Der deutsche Arzt und Bakteriologe Robert Koch am Mikroskop in seinem Laboratorium in Kimberley in Südafrika im Jahr 1896.
Bildrechte: picture-alliance / dpa/ Bildarchiv/ ADN

Der deutsche Arzt und Bakteriologe Robert Koch am Mikroskop in seinem Laboratorium in Kimberley in Südafrika im Jahr 1896.

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Robert Koch zum 175. Geburtstag

Der Mediziner Robert Koch war sein Leben lang auf der Jagd nach Krankheitserregern. Er fand die Ursachen für Tuberkulose, Milzbrand und Cholera und rettete so Millionen Menschenleben. Dafür erhielt er 1905 den Nobelpreis für Medizin.

Robert Koch entdeckte die Erreger von Tuberkulose, Milzbrand oder Cholera. Geboren wurde der Arzt und Forscher am 11. Dezember 1843 in Clausthal im Harz.

Mehr über Robert Koch lesen Sie in unserem ausführlichen Hintergrund zu dem Nobelpreisträger.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!