Bayern 2

Feature

Aufmacher

Der ägyptische Satiriker Bassem Youssef | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Der ägyptische Satiriker Bassem Youssef "Ich bin bloß ein Clown, warum haben sie Angst vor mir?"

Der ägyptische Satiriker Bassem Youssef wurde während des Mubarak-Regimes bekannt und während Kurzzeitpräsident Mohammed Mursi berühmt. 2014 musste er fliehen: In die USA. [mehr]

RadioDoku

Nahaufnahme von Gorilla Fritz im Nürnberger Zoo. | Bild: Heike Arranz Rodriguez 22.07. | 17:05 Uhr Bayern 2 zur Bildergalerie mit Informationen Familiensaga Der Gorilla Fritz

Der Gorilla Fritz ist eine lebende Legende, mit seinen 55 Jahren der älteste Gorillamann Europas. Dazu passt sein Spitzname: "Der alte Fritz". Heute lebt er im Nürnberger Zoo – doch viele Besucher haben keine Ahnung von seinem bewegten Leben. [mehr]


Taucher mit Koralle | Bild: credit: Vlad Tchompalov zum Artikel radioDoku in zwei Teilen Der Demenzfahnder

Nach Jahren der Euphorie herrscht Katerstimmung in der Demenzforschung. Vor allem für die größte Gruppe der Demenzkranken – die Alzheimerpatienten – scheint eine wirksame medikamentöse Therapie wieder in weitere Ferne gerückt ... [mehr]


Symbolbild: Zwangsadoption | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Die gefallenen Mädchen Zwangsadoptionen in Bayern?

Bis Anfang der 1980er-Jahre haben sich Schwangere in Entbindungsheimen in Bayern versteckt. "Gefallene Mädchen" nannte man die Frauen, weil sie unverheiratet schwanger waren. Viele gaben ihre Kinder zur Adoption frei. Die gemeinsame Spurensuche von BR Recherche und Zeit Magazin zeigt: Die Adoptionen waren nicht immer freiwillig. Von Christiane Hawranek und Nadine Ahr [mehr]


Hand einer jungen Mutter hält die Hand ihres Kindes | Bild: picture-alliance/dpa/Zentralbild/Hans Wiedl zum Artikel Zwangsadoptionen in Bayern? Die gefallenen Mädchen

Bis Anfang der 1980er Jahre haben sich Schwangere in Entbindungsheimen in Bayern versteckt. "Gefallene Mädchen" nannte man die Frauen, weil sie ledig oder minderjährig schwanger waren, eine Schande damals. Viele ließen ihre Kinder im Heim zurück – nicht immer freiwillig. [mehr]


Historische Weltkarte, Fernglas, Schreibfeder, Sixtant, Kompass | Bild: colourbox.com zum Artikel Aus Bayern in die Welt Dreiteilige Reihe über bayerische Entdecker

Die radioDoku begibt sich auf die Spuren von großen Entdeckern, zu einer Zeit als Forschungsreisen noch gefährlich, langwierig und ausgesprochen abenteuerlich waren. [mehr]


Waffenmesse "Defence and Security Equipment International" (London, September 2017) | Bild: Tom Schimmeck zum Artikel Die Kosten des Krieges 3-teilige Reihe über Waffenhandel, Krieg und Terror

Tom Schimmeck, Marc Thörner und Bettina Rühl recherchieren die Spuren des Geldes, die mit aktuellen Kriegsschauplätzen verknüpft sind und nach Europa und Deutschland führen. [mehr]


Transformer | Bild: BR zum Audio mit Informationen Transformer Wenn aus der besten Freundin der beste Freund wird

Christina Wolf war zwei Jahre lang mit dem Mikrofon dabei, wie aus ihrer besten Freundin ein Mann wird. Ihr Podcast erzählt die Geschichte einer Transition - aber vor allem einer ungewöhnlichen Freundschaft. Eine RadioDoku in sechs Teilen. [mehr]


Anne Frank (um 1940) | Bild: picture-alliance/dpa/akg-images zum Audio mit Informationen Was ist schon echt? (3/3) Das Tagebuch der Anne Frank

Im dritten Teil unserer Reihe „Was ist schon echt“ geht es nicht um eine Fälschung. Es geht vielmehr um einen Text, der gerade in seiner Rolle als besonders authentisches Zeitdokument berühmt wurde: Das Tagebuch der Anne Frank. [mehr]


Eine Frau stapelt Bücher | Bild: picture-alliance/dpa/ZB/Jan Woitas zum Audio mit Informationen Was ist schon echt? (2/3) Tatsachenberichte in der Literatur

Etwa 80.000 Neuerscheinungen kommen in Deutschland jährlich auf den Markt. Erzählende Tatsachenberichte sind Umsatzrenner. Aber sind diese Geschichten alle wahr? Kann man den Texten über selbst erlebte Abenteuer oder persönliche Schicksalsschläge wirklich trauen? [mehr]


Der Maler Wolfgang Beltracchi vor seinem Gemälde "Gruppenbild der blauen Reiter" (2017) | Bild: picture-alliance/dpa/Peter Kneffel zum Audio mit Informationen Was ist schon echt? (1/3) Original oder Fälschung?

In der Kunstszene boomt das Geschäft mit perfekten Kopien. Die radioDoku zeigt die Methoden der Fälscher, die Strategien der Fahnder und die neuesten Entwicklungen im Bereich der Fälschungs-Analyse. [mehr]


Während einer Demonstration gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf am 31. März 1986, kam es am Bauzaun zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Demonstranten. | Bild: picture-alliance/dpa/Bildarchiv/Istvan Bajzat zum Artikel Die Wackersdorf-Story Eine radioDoku in drei Teilen

Der Kampf um Wackersdorf von 1985 bis 1989 ist bis heute eine der heftigsten Auseinandersetzungen zwischen dem Staat und der Anti-Atomkraft-Bewegung. Klaus Uhrig rekonstruiert 30 Jahre danach die dramatische und teilweise äußerst gewalttätige Zuspitzung rund um die Wiederaufbereitungsanlage in der Oberpfalz. [mehr]

California City - Stadt der Träume | Bild: Moritz Holfelder / BR zum Artikel Stadt der Träume Die nie gebaute Wüstenmetropole California City

Wäre es nach Gründer Nat Mendelsohn gegangen, seine Stadt wäre größer als Los Angeles geworden: Blühende 320 Quadratkilometer in der Mojave-Wüste. Allein der Traum funktionierte nicht. Heute ist California City eine riesige Geisterstadt. [mehr]

Glenn Close und Uma Thurmann in "Gefährliche Liebschaften" von Stephen Frears, 1988 | Bild: picture-alliance/kpa zum Audio mit Informationen "Gefährliche Liebschaften" Warum ein uralter Roman in Zeiten von #Metoo so aktuell ist

Es ging um Sex und um Macht: Der Briefroman "Gefährliche Liebschaften" wurde 1782 aus dem Stand zum Bestseller, er wurde mehrfach verfilmt. Heute ist er aber auch aus feministischer Sicht interessant. In Zeiten von #Metoo gehört der Roman definitiv noch einmal gelesen! Ein Remix von Elke Heinemann. [mehr]

Bayerisches Feuilleton

Ein Jugendbild der Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin Franziska zu Reventlow | Bild: picture-alliance/dpa 21.07. | 08:05 Uhr Bayern 2 zum Artikel Zum 100. Todestag Franziska zu Reventlow

Am 26. Juli 1918, starb – materiell arm, aber reich an Erfahrungen jenseits der bürgerlichen Konventionen – Franziska Gräfin zu Reventlow. Diese Ausgabe unseres Feuilletons erinnert an die Galionsfigur der Münchner Boheme und an ihre lebenslangen Sorgen um das "liebe Geld". [mehr]

Fußmatte mit dem Spruch "I bin da Sepp und do bin i dahoam" | Bild: BR zum Artikel Im Namen der Namen Da Sepp hoast jetz Tschusäppe

Jedes Kind wird beim Namen genannt, jeder Name wirkt identitätsstiftend. Aber wer ist nun besser dran: die Marie oder die Mandy, der Max oder der Kevin? Ein Hörstück über Bedeutung und Bürde des Vornamens. [mehr]

Land und Leute

Als Bayerns größter Soldat rückte Peter Zimmermann 1914 in den Ersten Weltkrieg ein. Stiefel und Uniform mussten für ihn extra angefertigt werden. | Bild: oh zum Audio mit Informationen Riese mit Rückgrat Das kurze Leben des Peter Zimmermann

Peter Zimmermann, der "Regensburger Goliath", war in jeder Beziehung ein außergewöhnlicher Mensch. Der Priester, der am Ende seines Lebens 2,24 Meter groß war, besaß nicht nur ein heiteres Gemüt und einen wachen Verstand, sondern auch großen Mut. [mehr]

Seite aus dem Tagebuch Ignaz Meyers mit einem Foto, auf dem er selbst zu sehen ist | Bild: Stadtarchiv und Stadtmuseum Aichach zum Audio mit Informationen Kaum zu fassen Das seltsame Tagebuch des Ignaz Meyer

Der königlich bayerische Volksschullehrer Ignaz Meyer verfasste zwischen 1870 und 1879 täglich Aufzeichnungen in Geheimschrift. Ulrich Zwack stellt dieses ungewöhnliche Tagebuch und seinen nicht minder ungewöhnlichen Verfasser vor. [mehr]