BR24 - Das interkulturelle Magazin

Begegnung der Kulturen

Ende Oktober hat die Bundesregierung ein Aufnahmeprogramm für besonders gefährdete Afghanen gestartet. Bis zu 1 000 Menschen im Monat sollen bis 2025 nach Deutschland gebracht werden. Menschenrechtsorganisationen kritisieren das P… [mehr]

Kulturtipps

QuantenSprung | Bild: QuantenSprung zum Artikel Film und Musik Grenzenlose Vielfalt

Lateinamerikanischen Filmtage "Lafita" im Münchner Gasteig // "QuantenSprung" in Nürnberg // "Machine de Cirque" beim Münchner Tollwood Festival // [mehr]


Szene aus "Smyrna" | Bild: Griechische Filmwoche zum Artikel Literatur, Film und Musik Grenzenlose Vielfalt

Münchner Literaturfest // Griechische Filmwoche und "Memorias Liminal" im Münchner Gasteig // [mehr]

Ayeda Alavie | Bild: Hagebutte Verlag zum Artikel Kämpfen, statt Angst zu haben Die deutsch-iranische Autorin Ayeda Alavie im Portrait

Als Journalistin und Autorin wurde Ayeda Alavie immer wieder bedroht und verhaftet, bis sie 2000 das Land verlassen hat, sich inzwischen als Münchnerin, aber auch noch immer als Teil der iranischen Gesellschaft fühlt. Über die Lage in ihrem Heimatland und ihren eigenen Widerstand hat Kathrin Reikowski mit der Schriftstellerin gesprochen. [mehr]

Ausländerprogramm/Italienische Redaktion (von links): Dr. Guitiero Guidi und Mario Cerza. | Bild: BR/Foto Sessner zum Artikel Münchner Kammerspiele "Wir riefen Gastarbeiter*innen, es kamen Dissident*innen"

Die Grenze zwischen wirtschaftlich und politisch bedingter Migration ist fließend. Viele vermeintliche Gastarbeiter aus der Türkei, Griechenland oder Spanien waren in Wirklichkeit auf der Flucht vor der Diktatur. Die Ausländerprogramme des Bayerischen Rundfunks waren für sie ein Anker in der Fremde. Daran erinnert ein Abend in den Münchner Kammerspielen. [mehr]

Buchtipp

Buchcover: Lutz C. Kleveman - Smyrna in Flammen | Bild: Aufbau Verlag, Montage BR zum Audio 100 Jahre "Katastrophe von Smyrna" Untergang einer kosmopolitischen Stadt

Die Hafenstadt Smyrna, das heutige Izmir, wurde im Krieg zwischen Griechenland und der Türkei zerstört. Darauf folgte die größte Zwangsumsiedlung von Christen und Muslimen der Geschichte, mit einscheindenden Folgen für Europa. [mehr]


Buchcover: Jesus Carrasco - Bring mich nach Hause | Bild: Eichborn Verlag, Montage BR zum Audio Jesús Carrasco "Bring mich nach Hause"

Wie schafft man es, die Eltern zu pflegen ohne die eigenen Träume aufzugeben? Welche Chancen eröffnet die Rückkehr zu den eigenen Wurzeln? Davon handelt der Roman "Bring mich nach Hause" von Jesús Carrasco. Constanze Álvarez hat den spanischen Schriftsteller im Instituto Cervantes München getroffen und mit ihm gesprochen. [mehr]


Buchcover "Die Tochter des Kommunisten" von Aroa Moreno Durán | Bild: btb Verlag, Montage: BR zum Audio Aroa Moreno Durán "Die Tochter des Kommunisten"

Die Schriftstellerin Aroa Moreno Durán erforscht in ihrem spannenden Roman ein bisher unbekanntes Kapitel der spanischen Geschichte: das Schicksal spanischer Emigranten, die vor der Franco-Diktatur in die DDR geflüchtet sind. [mehr]


Abenteuer, Alltag und Krise - Griechenland verstehen lernen, Band 5: Psematákia | Bild: Filotimo-Verlag/privat/Montage: BR zum Audio Andreas Deffner Griechenland verstehen

Eine Reise durch den Alltag der Griechen, mit der Reihe "Abenteuer, Alltag und Krise in Griechenland" von Andreas Deffner: Jetzt ist Band 5 mit dem Titel "Psematákia" erschienen. [mehr]


Porträt Annabel Wahba | Bild: Nora Hollstein zum Audio Chamäleon Roman-Debut von Annabel Wahba

Wie beeinflusst die Herkunft das eigene Leben? Erfordert Zugehörigkeit zu verschiedenen Kulturen eine stärkere Anpassung? Fragt sich die deutsch-ägyptische Autorin Annabel Wahba in ihrem Roman "Chamäleon". Von Roswitha Buchner [mehr]


Buchcover "Die Wunder" von Elena Medel | Bild: Suhrkamp Verlag, Montage: BR zum Audio Elena Medel "Die Wunder"

In ihrem hochpolitischen Roman "Die Wunder" analysiert die spanische Erfolgsautorin Elena Medel, wie die politischen und sozialen Verhältnisse in Spanien die Enstwicklungschancen von Frauen begrenzen. Und zwar seit Generationen. [mehr]


Buchcover "Schweinebraten, Hummus und Pad Thai" von Luise Kinseher | Bild: Kunstmann Verlag, Montage: BR zum Audio Luise Kinseher "Schweinebraten, Hummus und Pad Thai"

Im Kochbuch "Schweinebraten, Hummus und Pad Thai" erkundet die Kabarettistin Luise Kinseher die kulinarische Vielfalt ihrer Nachbarschaft, zwischen Münchner Westend und Schlachthofviertel. Eine Hommage an die Küche als kultureller Schmelztiegel. [mehr]


Die Erfindung des Jazz im Donbass
Autor: Serhij Zhada | Bild: Suhrkamp Buchverlag, Montage BR zum Audio Serhij Zhada "Die Erfindung des Jazz im Donbass"

Der Donbass im Osten der Ukraine steht im Dauerfokus der Öffentlichkeit seit dem Angriffskrieg Putins. Dabei trägt die einst dünn besiedelte Steppe und heutige Industrieregion eine starke kulturelle und historische Bedeutung für die Ukrainer. Serhij Zhadan - eine der wichtigsten Stimmen der ukrainischen Gegenwartsliteratur, im Juni mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet, hat seiner Heimat schon 2010 eine Art poetisch-musikalisches Denkmal gesetzt, in seinem Roman "Die Erfindung des Jazz im Donbass", Mitte August in deutscher Übersetzung erschienen ist. [mehr]


Buch-Cover: "Sufi Hotel" von Jürgen Wasim Frembgen | Bild: Schiler und Mücke Verlag; Montage: BR zum Audio Jürgen Wasim Frembgen "Sufi Hotel"

Jürgen Wasim Frembgen, früherer Direktor des Münchner Museums der Fünf Kontinente, betreibt seit über dreißig Jahren ethnologische Studien in Pakistan. Auf der Basis seiner Reisen sind zahlreiche Bücher über die Mystik, den Sufismus des Orients entstanden und die Menschen, die er getroffen hat. In seinem neuen Buch "Sufi Hotel" lässt der Ethnologe sich auf die Subkultur der pakistanischen Mega-City Karachi ein: Ein Melting Pot in einem Land zwischen strengem Reformislam und mystischem Volksglauben. [mehr]


Abbildung aus: "Aber ich lebe – vier Kinder überleben den Holocaust" | Bild: Abbildung aus: "Aber ich lebe – vier Kinder überleben den Holocaust" zum Artikel Barbara Yelin "Aber ich lebe"

Emmie Arbel überlebte als kleines Mädchen die Konzentrationslager Ravensbrück und Bergen Belsen. Die Münchner Comiczeichnerin Barbara Yelin hat sie in Israel getroffen und ihre Geschichte als Graphic Novel gezeichnet, um ihre Erinnerungen zu bewahren. [mehr]

CD-Tipp

CD-Cover "Estrela Acesa" von Sessa | Bild: Mexican Summer, Montage: BR zum Audio Sessa neu "Estrela Acesa"

Der brasilianisch-amerikanische Musiker Sessa, der teils in New York, teils in Sao Paulo lebt, hat sein neues Album aufgenommen: mit dem poetischen Titel "Estrela Acesa"", leuchtender Stern. Es trägt Anklänge an die kulturpolitische Musikbewegung in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert, an die sogenannte Tropicalia Musik, und ist für Markus Mayer die "perfekte Sommerscheibe". [mehr]