Bayern 2

Feature

Aufmacher

Demonstranten haben einen Laternenmast und eine Reklametafel erklommen und schwenken die ägyptische Flagge auf dem Tahrir-Platz in Kairo.
| Bild: picture alliance / Matthias Tödt zum Audio Ägypten unter al-Sisi Die zerschlagene Revolution

Fast 10 Jahre ist es her, dass die Unruhen in Ägypten begannen und die sogenannte Arabellion Hoffnung auf Freiheit und Demokratie weckte. Die Welt glaubte an einen weitgehend friedlichen Systemwandel. Was ist daraus geworden? Es herrscht Krieg in weiten Teilen der Region, die Menschenrechtslage ist katastrophal, in Ägypten hat sich wieder eine Diktatur etabliert. [mehr]


Fotos von Yeliz Arslan (l-r), Bahide Arslan und Ayse Yilmaz stehen am 23.11.2017 in Mölln (Schleswig-Holstein) vor dem Bahide-Arslan-Haus.  | Bild: picture-alliance/Daniel Bockwoldt/dpa zum Audio Rechter Terror in Deutschland #2 Die 1990er Jahre und der Anschlag von Mölln

"Deutschland den Deutschen!"- Rufe und Molotowcocktails. In den 90er-Jahren verbreitet sich Rechtsextremismus auf offener Straße. Neo-Nazis verüben Anschläge in Mölln, Rostock-Lichtenhagen oder Hoyerswerda. Überlebende von Brandanschlägen und Pogromen berichten. [mehr]

RadioDoku

Oury Jalloh und die Toten des Polizeireviers Dessau - Chronik eines deutschen Skandals | Bild: WDR/Marc Trompetter 08.11. | 17:05 Uhr BAYERN 2 zum Artikel Oury Jalloh und die Toten des Polizeireviers Dessau Chronik eines deutschen Skandals

Ein Asylbewerber aus Afrika verbrennt 2005 im Polizeigewahrsam. Der an Händen und Füßen Gefesselte habe sich selbst angezündet, behaupten die Beamten. 15 Jahre lang scheitert die Justiz trotz mehrfacher Anläufe daran, den Fall aufzuklären - und macht ihn damit zum Politikum. [mehr]


Fall der Berliner Mauer: Arbeiter demontiert in Ostberlin ein DDR-Symbol (1990) | Bild: picture alliance/dpa/imageBROKER/Norbert Michalke zum Artikel DDR-Doku Ein Land wird abgewickelt

Der Traum von der Freiheit und Einheit endete für viele DDR-Bürger mit Ernüchterung: Auch 30 Jahre später sind die Spuren der deutschen Wiedervereinigung unübersehbar. In den Ländern und in jeder einzelnen ostdeutschen Lebensgeschichte. [mehr]


Clärenore Söderström-Stinnes 1983 im Alter von 82 Jahren. In den Jahren 1927 bis 1929 umrundete sie als erster Mensch in einem Personenwagen die Erde. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Clärenore Stinnes Mit dem Auto um die Welt

Auf die Idee, mit dem Auto einmal um die Welt zu fahren, kommt im Jahr 1927 eine Frau, die in dieser Zeit bereits als erfolgreichste Rennfahrerin in Europa auf sich aufmerksam gemacht hat. Die Reise dauert mehr als zwei Jahre. [mehr]


Eine Bergsteigerin hockt mit Seil und Eispickel auf dem schneebedeckten Gipfel eines Berges umringt von einem Alpenpanorama in Österreich. (1941) | Bild: mforstner/Timeline Images/Süddeutsche Zeitung Photo zum Artikel radioDoku Wie Abenteurerinnen den Konventionen trotzten

Leicht hatten sie es nie, die Frauen, die auszogen um in den Weiten der Welt Abenteuer zu erleben. Forscherinnen, Pionierinnen, Entdeckerinnen, sie alle mussten noch viel mehr überwinden, als nur die Strapazen und Gefahren ihrer abenteuerlichen Reisen. [mehr]


Podcast-Cover: Der Mörder und meine Cousine | Bild: BR zum Artikel True-Crime-Podcast in 7 Teilen Der Mörder und meine Cousine

Saskia ist tot. Umgebracht durch ihren Partner. Saskias Cousin Burchard wird zum Ermittler in eigener Sache. Es entsteht ein sehr persönlicher True-Crime-Podcast, der in sieben Teilen die grausame Vorgeschichte des Täters genauso aufarbeitet wie das Leben seiner Opfer. [mehr]


Kriegskind | Bild: MDR zum Artikel ARD-Dokureihe Kinder des Krieges. Deutschland 1945

Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg mit der bedingungslosen Kapitulation des Deutschen Reichs am 8. Mai 1945. In der ARD-Reihe "Kinder des Krieges" erinnern sich Zeitzeugen, damals alle noch Kinder, an ihre Erlebnisse in den letzten Kriegstagen, in der Zeit von Zusammenbruch und Neubeginn. [mehr]


Nie im Kino - Staffel 2 | Bild: BR zum Artikel Podcast Nie im Kino - Staffel 2

"Nie im Kino" ist zurück. Der Podcast über spektakulär gescheiterte Filmprojekte geht in die zweite Staffel. Wieder geht es um verzweifelte Regisseure, irre Drehbuch-Entwürfe und – kein Witz – brennende Giraffen! [mehr]


Europaflagge | Bild: BR zum Artikel Europäisches Hörfunk-Projekt Radio Europa

Wie klingt Europa? Wie hört sich eine italienische Radiosendung an, oder eine slowakische Reportage? In der Reihe "Radio Europa" sendet Bayern 2 ab dem zweiten Februar Radio-Produktionen aus sechs europäischen Ländern. Das gemeinsame Motto: "Schuld und Vergebung". [mehr]


Wohnhäuser spiegeln sich in einer modernen Glasfassade. | Bild: picture alliance/dpa/Geisler-Fotopress/Christoph Hardt zum Artikel Dreiteilige radioDoku Der Kampf um meine Wohnung

Jeder Mieter in deutschen Großstädten kennt die Geschichten von einem Immobilienmarkt, der völlig außer Kontrolle geraten ist. Mitten in München kämpft unsere Autorin zwei Jahre lang verzweifelt um das Recht, in ihrer Wohnung bleiben zu können. [mehr]


Taucher mit Koralle | Bild: credit: Vlad Tchompalov zum Artikel radioDoku in zwei Teilen Der Demenzfahnder

Nach Jahren der Euphorie herrscht Katerstimmung in der Demenzforschung. Vor allem für die größte Gruppe der Demenzkranken – die Alzheimerpatienten – scheint eine wirksame medikamentöse Therapie wieder in weitere Ferne gerückt ... [mehr]


Gorilla Fritz im Nürnberger Zoo | Bild: Heike Arranz Rodriguez zum Artikel Der Gorilla Fritz Eine Familiensaga

55 Jahre alt wurde der Gorilla Fritz. Uralt für einen Menschenaffen. Diese dreiteilige Serie zeichnet seinen Lebensweg nach, vom afrikanischen Dschungel bis zum Affenhaus in Nürnberg, wo Fritz im Sommer 2018 schließlich gestorben ist – als einer der ältesten Affen der Welt. [mehr]


Bernd Lucke beim Gründungsparteitag der Alternative für Deutschland (14.04.2013) in Berlin. | Bild: picture-alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Marc Tirl zum Artikel Dreiteilige radioDoku Der erste Tag der AfD

2013 wurde die AfD gegründet, sechs Jahre später sitzt sie in allen Landesparlamenten und im Bundestag. Die Autorinnen und Autoren der Serie "Der erste Tag der AfD" sind überzeugt: Wer die Partei verstehen will, muss sich ihre Anfänge ganz genau ansehen. [mehr]


Blutiger Herbst Titelbild | Bild: BR zum Artikel "Blutiger Herbst" Eine bayerische Geistergeschichte

In den 1970er Jahren war der Geisterglaube im Bayerischen Wald noch weit verbreitet. Immer wieder wurde dort am Straßenrand eine "Schwarze Frau" gesichtet, die jedem, der anhielt, eine finstere Warnung aussprach: Einen schönen Frühling werde es geben, und einen guten Sommer, aber einen "Blutigen Herbst" ... [mehr]


Podcast 4 Tage Angst | Bild: BR, picture-alliance/dpa; Montage: BR zur Bildergalerie mit Informationen Vier Tage Angst Sechsteilige radioDoku

Bärbel will aus der DDR in den Westen fliehen – mit Hilfe amerikanischer Soldaten über den Checkpoint Charlie. Doch dann geht alles furchtbar schief. Sie muss sich vier Tage lang vor der Stasi verstecken. Die härteste Probe ihres Lebens. [mehr]


Transformer | Bild: BR zum Artikel Transformer Wenn aus der besten Freundin der beste Freund wird

Christina Wolf war zwei Jahre lang mit dem Mikrofon dabei, wie aus ihrer besten Freundin ein Mann wird. Ihr Podcast erzählt die Geschichte einer Transition - aber vor allem einer ungewöhnlichen Freundschaft. Eine RadioDoku in sechs Teilen. [mehr]


Die zehnjährige Ursula Herrmann aus Eching am Ammersee. (1981) | Bild: picture-alliance/dpa/Report/LKA Bayern zum Artikel Sechsteilige radioDoku Der Mordfall Ursula Herrmann

Die Entführung der Ursula Herrmann im Jahr 1981 ist einer der bekanntesten Kriminalfälle der deutschen Geschichte. Die Tat ist grausam: Ursula wird entführt und in einer Kiste im Wald vergraben. Die Polizei fahndet jahrzehntelang vergeblich nach den Tätern. Nun möchte Ursulas Bruder den Fall neu aufrollen. [mehr]


Illustration: Anhalter Heinrich vor einer Tankstelle | Bild: WDR/Sven Preger/Marc Trompetter zum Artikel Sechsteilige radioDoku Der Anhalter

Er hat seine Kindheit in der Psychiatrie verbracht, mehr als 14 Jahre lang. Weggesperrt, geschlagen, missbraucht - in den 1950er und 60er Jahren war das. Sein Leben hat er danach nie so richtig auf die Kette gekriegt. Nun will Heinrich nur noch Schluss machen und sucht eine Mitfahrgelegenheit. [mehr]


Die Kongo-Prinzessin | Bild: Marc Trompetter zum Artikel Fünfteilige radioDoku Die Kongo-Prinzessin

Reiche Liebhaber, schicke Villen und teure Autos, die kongolesische Prinzessin Odette liebt das Leben im Luxus. 2004 taucht sie in Frankfurt am Main auf und wird zum Liebling der feinen Gesellschaft. Doch dann ändert sie die Spielregeln ... [mehr]


Programmcode mit Auge und Technologie Hintergrund | Bild: picture-alliance/dpa/Klaus Ohlenschläger zum Artikel Dreiteilige radioDoku Der nackte Mensch

2018 ist das Jahr, in dem Big Data unsere Körper erreicht hat. Max Lebsanft und Christiane Miethge gehen für die radioDoku der Frage nach, was "Big Bio-Data" für unser Leben und unsere Zukunft bedeutet - und wer an den neuen Technologien verdienen will. [mehr]


Gray Wolf (Canis lupus) | Bild: picture alliance/dpa/All Canada Photos/Thomas Kitchin und Victoria Hurst zum Artikel Dreiteilige radioDoku Wir und die Wildnis

Eigentlich ist es ja eine gute Nachricht: Die Wildnis kehrt mancherorts wieder zurück. Doch diese kleinen Siege der Natur sorgen auch für Konflikte. Denn egal ob Wildnis-Experiment oder zurückkehrende Wildtiere: Allzu viel Natur scheint der Mensch dann doch nicht auszuhalten. [mehr]


Tod in Dubai | Bild: Franziska Schönenberger zum Artikel Tod in Dubai Leben und Sterben eines Wanderarbeiters

In Dubai stirbt der indische Wanderarbeiter Baskaran. Selbstmord, sagen die Behörden. Mord, glaubt seine Familie. Baskarans Cousin Jay und seine Frau Franziska reisen nach Indien und Dubai, um den rätselhaften Tod aufzuklären. [mehr]


Radarkontrolle der Polizei. Der obere Wert beschreibt den Abstand und der untere die Geschwindigkeit. | Bild: picture-alliance/dpa/Inga Kjer zum Artikel Autoraser Illegale Straßenrennen in Bayern

Wenn von illegalen Autorennen die Rede ist, denkt man zunächst nicht unbedingt an die bayerische Provinz. In Deutschland ist vor allem Berlin für seine illegale Raserszene bekannt. Dort wurde auch 2017 erstmals zwei Raser nach einem tödlichen Rennen wegen Mordes angeklagt. [mehr]


Alte Frau im Pflegebett wird von Pflegerin betreut. | Bild: picture alliance/dpa/ZB zum Artikel Ambulante Intensivpflege 4-teilige Reihe über ein schwerkrankes Geschäft

In der ambulanten Intensivpflege werden Hochrisikopatienten zu Hause betreut, meist rund um die Uhr. Häufig aber wollen Pflegedienste mit ihnen vor allem Kasse machen. Die Pfleger sind oft schlecht ausgebildet, die Kontrolle funktioniert nicht. Ein Milliardengeschäft auf Kosten von Schwerkranken. [mehr]


Symbolbild: Zwangsadoption | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Die gefallenen Mädchen Zwangsadoptionen in Bayern?

Bis Anfang der 1980er-Jahre haben sich Schwangere in Entbindungsheimen in Bayern versteckt. "Gefallene Mädchen" nannte man die Frauen, weil sie unverheiratet schwanger waren. Viele gaben ihre Kinder zur Adoption frei. Die gemeinsame Spurensuche von BR Recherche und Zeit Magazin zeigt: Die Adoptionen waren nicht immer freiwillig. [mehr]


Hand einer jungen Mutter hält die Hand ihres Kindes | Bild: picture-alliance/dpa/Zentralbild/Hans Wiedl zum Artikel Zwangsadoptionen in Bayern? Die gefallenen Mädchen

Bis Anfang der 1980er Jahre haben sich Schwangere in Entbindungsheimen in Bayern versteckt. "Gefallene Mädchen" nannte man die Frauen, weil sie ledig oder minderjährig schwanger waren, eine Schande damals. Viele ließen ihre Kinder im Heim zurück – nicht immer freiwillig. [mehr]

Plattenladen in Eritrea | Bild: Kalle Laar zum Audio Musikszene in Eritrea Wie Songs vom Land erzählen

Eritrea hat eine turbulente Geschichte. Die große Weltpolitik der letzten 100 Jahre hat hier viele Spuren hinterlassen. Die Sänger*innen des Landes erzählen in ihren Liedern davon. Ihre Musik ist eigenständig und einzigartig [mehr]

Bärbel Ottlitz | Bild: Till Ottlitz zum Audio Vier Tage Angst Die Flucht meiner Mutter aus der DDR

Bärbel will aus der DDR in den Westen fliehen. Doch dann geht alles furchtbar schief. Sie muss sich vier Tage lang vor der Stasi verstecken. Aus Anlass von 30 Jahre deutsche Einheit wiederholen wir diese Geschichte aus dem geteilten Deutschland. [mehr]

Endlich wieder draußen! Nach einem vier Tage andauernden Test im Andechser Bunker - ohne Beschäftigung, ohne vorgegebenen Hell-Dunkel-Rhythmus - ist die Testperson froh wieder das Tageslicht zu sehen. | Bild: © Max-Planck-Gesellschaft zum Audio mit Informationen Das Andechser Schlaflabor So wurde die Innere Uhr erforscht

Anlässlich der nahenden Zeitumstellung gehen wir der Frage nach, wie die innere Uhr des Menschen tickt. Um das zu erforschen, experimentierten Biologen ab den 1960er Jahren mit Freiwilligen, die über Wochen in einer Art Bunker bei Andechs lebten - ohne Uhr, Radio oder Kontakt nach außen. [mehr]

Joan Crawford tanzt auf Autodach (1926) | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images zum Audio mit Informationen Die Zwanziger Jahre Hauptstadt der Erregung – München oder Berlin?

Spätestens seit der Fernsehserie "Babylon Berlin" weiß jeder: die Welthauptstadt der Roaring Twenties lag an der Spree. Und doch, auch in München ist in den Goldenen Zwanzigern die Moderne nicht aufzuhalten. Parallel dazu rückt die Stadt nach rechts. [mehr]