Bayern 2 - Bayerisches Feuilleton

Kultur und Geschichte Bayerns

Heinz Braun, Selbstporträt, 1978 (Öl/Spanplatte), Private Leihgabe | Bild: Private Leihgabe zum Audio mit Informationen Der Maler Heinz Braun "Lieber Idiot als Beamter"

Er malte am Ende um sein Leben: Heinz Braun wurde als Schauspieler bekannt, sein größtes Talent war jedoch die Malerei. Anstatt als Beamter auf ewig Briefe auszutragen, pinselte er seine Seele auf Leinwände - und starb dabei viel zu früh. [mehr]

Ein Gerichtshammer auf einem Testament | Bild: picture-alliance/dpa/Themendienst/Mascha Brichta zum Audio mit Informationen Bayern, deine Erben Erblust, Erblast, Erbstreit

Wenn's ans Erben geht, geht's ans Eingemachte! Unzählige Geschwisterbeziehungen sind daran zerbrochen, Familienbande für immer gerissen, ganze Dynastien untergegangen. Eine "tour de force bavaroise" über den schwierigen Umgang mit dem materiellen Vermächtnis der Altvorderen. [mehr]

Der Schwabinger Lichtdesigner Ingo Maurer im verspiegelten Zwischengeschoß des nach seinen Plänen neugestalteten U-Bahnhofs 'Münchner Freiheit'. (2009) | Bild: Stephan Rumpf/Süddeutsche Zeitung Photo zum Audio mit Informationen Zum Tode von Ingo Maurer Ingo Maurer - Meister der Lichtgestaltung

Er war ein Meister der Lichtkunst. Anlässlich des Todes des international renommierten Künstlers, wiederholt das Bayerische Feuilleton ein Porträt aus dem Jahre 2010 - eine Hommage an die Magie des Lichts. Ingo Maurer ist am 21. Oktober in München gestorben. Er wurde 87 Jahre alt. [mehr]

Resl von Konnersreuth | Bild: BR/Margit Ringer zum Audio mit Informationen Mystikerin Resl von Konnersreuth Wie eine Oberpfälzer Bauernmagd weltberühmt wurde

Blutende Augen, Wunden an den Händen und angeblich jahrzehntelang kaum Essen: Das ist die Geschichte der Oberpfälzer Bauernmagd Theres Neumann, die wegen ihrer Stigmata als Resl von Konnersreuth berühmt wurde. Was kaum jemand weiß: Ihr Schicksal sollte als Vorlage für einen Hollywood-Film von Starregisseur Max Reinhardt dienen. Die Story: Eine junge Frau, die jeden Freitag die Passion Christi nacherlebt. [mehr]

Erika Mann, 1948 | Bild: Münchner Stadtbibliothek / Monacensia (Foto: Florence Homolka) zum Artikel Pfeffer in der Wunde Erika Mann als politische Aktivistin

Erika Mann war mehr als nur die Tochter eines berühmten Schriftstellers. Sie war selbst eine erfolgreiche Künstlerin und Publizistin, die dem Nazi-Regime entschieden die Stirn bot und dies auch von ihrem Vater, dem "Zauberer", einforderte. [mehr]

Hebamme bei der Arbeit (Geburtshaus in Münster) | Bild: picture-alliance/dpa/Caroline Seidel zum Audio mit Informationen Hebammen Die weisen Frauen mit den helfenden Händen

Für unzählige Menschenkinder war und ist sie das erste Lebewesen, mit dem sie außerhalb des Mutterleibs in Berührung kommen. Die Hebamme steht an der Pforte des Lebens und nimmt uns in Empfang. Dafür verdient sie unseren Dank ... und unseren Respekt! [mehr]

Pferderennen auf der Theresienwiese 1823 | Bild: picture-alliance, akg-images zum Audio mit Informationen Königin Therese von Bayern Die Theresienwiese und ihre Namensgeberin

Szenen einer Ehe und Hintergründiges zum Wiesn-Auftakt: Königin Therese von Bayern hatte es nicht leicht mit ihrem Gatten. Nach außen hin wahrte sie die Contenance. Ganz anders die Besucher des Spektakels auf jenem Gelände, das ihren Namen trägt. [mehr]

Hand hält Pilze | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Geschichten von Gift- und Glückspilzen Die Schwammerl-Narrischen

Zwischen Stein- und Satanspilz: Schmackhafte Schwammerl haben wird zum Fressen gern, giftige werden uns gefährlich. Pilze suchen kann eine Sucht werden – sie zu finden, ein rauschhaftes Erlebnis. Und aus manchen kann man sogar Hüte machen. [mehr]

Bauarbeiten am Schloss Neuschwanstein. Es wurde 1868-1886 nach Plänen des Theatermalers Christian Jank für König Ludwig II. von Bayern im neuromananischen Stil erbaut. | Bild: Martin Hangen/Süddeutsche Zeitung Photo zum Audio mit Informationen Wenn der Kini pleite ist Ludwig II. und seine Gläubiger

Welch Ehre, für den "Kini" arbeiten zu dürfen. Was aber, wenn Ludwig II. nicht zahlt? Ihm "allerunterthänigst treugehorsamst" eine Mahnung schicken! Geschichten von königlichen Schulden und am Ende doch noch glücklichen Handwerkern – zum 150. "Geburtstag" von Schloss Neuschwanstein. [mehr]