Bayern 2 - radioFeature

Kino im Kopf

Aufmacher

Cannabis als Medizin - Radiofeature | Bild: BR / Nicolas Martin zum Audio Gras als Medizin Was bei der Cannabis-Legalisierung falsch läuft

2020 wird in Deutschland zum ersten Mal medizinisches Cannabis geerntet, falls alles gut läuft. Denn seit der Legalisierung von Cannabis in der Medizin gibt es immer wieder Pannen. Während Patienten darunter leiden, wittern Konzerne das große Geschäft. [mehr]

Aktuell

Podcast 4 Tage Angst | Bild: BR, picture-alliance/dpa; Montage: BR zur Bildergalerie mit Informationen 30 Jahre nach dem Mauerfall Vier Tage Angst - die Geschichte einer Flucht

Bärbel will aus der DDR in den Westen fliehen – mit Hilfe amerikanischer Soldaten über den Checkpoint Charlie. Doch dann geht alles furchtbar schief. Sie muss sich vier Tage lang vor der Stasi verstecken. Die härteste Probe ihres Lebens. [mehr]

Urne, die in einem lichtdurchfluteten Kirchenraum aufgestellt ist | Bild: BR/Gesche Piening zum Audio Bestattungen "von Amts wegen“ Der Tod unterscheidet nicht. Wir schon.

Nicht einmal zur Beerdigung kommt jemand: Jährlich werden in München rund 600 Menschen "von Amts wegen" bestattet. Sie haben keine bestattungspflichtigen Angehörigen und waren zu Lebzeiten meist einsam. Eine Spurensuche nach denen, die unbemerkt leben und oft abschätzig beurteilt werden. [mehr]

Ölplattform in der Arktis | Bild: picture-alliance/dpa/AA/Montage:WDR zum Audio Polarfieber Ein Feature über die Jagd nach den Ressourcen der Arktis

Nirgends erwärmt sich die Erde so schnell wie an den Polen. Das Eis verschwindet und legt Bodenschätze frei. Neue Seewege öffnen sich. Ein gigantischer Wirtschaftsraum erwacht. Das Wettrennen um die Erschließung der Arktis ist eröffnet. [mehr]

Briefkasten an einsamer Strasse, Wyoming | Bild: picture-alliance/dpa/Bildagentur online zum Audio Rückkehr nach Wyoming Wie ich meine frühere Gastfamilie in Trump-Country besuche

Wyoming ist Trump-Country. 1983 hat unsere Autorin dort zehn Monate verbracht - als Austauschschülerin. Nach fast 40 Jahren besucht sie ihr zweites Zuhause wieder und merkt, dass die Spaltung Amerikas auch ihre Gastfamilie erreicht hat. [mehr]

Montage mit drei Radiokassetten | Bild: BR / colourbox zum Audio mit Informationen 40 Jahre "Die drei Fragezeichen" Warum wir diese Kassetten bis heute lieben

Es ist die meistverkaufte Hörspielserie der Welt. Zum 40. Geburtstag der drei Fragezeichen fragen wir uns: Was fasziniert so viele an den Abenteuern von Justus, Peter und Bob? Und wir schauen bei den Machern hinter die Kulissen. [mehr]

Junges Paar packt Umzugskisten aus | Bild: picture-alliance/Imago/Tack zum Audio Verzicht und Konsumkritik Brauch‘ ich nicht - Minimalismus als Lebensform

In der Überflussgesellschaft decken sich viele von uns mit immer mehr Dingen ein. Minimalisten machen das Gegenteil. Sie üben Verzicht. Es geht ihnen um Konsumkritik, Selbsterkenntnis oder ganz schlicht ums Geld sparen. [mehr]

Delphin, der auf Plastikmüll im Meer schwimmt | Bild: picture alliance / Photoshot zum Audio Tödliches Plastik im Meer Ein Feature über den Kampf gegen Kunststoffmüll in den Ozeanen

Riesige Plastikstrudel treiben in den Weltmeeren. Der Müll landet in den Mägen von Fischen und als Mikroplastik in uns allen. Weltweit kämpfen Initiativen gegen Plastik im Meer. Aber welche Strategie kann überhaupt noch helfen? [mehr]

Mann in Welch, West Virgina | Bild: picture-alliance/dpa/Dimitrios Manis zum Audio American Hollow Wie Amerikas ärmste Gemeinde ums Überleben kämpft

Hollow: als Adjektiv hohl, inhaltsleer. Als Substantiv: ein enges Tal, typisch für West Virginia. "American Hollow" handelt von der ärmsten Gemeinde der USA. Von einer Gegend, in der das Wohlstandsversprechen des amerikanischen Traums zur bloßen Hülle geworden ist. Eben: Hollow. [mehr]

Graffiti: "United we stand" | Bild: picture-alliance/dpa/Danny Lawson zum Audio mit Informationen Das gute Leben für alle! Suche nach einer neuen linken Erzählung

Die Gegenwart ist bedrängend, Utopien nicht in Sicht: Rechtspopulisten versprechen Wohlstand für die "Volks“-Gemeinschaft", Neoliberale Wohlstand durch Eigenverantwortung. Die Folge sind Ausgrenzung, Armut und Not. Höchste Zeit für den eigenen Entwurf eines guten Lebens! Die Ansätze dafür sind längst da. [mehr]

Nachrichtensprecherin Angelika Unterlauf kündigt am 03.05.1983 in der DFF-Nachrichtensendung "Aktuelle Kamera" eine Erklärung von SED-Chef Erich Honecker zu den Beziehungen zwischen der DDR und der Bundesrepublik Deutschland an. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Wendegeschichten (7/7) Der andere Kanal: Das Ende des DDR-Rundfunks

Mit dem Niedergang der DDR wurde auch der DDR-Rundfunk abgewickelt. Die Neuaufstellung des Radios im Osten Deutschlands war voller Konflikte. Es ging nicht nur um Jobs - es ging auch um die Identität der "Neuen Bundesländer". [mehr]

Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn, Sachsen-Anhalt | Bild: picture-alliance/dpa/imageBROKER zum Audio Wendegeschichten (6/7) Stasi-Kinder: „Meinem Papa werfe ich nichts vor“

Mit der Wende erfahren Kinder von Stasi-Spitzeln oft das erste Mal, was ihre Eltern getan haben. Viele von Ihnen haben Angst, ausgegrenzt zu werden. Viele sind hin- und hergerissen: Sollen sie zu ihren Eltern stehen? [mehr]

Studentendemo im Sommer 1990 in der DDR | Bild: picture-alliance/dpa/Waltraud Grubitzsch zum Audio Wendegeschichten (5/7) Die Geldsorgen der DDR-Studenten

Nach dem Mauerfall genießen die Studierenden in der DDR ihre neue Freiheit, aber sie haben auch mit Geldsorgen zu kämpfen. Stipendien vom Staat für jeden gibt es nicht mehr. Das treibt auch die Studenten in Jena um. [mehr]

Soldaten hissen nach der Vereinigung von Bundewehr und Nationaler Volksarmee nach der deutsch-deutschen Vereinigung am 04.10.1990 in Straußberg die bundesdeutsche Fahne. | Bild: dpa - Report zum Audio Wendegeschichten (4/7) Bundeswehr und NVA: Hochzeit mit dem Feind

Es war eine der heikelsten Operationen der Nachwendezeit: Die Zusammenlegung von Nationaler Volksarmee und Bundeswehr. Gerade standen sich die beiden Armeen noch als potentielle Feinde gegenüber. Plötzlich sollten sie zusammenwachsen. [mehr]

Demonstration in Halle im Jahr 1989 | Bild: dpa/picture-alliance zum Audio Wendegeschichten (3/7) Linie 5 – Reise von Halle nach Nirgendwo

In Halle an der Saale brodelt es an allen Ecken. Die Mauer ist gefallen und die Bürger der DDR-Industriestadt verhandeln Vergangenheit und Zukunft. Der Autor fährt mit der Straßenbahnlinie 5 durch Halle und fängt die Stimmung auf. [mehr]

Jänschwalde | Bild: pricture alliance/dpa/Martin Schutt zum Audio Wendegeschichten (2/7) Der dicke Lipinski – ein sozialistischer Arbeiter

Er wird der "dicke Lipinski" genannt. Er arbeitet in einem Braunkohle-Kraftwerk, fährt Wartburg und glaubt an den Sozialismus. Dann kommt die Wende und alles ändert sich. Der Niedergang der DDR stürzt den Arbeiter in eine Identitätskrise. [mehr]