Zurück zur Startseite
Startseite
Zurück zur Startseite
Startseite

Spannende Einblicke in die Geschichte | BR24

Historische Funde und Forschung

Steinhügel im Bodensee sind 5.500 Jahre alt
Die rätselhaften rund 170 Steinhügel auf dem Grund des Bodensees vor dem Schweizer Ufer sind nach Angaben von Forschern viel älter, als bisher vermutet worden war.

    Vor dem Schweizer Ufer des Bodensees gibt es eine Stelle im Wasser, die Wissenschaftler seit Jahren zum Grübeln bringt: Rund 170 Steinhügel liegen dort metertief unter der Wasseroberfläche. Wer hat sie gebaut - und warum eigentlich?

    • Georgia Tscharke
    • Pfahlbauten: Bayerisches Weltkulturerbe im Alpenraum
    Schon in der Jungsteinzeit tranken Babys aus Fläschchen
    Baby mit einem  alten Trinkgefäß. Schon in der Jungsteinzeit tranken Säuglinge Tiermilch.

      Wohl schon in prähistorischen Zeiten wurden Babys nicht ausschließlich mit Muttermilch großgezogen. Funde von alten Trinkgefäßen zeigen, dass Säuglinge teilweise oder sogar ausschließlich Tiermilch tranken.

      Rekonstruktion - So sah der Denisova-Mensch aus

      Geburtstage und Jubiläen

      Neuschwanstein - 150 Jahre Traumschloss des Märchenkönigs
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Schloss Neuschwanstein zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Rund 1,5 Millionen Menschen besuchten allein im Jahr 2018 das "Märchenschloss" von König Ludwig II. Am 5. September 1869 war Grundsteinlegung für das Bauwerk.

      Das Fahrrad feiert 200. Geburtstag
      • Artikel mit Bildergalerie

      In diesem Jahr hat eine Erfindung Geburtstag, auf die viele Menschen wahrlich nicht mehr verzichten möchten: Das Radl wird 200. Dabei erzeugt die Radl-Liebe auch Konflikte. Von Moritz Steinbacher

      Die Ampel wird 150 Jahre alt

        Zwei Wochen unseres Lebens verbringen wir mit dem Warten an einer roten Ampel. Statt uns zu ärgern, sollten wir uns eigentlich freuen, dass jemand für uns den Verkehr regelt. Eine Ampel tat das zum ersten Mal am 10. Dezember 1868.

        Geschichte der Fortbewegung

        Die Geschichte des Automobils: Als die Autos rollen lernten
        Externer Link

        Qualmend und mit lautem Geknatter rumpelten am Ende des 19. Jahrhunderts die ersten Autos durch das Land. Die seltsamen Vehikel wurden zunächst belächelt. Doch bald eroberten sie die Straßen der Welt.

        Geschichte der Eisenbahn: Der Adler - Aufbruch in eine neue Zeit
        Externer Link

        14 Minuten dauerte die Fahrt der ersten Dampflokomotive auf deutschem Boden. Für die Geschichte der Eisenbahn der erste Schritt auf einem langen Weg voller Hindernisse.

        Hundert Jahre modernes Passagierflugzeug

          Die ersten Reisenden der Lüfte saßen noch im Freien, eingehüllt in warme Decken. In der Junkers F 13, dem ersten modernen Verkehrsflugzeug der Welt, war es da deutlich gemütlicher. Am 13. September 1919 startete das Flugzeug zu einem Rekordflug.

          Forscher, Erfinder und Entdecker

          500. Todestag Leonardo da Vincis: Universalgenie der Renaissance
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Leonardo da Vinci malte das berühmteste Lächeln der Welt - das der Mona Lisa. Außerdem konstruierte er Waffen und träumte vom Fliegen - seine Hand brachte tausend Ideen zu Papier. Vor 500 Jahren starb das Universalgenie der Renaissance.

          Vor 500 Jahren brach Ferdinand Magellan zur Weltumsegelung auf
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Mutig machte sich Ferdinand Magellan am 10. August 1519 dahin auf, wo der Pfeffer wächst: Der Portugiese wollte die lukrativen Gewürzinseln auf einer neuen Route finden und beweisen, dass die Erde rund ist. Das erlebte nur ein kleiner Teil der Crew.

          James Cook: Der Entdecker der Südsee
          Externer Link

          Als James Cook 1728 in England zur Welt kommt, ahnt niemand, dass er einmal in die Geschichte eingehen wird. Der Sohn eines Tagelöhners arbeitet sich zum Kapitän hoch und wird zu einem der größten Entdecker der Welt.

          250 Jahre Alexander von Humboldt: Von Franken aus in die Welt
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Alexander von Humboldt war auf Mauleseln, im Kanu oder zu Fuß im Regenwald, auf Flüssen und Vulkanen in Amerika unterwegs. Was nur wenige wissen: Davor erforschte er das Fichtelgebirge in Franken!

          Zum 200. Todestag von James Watt, Verbesserer der Dampfmaschine
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          James Watt hat die Dampfmaschine nicht erfunden - aber effizienter gemacht. Für seine Idee erhielt er am 5. Januar 1769 das Patent. Das Datum markiert nicht nur Watts Aufstieg nach oben, sondern auch den Beginn der Industriellen Revolution.

          Joseph von Fraunhofer: Ein Physikgenie aus Bayern
          Externer Link

          Joseph von Fraunhofer zählt zu den bedeutendsten Wissenschaftlern in der Geschichte der Optik. Er entwickelte Fernrohre und Mikroskope, mit denen er grundlegende Entdeckungen machte und auch als Unternehmer höchst erfolgreich war.

          Medizingeschichte

          Wie Robert Koch die Medizin revolutionierte

          Hitler und der Zweite Weltkrieg

          Vor 75 Jahren: Stauffenbergs Attentat auf Hitler scheitert
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Mit einer Feierstunde in Berlin gedenkt die Bundesregierung heute des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler. 75 Jahre nach dem missglückten Staatsstreich bleibt der Mut der NS-Widerstandskämpfer unvergessen - doch das war nicht immer so.

          20. Juli 1944: Spurensuche in Flossenbürg
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Vor 75 Jahren scheiterte das Attentat auf Adolf Hitler: Einige der Mitwisser und Helfer von damals wurden im Konzentrationslager Flossenbürg hingerichtet. Ganz erforscht sind die Vorgänge von damals aber bis heute nicht.

          Beginn des Zweiten Weltkriegs: Die letzten Tage in Frieden
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Am 1. September jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum 80 Mal. Wie waren die letzten Tage im Frieden? Was war damals in Bayern überhaupt los? Und wie sah der Alltag der Menschen aus? Augenzeugen von damals berichten.

          Tolle Erfindungen

          Die Erfindung der Ferien: Geschichte einer wunderbaren Zeit
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Einige Wochen im Jahr Pause von der Arbeit und dem Alltag machen: Was für uns heutzutage selbstverständlich ist, war für Menschen bis vor 200 Jahren noch undenkbar. Über die Etablierung bezahlter Urlaubstage und erste begehrte Reiseziele.

          Die Geschichte der Müllabfuhr
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Heutzutage holen Müllmänner und manchmal auch Müllfrauen ab, was wir in unsere Mülltonnen werfen. Doch wie war das früher, als es noch keine geregelte Müllabfuhr gab? Ein Blick zurück in Zeiten mit Jauchengruben, Rennsäuen und Harritschwagen.

          70 Jahre Münchner Patentamt: Wo Pumuckl auf Knautschzone trifft
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Sie sind bahnbrechend, praktisch oder einfach nur naheliegend - die Erfindungen, die im Deutschen Patent- und Markenamt in München angemeldet werden. Ob frecher Kobold, Konzernlogo oder Medizintechnik - hier wird geistiges Eigentum geschützt.

          Eine Zeitreise durchs BR-Archiv

          #BR24Zeitreise: Ludwigs letzte Nacht auf Neuschwanstein
          • Artikel mit Video-Inhalten

          König Ludwig II. verbringt seine letzte Nacht auf Schloss Neuschwanstein: Ruhelos, von Ängsten geplagt und mit Suizidabsichten, irrt er durch die endlosen Gänge. In unserer Zeitreise blicken wir hinter die alten Mauern des Schlosses.

          #BR24Zeitreise: Der Mensch landet auf dem Mond
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Am 20.07.1969 landet die Mondfähre auf dem Mond. In unserer Zeitreise zeigen wir die Filmaufnahmen der NASA unterlegt mit dem Original-Ton der Radioreportage von BR-Reporter Wolf Mittler, der damals live aus dem Raumfahrtzentrum Houston berichtete.

          #BR24Zeitreise: 100 Jahre Tag der Arbeit
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Damals wie heute ist die Verbesserung der Arbeitsbedingungen ein aktuelles Thema. In einigen Branchen können Lehrlinge heute, wie auch schon im Jahr 1961, aufgrund des Fachkräftemangels mit üppigen Vergünstigungen seitens der Arbeitgeber rechnen.

          Kaiser, Könige, Herrscher

          250 Jahre Napoleon - Spurensuche in Regensburg
          • Artikel mit Bildergalerie
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          250 Jahre Napoleon: Er brachte Bayern Krieg und moderne Verwaltung, machte die Wittelsbacher zu Königen. Die Bayern haben ein gespaltenes Verhältnis zu Napoleon. Eine Spurensuche - unter anderem beim Urururenkel von Napoleons Regensburger Wundarzt.

          Woran starb Karl der Große?

            Ein Forscherteam sichtete die Daten der letzten Autopsie der Knochen Karls des Großen erneut. Die Wissenschaftler glauben nun zu wissen, woran der legendäre Herrscher gestorben ist.

            Ludwig II.: Das Märchen vom König
            Externer Link

            König der Herzen und wohl der weltweit bekannteste Bayer aller Zeiten, Fans nennen ihn heute noch "Kini". Verwunderlich, auf den ersten Blick: Kaum ein Monarch erledigte seinen Job als Landesoberhaupt so unwillig wie Ludwig II.

            Einblick in das Leben der Neandertaler

            Neandertaler gingen bereits aufrecht

              Neandertaler hatten wahrscheinlich eine ebenso aufrechte Körperhaltung wie die heutigen Menschen und - anders als bisher angenommen - eine s-förmig geschwungene Wirbelsäule. Forscher konnten dies jetzt anhand eines Neandertaler-Skeletts belegen.

              Konnten Neandertaler selbst Feuer machen?

                In der Vorgeschichte war es nicht leicht, an Feuer zu kommen. In der Regel musste man auf einen Blitzschlag warten und dann das Feuer hüten. Forscher sagen nun: Neandertaler konnten selbst Feuer machen, mit Feuersteinen.

                Neandertaler haben das Immunsystem des Menschen gestärkt

                  Als sich Neandertaler vor 50.000 Jahren mit dem Homo Sapiens gekreuzt haben, sind Abwehrgene auf den modernen Menschen übergegangen. Diese haben das Immunsystem unserer Vorfahren gestärkt. Allerdings möglicherweise auch Allergien verstärkt.

                  Spurensuche mithilfe von Knochenfunden

                  Homo luzonensis: Neue Menschenart auf den Philippinen
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Ein rund 67.000 Jahre alter Fußknochen aus der Callao-Höhle auf den Philippinen passt nicht zu den bislang bekannten Hominiden-Arten. Der Fund weiterer Knochen und Zähne lässt vermuten, dass es sich um eine neue Menschenart handelt.

                  Knochen des Denisova-Menschen aus dem Himalaya
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Denisova-Menschen gab es nicht nur in Sibirien, sondern offensichtlich auch in Tibet. Dort lebten sie vor mindestens 160.000 Jahren und waren an das Hochland gut angepasst. Noch heute finden sich Teile ihrer DNA in lokalen Bevölkerungen.

                  Homo sapiens kam viel früher nach Europa als bisher angenommen
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Mit neuen Methoden wurden Knochenfunde aus Griechenland untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass der moderne Mensch viel früher nach Europa kam als bisher angenommen. Der Schädel dieses frühen Homo sapiens ist demnach 210.000 Jahre alt.