B5 aktuell - Das Computermagazin

Bits, Bytes und Neues aus dem Netz

Das Computermagazin Bits, Bytes und Neues aus dem Netz

Sendungsbild: Computermagazin | Bild: BR

Das B5 Computermagazin fasst am Sonntag alles Wichtige aus der Welt von Computer, Internet und Technik zusammen. Tipps und Trends aus den Bereichen Hard- und Software, Reportagen und Interviews rund ums Netz - sonntags um 16.35 Uhr und als Wiederholung um 20.35 Uhr in B5 aktuell. Unter der Woche begleiten wir Sie stets aktuell auf unseren Kanälen in den sozialen Medien.

Die Themen der Sendung am 11.11.2018:

Glasfaserausbau | Bild: picture-alliance/dpa Digital-Agenda in Bayern: Wie die Pläne der neuen Staatsregierung aussehen

Bayern hat eine neue Staatsregierung. Schon im Wahlkampf haben die 'digitalen' Themen diesmal eine so große Rolle gespielt wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch sind jetzt die Erwartungen, dass den vielen Worten auch wirklich konkrete Taten folgen.


Über 50 Roboter tanzen während einer Ausstellung in China | Bild: picture-alliance/dpa Kooperative Roboter: Wenn Maschinen mit Menschen tanzen

Die Roboter der Zukunft sollen 'kooperativ' sein, also mit uns Menschen zusammenarbeiten, dicht nebeneinanderstehend, ohne den Menschen mit ihren Bewegungen zu verletzten. Wie weit diese Entwicklung schon gediehen ist, war Thema einer Tagung in München.


Ein Mann demonstriert auf Internationalen Funkausstellung (IFA) die Sprachsteuerung eines TV ueber Google Assistant | Bild: picture-alliance/dpa Sprachassistenten im Alltag: Warum Chat-Bots noch an Grenzen stoßen

Chat-Bots sind Programme, mit denen man sich in natürlicher Sprache verständigen kann. Statt Schalter drücken oder Bildschirm-Tasten anklicken zu müssen. Systeme wie Alexa, Hey Google oder Siri sind die Vorreiter. Doch auch diese Systeme haben ihre Schwächen.


Symbolbild: Youtube | Bild: picture-alliance/dpa YouTuber im Streik: Filmproduzenten fürchten um ihre Existenz

Immer wieder ändern die Betreiber Sozialer Netzwerke ihre Regeln, ohne die Nutzer vorher zu befragen. Derzeit besonders in der Kritik: YouTube. Betroffen sind vor allem Filmemacher. Für sie könnte es um ihre wirtschaftliche Existenz gehen.