel Lebensweisheit und soviel Abgründigkeit am Ende doch glücklich? Seine Antwort ist eindeutig.

Von: Ulrich Habersetzer/Roland Spiegel

Stand: 28.04.2020 | Archiv

Er wirkt sofort. Nicht mal Aspirin ist schneller. Lege eine Platte auf, drücke Play und schon bist du glücklich. Jazz ist ein schnelles Mittel zum Glück.

Viele haben Stücke dazu geschrieben. "Mach Dir keine Sorgen, sei glücklich" oder "Werde glücklich", heißt es da. Selbst im Unglück kann man mit traurigem Jazz glücklich werden. Das ist schon ein Wunderzeug, diese Musik der Gefühle.

Helges Schlusswort könnte nicht schöner sein. Hört und werdet glücklich!