Bayern 2

Feature

Aufmacher

Podcast 4 Tage Angst | Bild: BR, picture-alliance/dpa; Montage: BR zur Bildergalerie mit Informationen 30 Jahre nach dem Mauerfall Vier Tage Angst - die Geschichte einer Flucht

Bärbel will aus der DDR in den Westen fliehen – mit Hilfe amerikanischer Soldaten über den Checkpoint Charlie. Doch dann geht alles furchtbar schief. Sie muss sich vier Tage lang vor der Stasi verstecken. Die härteste Probe ihres Lebens. [mehr]

RadioDoku

London, UK - Scene from the sci-fi-thriller 'Alien: The Directors Cut', directed by Ridley Scott. (07.08.1979) | Bild: picture-alliance/dpa/Photoshot/Bandphoto 05.04. | 17:05 Uhr BAYERN 2 zum Artikel Podcast Nie im Kino - Staffel 2

"Nie im Kino" ist zurück. Der Podcast über spektakulär gescheiterte Filmprojekte geht in die zweite Staffel. Diesmal im Fokus: das nie realisierte Drehbuch des Cyberpunk-Erfinders William Gibson zum Science-Fiction-Schocker "Alien 3". [mehr]


Europaflagge | Bild: BR zum Artikel Europäisches Hörfunk-Projekt Radio Europa

Wie klingt Europa? Wie hört sich eine italienische Radiosendung an, oder eine slowakische Reportage? In der Reihe "Radio Europa" sendet Bayern 2 ab dem zweiten Februar Radio-Produktionen aus sechs europäischen Ländern. Das gemeinsame Motto: "Schuld und Vergebung". [mehr]


Wohnhäuser spiegeln sich in einer modernen Glasfassade. | Bild: picture alliance/dpa/Geisler-Fotopress/Christoph Hardt zum Artikel Dreiteilige radioDoku Der Kampf um meine Wohnung

Jeder Mieter in deutschen Großstädten kennt die Geschichten von einem Immobilienmarkt, der völlig außer Kontrolle geraten ist. Mitten in München kämpft unsere Autorin zwei Jahre lang verzweifelt um das Recht, in ihrer Wohnung bleiben zu können. [mehr]


Taucher mit Koralle | Bild: credit: Vlad Tchompalov zum Artikel radioDoku in zwei Teilen Der Demenzfahnder

Nach Jahren der Euphorie herrscht Katerstimmung in der Demenzforschung. Vor allem für die größte Gruppe der Demenzkranken – die Alzheimerpatienten – scheint eine wirksame medikamentöse Therapie wieder in weitere Ferne gerückt ... [mehr]


Gorilla Fritz im Nürnberger Zoo | Bild: Heike Arranz Rodriguez zum Artikel Der Gorilla Fritz Eine Familiensaga

55 Jahre alt wurde der Gorilla Fritz. Uralt für einen Menschenaffen. Diese dreiteilige Serie zeichnet seinen Lebensweg nach, vom afrikanischen Dschungel bis zum Affenhaus in Nürnberg, wo Fritz im Sommer 2018 schließlich gestorben ist – als einer der ältesten Affen der Welt. [mehr]


Bernd Lucke beim Gründungsparteitag der Alternative für Deutschland (14.04.2013) in Berlin. | Bild: picture-alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Marc Tirl zum Artikel Dreiteilige radioDoku Der erste Tag der AfD

2013 wurde die AfD gegründet, sechs Jahre später sitzt sie in allen Landesparlamenten und im Bundestag. Die Autorinnen und Autoren der Serie "Der erste Tag der AfD" sind überzeugt: Wer die Partei verstehen will, muss sich ihre Anfänge ganz genau ansehen. [mehr]


Blutiger Herbst Titelbild | Bild: BR zum Artikel "Blutiger Herbst" Eine bayerische Geistergeschichte

In den 1970er Jahren war der Geisterglaube im Bayerischen Wald noch weit verbreitet. Immer wieder wurde dort am Straßenrand eine "Schwarze Frau" gesichtet, die jedem, der anhielt, eine finstere Warnung aussprach: Einen schönen Frühling werde es geben, und einen guten Sommer, aber einen "Blutigen Herbst" ... [mehr]


Transformer | Bild: BR zum Audio mit Informationen Transformer Wenn aus der besten Freundin der beste Freund wird

Christina Wolf war zwei Jahre lang mit dem Mikrofon dabei, wie aus ihrer besten Freundin ein Mann wird. Ihr Podcast erzählt die Geschichte einer Transition - aber vor allem einer ungewöhnlichen Freundschaft. Eine RadioDoku in sechs Teilen. [mehr]


Die zehnjährige Ursula Herrmann aus Eching am Ammersee. (1981) | Bild: picture-alliance/dpa/Report/LKA Bayern zum Artikel Sechsteilige radioDoku Der Mordfall Ursula Herrmann

Die Entführung der Ursula Herrmann im Jahr 1981 ist einer der bekanntesten Kriminalfälle der deutschen Geschichte. Die Tat ist grausam: Ursula wird entführt und in einer Kiste im Wald vergraben. Die Polizei fahndet jahrzehntelang vergeblich nach den Tätern. Nun möchte Ursulas Bruder den Fall neu aufrollen. [mehr]


Illustration: Anhalter Heinrich vor einer Tankstelle | Bild: WDR/Sven Preger/Marc Trompetter zum Artikel Sechsteilige radioDoku Der Anhalter

Er hat seine Kindheit in der Psychiatrie verbracht, mehr als 14 Jahre lang. Weggesperrt, geschlagen, missbraucht - in den 1950er und 60er Jahren war das. Sein Leben hat er danach nie so richtig auf die Kette gekriegt. Nun will Heinrich nur noch Schluss machen und sucht eine Mitfahrgelegenheit. [mehr]


Eine Bergsteigerin hockt mit Seil und Eispickel auf dem schneebedeckten Gipfel eines Berges umringt von einem Alpenpanorama in Österreich. (1941) | Bild: mforstner/Timeline Images/Süddeutsche Zeitung Photo zum Artikel Fünfteilige radioDoku Abenteurerinnen

Leicht hatten sie es nie, die Frauen, die auszogen um in den Weiten der Welt Abenteuer zu erleben. Forscherinnen, Pionierinnen, Entdeckerinnen, sie alle mussten noch viel mehr überwinden, als nur die Strapazen und Gefahren ihrer abenteuerlichen Reisen. [mehr]


Die Kongo-Prinzessin | Bild: Marc Trompetter zum Artikel Fünfteilige radioDoku Die Kongo-Prinzessin

Reiche Liebhaber, schicke Villen und teure Autos, die kongolesische Prinzessin Odette liebt das Leben im Luxus. 2004 taucht sie in Frankfurt am Main auf und wird zum Liebling der feinen Gesellschaft. Doch dann ändert sie die Spielregeln ... [mehr]


Programmcode mit Auge und Technologie Hintergrund | Bild: picture-alliance/dpa/Klaus Ohlenschläger zum Artikel Dreiteilige radioDoku Der nackte Mensch

2018 ist das Jahr, in dem Big Data unsere Körper erreicht hat. Max Lebsanft und Christiane Miethge gehen für die radioDoku der Frage nach, was "Big Bio-Data" für unser Leben und unsere Zukunft bedeutet - und wer an den neuen Technologien verdienen will. [mehr]


Gray Wolf (Canis lupus) | Bild: picture alliance/dpa/All Canada Photos/Thomas Kitchin und Victoria Hurst zum Artikel Dreiteilige radioDoku Wir und die Wildnis

Eigentlich ist es ja eine gute Nachricht: Die Wildnis kehrt mancherorts wieder zurück. Doch diese kleinen Siege der Natur sorgen auch für Konflikte. Denn egal ob Wildnis-Experiment oder zurückkehrende Wildtiere: Allzu viel Natur scheint der Mensch dann doch nicht auszuhalten. [mehr]


Tod in Dubai | Bild: Franziska Schönenberger zum Artikel Tod in Dubai Leben und Sterben eines Wanderarbeiters

In Dubai stirbt der indische Wanderarbeiter Baskaran. Selbstmord, sagen die Behörden. Mord, glaubt seine Familie. Baskarans Cousin Jay und seine Frau Franziska reisen nach Indien und Dubai, um den rätselhaften Tod aufzuklären. [mehr]


Radarkontrolle der Polizei. Der obere Wert beschreibt den Abstand und der untere die Geschwindigkeit. | Bild: picture-alliance/dpa/Inga Kjer zum Artikel Autoraser Illegale Straßenrennen in Bayern

Wenn von illegalen Autorennen die Rede ist, denkt man zunächst nicht unbedingt an die bayerische Provinz. In Deutschland ist vor allem Berlin für seine illegale Raserszene bekannt. Dort wurde auch 2017 erstmals zwei Raser nach einem tödlichen Rennen wegen Mordes angeklagt. [mehr]


Alte Frau im Pflegebett wird von Pflegerin betreut. | Bild: picture alliance/dpa/ZB zum Artikel Ambulante Intensivpflege 4-teilige Reihe über ein schwerkrankes Geschäft

In der ambulanten Intensivpflege werden Hochrisikopatienten zu Hause betreut, meist rund um die Uhr. Häufig aber wollen Pflegedienste mit ihnen vor allem Kasse machen. Die Pfleger sind oft schlecht ausgebildet, die Kontrolle funktioniert nicht. Ein Milliardengeschäft auf Kosten von Schwerkranken. [mehr]


Symbolbild: Zwangsadoption | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Die gefallenen Mädchen Zwangsadoptionen in Bayern?

Bis Anfang der 1980er-Jahre haben sich Schwangere in Entbindungsheimen in Bayern versteckt. "Gefallene Mädchen" nannte man die Frauen, weil sie unverheiratet schwanger waren. Viele gaben ihre Kinder zur Adoption frei. Die gemeinsame Spurensuche von BR Recherche und Zeit Magazin zeigt: Die Adoptionen waren nicht immer freiwillig. [mehr]


Hand einer jungen Mutter hält die Hand ihres Kindes | Bild: picture-alliance/dpa/Zentralbild/Hans Wiedl zum Artikel Zwangsadoptionen in Bayern? Die gefallenen Mädchen

Bis Anfang der 1980er Jahre haben sich Schwangere in Entbindungsheimen in Bayern versteckt. "Gefallene Mädchen" nannte man die Frauen, weil sie ledig oder minderjährig schwanger waren, eine Schande damals. Viele ließen ihre Kinder im Heim zurück – nicht immer freiwillig. [mehr]


Historische Weltkarte, Fernglas, Schreibfeder, Sixtant, Kompass | Bild: colourbox.com zum Artikel Aus Bayern in die Welt Dreiteilige Reihe über bayerische Entdecker

Die radioDoku begibt sich auf die Spuren von großen Entdeckern, zu einer Zeit als Forschungsreisen noch gefährlich, langwierig und ausgesprochen abenteuerlich waren. [mehr]


Waffenmesse "Defence and Security Equipment International" (London, September 2017) | Bild: Tom Schimmeck zum Artikel Die Kosten des Krieges 3-teilige Reihe über Waffenhandel, Krieg und Terror

Tom Schimmeck, Marc Thörner und Bettina Rühl recherchieren die Spuren des Geldes, die mit aktuellen Kriegsschauplätzen verknüpft sind und nach Europa und Deutschland führen. [mehr]


Anne Frank (um 1940) | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images zum Artikel Was ist schon echt? (3/3) Das Tagebuch der Anne Frank

Im dritten Teil unserer Reihe „Was ist schon echt“ geht es nicht um eine Fälschung. Es geht vielmehr um einen Text, der gerade in seiner Rolle als besonders authentisches Zeitdokument berühmt wurde: Das Tagebuch der Anne Frank. [mehr]


Eine Frau stapelt Bücher | Bild: picture-alliance/dpa/ZB/Jan Woitas zum Artikel Was ist schon echt? (2/3) Tatsachenberichte in der Literatur

Etwa 80.000 Neuerscheinungen kommen in Deutschland jährlich auf den Markt. Erzählende Tatsachenberichte sind Umsatzrenner. Aber sind diese Geschichten alle wahr? Kann man den Texten über selbst erlebte Abenteuer oder persönliche Schicksalsschläge wirklich trauen? [mehr]


Der Maler Wolfgang Beltracchi vor seinem Gemälde "Gruppenbild der blauen Reiter" (2017) | Bild: picture-alliance/dpa/Peter Kneffel zum Artikel Was ist schon echt? (1/3) Original oder Fälschung?

In der Kunstszene boomt das Geschäft mit perfekten Kopien. Die radioDoku zeigt die Methoden der Fälscher, die Strategien der Fahnder und die neuesten Entwicklungen im Bereich der Fälschungs-Analyse. [mehr]


Während einer Demonstration gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf am 31. März 1986, kam es am Bauzaun zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Demonstranten. | Bild: picture-alliance/dpa/Bildarchiv/Istvan Bajzat zum Artikel Die Wackersdorf-Story Eine radioDoku in drei Teilen

Der Kampf um Wackersdorf von 1985 bis 1989 ist bis heute eine der heftigsten Auseinandersetzungen zwischen dem Staat und der Anti-Atomkraft-Bewegung. Klaus Uhrig rekonstruiert 30 Jahre danach die dramatische und teilweise äußerst gewalttätige Zuspitzung rund um die Wiederaufbereitungsanlage in der Oberpfalz. [mehr]

Verschleierte Frauen im Bamiyan-Tal. Im Hintergrund die leere Felsnische in der einst eine prächtige Buddha-Statue stand. | Bild: picture alliance/dpa/EPA/S. Sabawoon zum Audio mit Informationen Die Buddha-Bayern Im Einsatz für das Weltkulturerbe im Bamiyan-Tal

Seit 2002 bemühen sich Denkmalschützer, darunter mehrere Bayern, um die Sicherung und Konservierung der Reste der einzigartigen Buddha-Statuen, die 2001 von Taliban-Kämpfern zerstört wurden. Carola Zinner folgte den Spuren der "Buddha-Bayern". [mehr]

D.H. Lawrence (li.) und Max Mohr (re.) | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images; Nicolas Humbert; (Montage BR) zum Audio mit Informationen Briefe einer Freundschaft Max Mohr und D.H. Lawrence

D.H. Lawrence, den Autor des skandalumwitterten Romans "Lady Chatterley’s Lover", verband eine intensive Freundschaft mit dem bayerischen Schriftsteller Max Mohr. Der Filmemacher Nicolas Humbert, Enkel von Max Mohr, hat aus den Briefen der beiden Freunde ein Hörstück komponiert. [mehr]

Familiengrab der Familie Esfandiary-Bakhtiari auf dem Münchner Westfriedhof | Bild: picture-alliance/dpa/Markus C. Hurek zum Audio mit Informationen Soraya in München Die Kaiserin auf dem Westfriedhof

Immer wieder kehrte Soraya, die ehemalige Kaiserin von Persien, nach München zurück, wo sie auf dem Westfriedhof schließlich auch ihre letzte Ruhe fand. Ulrich Zwack erinnert an eine glamouröse Persönlichkeit, deren Schicksal der Regenbogenpresse stets Stoff für viele dramatische Geschichten lieferte. [mehr]

Veronika Fitz in der Sendung "Unter vier Augen" mit Sabine Sauer | Bild: BR/Ralf Wilschewski zum Audio mit Informationen Zum Tod von Veronika Fitz "So ist halt s'Leben"

Anlässlich des Todes von Veronika Fitz am 2. Januar 2020 wiederholen wir einen Podcast aus dem Jahr 2016. Heidi Wolf und Michael Zametzer gratulierten ihr damals zu ihrem 80. Geburtstag. "So ist halt s'Leben", fasste Veronika Fitz ihr eigenes bewegtes Leben zusammen - ein Satz ohne Bitterkeit, trotz traumatischer Erfahrungen. [mehr]