BR24 Logo
BR24 Logo
Autoren

Gabriel Wirth | BR24

Gabriel Wirth

Redaktion Wirtschaft und Soziales und BR24.

Gabriel Wirth ist Volkswirt, der bereits vor vielen Jahren, 1994, seine Diplomarbeit über die Einführung der CO 2 Steuer im europäischen Raum schrieb. Ein Thema, das ihn heute wieder beschäftigt. Daneben und während seines anschließenden Politikstudiums arbeitete er bereits für einige Zeitungen und private Radiosender in Würzburg. 1996 kam dann der Wechsel nach München und zum BR, in die Redaktion Wirtschaft und Soziales. Besonderes Interesse hat er am Geschehen an den Börsen und in der Autoindustrie. Daneben schreibt er aber auch über zahlreiche andere wirtschaftliche, soziale und umweltpolitische Themen. Neben dem Hörfunk arbeitet Gabriel Wirth auch für BR24 und ist in der Rundschau zu sehen."

Alle Inhalte von Gabriel Wirth313 Beiträge

Audi verteidigt vor Beschäftigten den geplanten Stellenabbau
  • Artikel mit Video-Inhalten

Auf einer Betriebsversammlung in Ingolstadt haben Audi-Vorstand und Arbeitnehmervertreter den Beschäftigten den gerade beschlossenen Pakt "Audi.Zukunft" erklärt. Dabei verteidigten sie auch den Abbau von 9.500 Stellen in Deutschland bis 2025.

E-Autos: EU billigt Förderung für europäische Batterieforschung
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die EU-Kommission hat Subventionen zum Aufbau einer eigenen europäischen Batterieproduktion für Elektroautos genehmigt. Sieben Mitgliedsstaaten wollen in den kommenden Jahren 3,2 Milliarden Euro für entsprechende Forschungsprojekte bereitstellen.

AMS kann Osram übernehmen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Halbleiterhersteller AMS sieht sich bei der Übernahme des deutschen Leuchtenherstellers Osram am Ziel. AMS habe die Mindestannahmeschwelle von 55 Prozent der Aktien überschritten. Osram hat die AMS-Führungsspitze zu "Zukunftsgesprächen" geladen.

Die BR24-Topthemen
  • Wahl in Großbritannien: Scheinbar Erdrutschsieg für Johnson
  • Parlamentswahl: Wie Briten in Bayern wählen
  • Staatsanwalt: Maria Baumer wurde mit Beruhigungsmittel betäubt
Darüber spricht Bayern