Bayern 2

Feature

Aufmacher

Demo der Partei AfD | Bild: picture-alliance/dpa/Markus Scholz zum Audio mit Informationen Dunkelkammern der Demokratie Wie Populisten von anonymen Spendern profitieren

Schattenspender haben den AfD-Wahlkampf mit geschätzt 13 Millionen Euro unterstützt. Auch die Brexit-Kampagne wurde aus nebulösen Quellen finanziert. Das Feature geht den dubiosen Geldern nach und fragt: Gefährden Schattenspender unsere Demokratie? [mehr]

RadioDoku

Radarkontrolle der Polizei. Der obere Wert beschreibt den Abstand und der untere die Geschwindigkeit. | Bild: picture-alliance/dpa/Inga Kjer 30.09. | 17:05 Uhr Bayern 2 zum Artikel Autoraser Illegale Straßenrennen in Bayern

Wenn von illegalen Autorennen die Rede ist, denkt man zunächst nicht unbedingt an die bayerische Provinz. In Deutschland ist vor allem Berlin für seine illegale Raserszene bekannt. Dort wurde auch 2017 erstmals zwei Raser nach einem tödlichen Rennen wegen Mordes angeklagt. [mehr]


Wohnhäuser spiegeln sich in einer modernen Glasfassade. | Bild: picture alliance/dpa/Geisler-Fotopress/Christoph Hardt zum Artikel Der lange Kampf um meine Wohnung Gentrifiziert, luxussaniert, herausmodernisiert

Jeder Mieter in deutschen Großstädten kennt die Geschichten von einem Immobilienmarkt, der völlig außer Kontrolle geraten ist. Mitten in München kämpft unsere Autorin zwei Jahre lang verzweifelt um das Recht, in ihrer Wohnung bleiben zu können. [mehr]


Alte Frau im Pflegebett wird von Pflegerin betreut. | Bild: picture alliance/dpa/ZB zum Artikel Ambulante Intensivpflege 4-teilige Reihe über ein schwerkrankes Geschäft

In der ambulanten Intensivpflege werden Hochrisikopatienten zu Hause betreut, meist rund um die Uhr. Häufig aber wollen Pflegedienste mit ihnen vor allem Kasse machen. Die Pfleger sind oft schlecht ausgebildet, die Kontrolle funktioniert nicht. Ein Milliardengeschäft auf Kosten von Schwerkranken. [mehr]


Nahaufnahme von Gorilla Fritz im Nürnberger Zoo. | Bild: Heike Arranz Rodriguez zur Bildergalerie mit Informationen Familiensaga Der Gorilla Fritz

Im Nürnberger Zoo war der Gorilla Fritz, auch "Alter Fritz" genannt, eine Legende. Mit seinen 55 Jahren war er der älteste Gorillamann Europas. Am 20. August 2018 ist der charismatische Zoobewohner verstorben. Seine bewegte Lebensgeschichte kannten jedoch nur wenige. [mehr]


Taucher mit Koralle | Bild: credit: Vlad Tchompalov zum Artikel radioDoku in zwei Teilen Der Demenzfahnder

Nach Jahren der Euphorie herrscht Katerstimmung in der Demenzforschung. Vor allem für die größte Gruppe der Demenzkranken – die Alzheimerpatienten – scheint eine wirksame medikamentöse Therapie wieder in weitere Ferne gerückt ... [mehr]


Symbolbild: Zwangsadoption | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Die gefallenen Mädchen Zwangsadoptionen in Bayern?

Bis Anfang der 1980er-Jahre haben sich Schwangere in Entbindungsheimen in Bayern versteckt. "Gefallene Mädchen" nannte man die Frauen, weil sie unverheiratet schwanger waren. Viele gaben ihre Kinder zur Adoption frei. Die gemeinsame Spurensuche von BR Recherche und Zeit Magazin zeigt: Die Adoptionen waren nicht immer freiwillig. Von Christiane Hawranek und Nadine Ahr [mehr]


Hand einer jungen Mutter hält die Hand ihres Kindes | Bild: picture-alliance/dpa/Zentralbild/Hans Wiedl zum Artikel Zwangsadoptionen in Bayern? Die gefallenen Mädchen

Bis Anfang der 1980er Jahre haben sich Schwangere in Entbindungsheimen in Bayern versteckt. "Gefallene Mädchen" nannte man die Frauen, weil sie ledig oder minderjährig schwanger waren, eine Schande damals. Viele ließen ihre Kinder im Heim zurück – nicht immer freiwillig. [mehr]


Historische Weltkarte, Fernglas, Schreibfeder, Sixtant, Kompass | Bild: colourbox.com zum Artikel Aus Bayern in die Welt Dreiteilige Reihe über bayerische Entdecker

Die radioDoku begibt sich auf die Spuren von großen Entdeckern, zu einer Zeit als Forschungsreisen noch gefährlich, langwierig und ausgesprochen abenteuerlich waren. [mehr]


Waffenmesse "Defence and Security Equipment International" (London, September 2017) | Bild: Tom Schimmeck zum Artikel Die Kosten des Krieges 3-teilige Reihe über Waffenhandel, Krieg und Terror

Tom Schimmeck, Marc Thörner und Bettina Rühl recherchieren die Spuren des Geldes, die mit aktuellen Kriegsschauplätzen verknüpft sind und nach Europa und Deutschland führen. [mehr]


Transformer | Bild: BR zum Audio mit Informationen Transformer Wenn aus der besten Freundin der beste Freund wird

Christina Wolf war zwei Jahre lang mit dem Mikrofon dabei, wie aus ihrer besten Freundin ein Mann wird. Ihr Podcast erzählt die Geschichte einer Transition - aber vor allem einer ungewöhnlichen Freundschaft. Eine RadioDoku in sechs Teilen. [mehr]


Anne Frank (um 1940) | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images zum Artikel Was ist schon echt? (3/3) Das Tagebuch der Anne Frank

Im dritten Teil unserer Reihe „Was ist schon echt“ geht es nicht um eine Fälschung. Es geht vielmehr um einen Text, der gerade in seiner Rolle als besonders authentisches Zeitdokument berühmt wurde: Das Tagebuch der Anne Frank. [mehr]


Eine Frau stapelt Bücher | Bild: picture-alliance/dpa/ZB/Jan Woitas zum Audio mit Informationen Was ist schon echt? (2/3) Tatsachenberichte in der Literatur

Etwa 80.000 Neuerscheinungen kommen in Deutschland jährlich auf den Markt. Erzählende Tatsachenberichte sind Umsatzrenner. Aber sind diese Geschichten alle wahr? Kann man den Texten über selbst erlebte Abenteuer oder persönliche Schicksalsschläge wirklich trauen? [mehr]


Der Maler Wolfgang Beltracchi vor seinem Gemälde "Gruppenbild der blauen Reiter" (2017) | Bild: picture-alliance/dpa/Peter Kneffel zum Audio mit Informationen Was ist schon echt? (1/3) Original oder Fälschung?

In der Kunstszene boomt das Geschäft mit perfekten Kopien. Die radioDoku zeigt die Methoden der Fälscher, die Strategien der Fahnder und die neuesten Entwicklungen im Bereich der Fälschungs-Analyse. [mehr]


Während einer Demonstration gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf am 31. März 1986, kam es am Bauzaun zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Demonstranten. | Bild: picture-alliance/dpa/Bildarchiv/Istvan Bajzat zum Artikel Die Wackersdorf-Story Eine radioDoku in drei Teilen

Der Kampf um Wackersdorf von 1985 bis 1989 ist bis heute eine der heftigsten Auseinandersetzungen zwischen dem Staat und der Anti-Atomkraft-Bewegung. Klaus Uhrig rekonstruiert 30 Jahre danach die dramatische und teilweise äußerst gewalttätige Zuspitzung rund um die Wiederaufbereitungsanlage in der Oberpfalz. [mehr]

Bayerisches Feuilleton

Mobilmachung 1914: Bayerische Soldaten winken in euphorischem Glauben an einen schnellen Sieg aus den Fenstern eines Zuges, der sie an die Front bringt | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Bayern im Ersten Weltkrieg "Tu ein jeder freudig seine Pflicht!"

Bayern im Krieg - seit 1871 hat es das nicht gegeben. Über 40 Jahre Frieden der Prinzregentenzeit haben die Erinnerung verklärt. Darum schreien viele Bayern leichtfertig "Hurra!" als das Deutsche Reich mobil macht - und Bayern marschiert mit. [mehr]

Olaf Gulbransson beim Zeichnen im Freien (1953) | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images zum Audio mit Informationen Olaf Gulbransson Kraftkerl mit spitzer Feder

Vor 60 Jahren starb der norwegische Zeichner und Karikaturist Olaf Gulbransson in seiner Wahlheimat Bayern. Internationale Bekanntheit hatte er als Zeichner der Satirezeitschrift Simplicissimus erlangt. Sarah Khosh-Amoz begab sich auf seine Spuren. [mehr]

Land und Leute

Prager Frühling 1968. Sowjetische Panzer werden von aufgebrachten Prager Bürgern umringt. | Bild: picture-alliance/dpa/Bildarchiv/CTK zum Audio mit Informationen Prager Frühling 1968 Münchner Schriftsteller helfen tschechischen Exilanten

Nach dem Ende des "Prager Frühlings" im August 1968 entstand in München eine Anlaufstelle für tschechische Bürger im Exil. Im "fliegenden Büro" am Marienplatz fanden vor allem Künstler aus allen Bereichen Hilfe beim Aufbau ihres neuen Lebens. [mehr]

Als Bayerns größter Soldat rückte Peter Zimmermann 1914 in den Ersten Weltkrieg ein. Stiefel und Uniform mussten für ihn extra angefertigt werden. | Bild: oh zum Audio mit Informationen Riese mit Rückgrat Das kurze Leben des Peter Zimmermann

Peter Zimmermann, der "Regensburger Goliath", war in jeder Beziehung ein außergewöhnlicher Mensch. Der Priester, der am Ende seines Lebens 2,24 Meter groß war, besaß nicht nur ein heiteres Gemüt und einen wachen Verstand, sondern auch großen Mut. [mehr]