BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Presseclub: Droht ein neuer Krieg zwischen Israel und der Hamas?

Externer Link

Journalistinnen und Journalisten mit unterschiedlichen Standpunkten analysieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln politische Ereignisse und Entwicklungen. Dieses Mal zum Konflikt im Nahen Osten.

Gewalt im Nahen Osten

Externer Link

Susanne Glass und Tim Aßmann beantworten Userfragen zur Eskalation im Nahen Osten.

Jetzt abonnieren:
Der BR24-Newsletter

Das ARD-Team im Nahen Osten

Susanne Glass – Studioleiterin Fernsehen

    Vorurteilen und Klischees die facettenreiche Realität entgegenhaltend

    • Susanne Glass
    • Chaos am Budapester Ostbahnhof

    ARD Studio Israel | Palästina

      Wir posten hier Links zu unseren aktuellen Analysen und Hintergrundgeschichten aus Israel und Palästina auf den ARD-Plattformen tagesschau.de sowie Weltspiegel Digital. Folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook und Instagram.

      Aktuelles aus Israel und Palästina:

      Massenpanik in Israel: "Eine schreckliche Katastrophe"

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Mindestens 45 Tote, viele Verletzte: das grausamen Ende einer religiösen Großveranstaltung in Israel wirft Fragen nach Ursachen und Verantwortlichen auf. Augenzeugenberichte ergeben ein immer deutlicheres Bild der Ereignisse.

      Feiertag Lag Baomer: Dutzende Tote auf Fest in Israel

        Bei einem Gedränge auf einem großen jüdischen Fest im Norden Israels sind nach Angaben von Rettungskräften Dutzende Pilgerer ums Leben gekommen. Tausende Ultraorthodoxe hatten in Meron den jüdischen Feiertag Lag Baomer begangen.

        Plötzlich kann Morgan Freeman Deutsch

        Externer Link

        Ein israelisches Start-up will Synchronsprecher für Filme oder Serien durch Künstliche Intelligenz ersetzen - mit einer Software, die Originalstimmen digital bearbeitet.

        Corona

        Israel: Fälle von Herzmuskelentzündungen bei Biontech-Geimpften

          Mehr als fünf Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Biontech wurden in Israel bereits gespritzt. Jetzt geht die Sorge vor schweren Nebenwirkungen um: Bei "Dutzenden" Geimpften sind Herzmuskelentzündungen aufgetreten, die nun untersucht werden.

          Feiern wie früher: Israels Nachtleben ist zurück

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Seit kurzem dürfen Geimpfte mit „Grünem Pass“ in Israel wieder in den Clubs tanzen gehen. Sie feiern wie Sieger, manche mit mulmigem Gefühl.

          Israels Corona-Strategie: Hoher Einsatz beim Impf-Weltmeister

            Dass Israel in der Pandemie als Impf-Weltmeister dasteht, ist kein Zufall. Premier Netanyahu verfolgte von Anfang an eine klare Strategie und könnte damit doppelt erfolgreich sein.

            Bethlehem: Leere in der Geburtskirche

              Bethlehem leidet stark unter der Corona-Krise, weil keine Touristen mehr in die Stadt kommen.

              Lockdown-Blues in Israel

                Gerade für die kleineren Geschäfte und Selbstständigen ist der zweite Lockdown in Israel eine Katastrophe.

                Israel: Eine Stadt – zwei Corona-Welten

                  Einige Meter können in Barta'a entscheidend sein: Wer im israelischen Teil der Ortschaft lebt, ist besser gegen das Coronavirus geschützt als die Bewohner des palästinensischen Teils.

                  Palästina

                  Das geteilte Dorf: Barta'a in Israel und dem Westjordanland

                  • Artikel mit Bildergalerie

                  Die Grenze zwischen Israel und dem Westjordanland verläuft mitten durch das Dorf Barta’a. Teile der Bewohner sind Palästinenser, die anderen sind Israelis. In der Corona-Pandemie werden die Unterschiede besonders deutlich.

                  Tourismusboom im Westjordanland

                  • Artikel mit Bildergalerie

                  Vor Kurzem überraschte die Tourismusorganisation der UN mit einer Meldung: Den höchsten Zuwachs bei den Besucherzahlen verzeichneten 2017 bisher die palästinensischen Gebiete. Doch an zahlreichen Städten geht der Boom fast komplett vorbei.

                  Das Verbrechen der Anderen

                  • Artikel mit Bildergalerie

                  Der Internationale Strafgerichtshof will wegen möglicher Kriegsverbrechen der Hamas und der israelischen Armee ermitteln. Es geht um das Vorgehen während des Gaza-Krieges 2014. Umstritten bleibt die Frage, ob der IStGH überhaupt zuständig ist.

                  Israel will Teile des Westjordanlandes annektieren

                    Die Lage ist angespannt, es steht viel auf dem Spiel. Bedeutet die Annexion schlussendlich das Ende des bisherigen Status quo?

                    Perspektivlos in Gaza

                    • Artikel mit Bildergalerie

                    Die Wirtschaft ist schwach, die Arbeitslosigkeit hoch – Nährboden für Kriminalität und Extremismus

                    Israel | Palästina - reden wir darüber: Im Livestream

                    Gewalt im Nahen Osten

                    Externer Link

                    Susanne Glass und Tim Aßmann beantworten Userfragen zur Eskalation im Nahen Osten.

                    Schafft es Netanjahu erneut? Israel wählt wieder

                    Israel. Geschichte

                    Yom haSchoa - wie Juden an den Holocaust erinnern

                    • Artikel mit Audio-Inhalten
                    • Artikel mit Video-Inhalten

                    Am 8. April ist Yom haSchoa, der israelische Holocaust-Gedenktag. Er erinnert an die Opfer der Schoa und den jüdischen Widerstand. Jüdische Gemeinden in aller Welt erinnern heute daran und auch viele junge Juden engagieren sich für das Gedenken.

                    "Jeckes-Museum" in Israel: Neuanfänge

                    • Artikel mit Bildergalerie

                    Das Jeckes Museum zeigt die Geschichte der Einwanderung deutscher Juden – und steht nun selbst vor einem großen Umzug

                    Familie Strauss – eine Jeckes-Dynastie

                      Der Familienkonzern ist einer der größten in ganz Israel – nun ist der langjährige Chef, Michael Strauss, gestorben

                      Adoptiere eine Säule! In der Geburtskirche in Bethlehem

                      • Artikel mit Bildergalerie

                      Die Geburtskirche in Bethlehem wird restauriert – weil Geld fehlt, werden private Sponsoren geworben

                      Biblische DNA: Die berühmten Qumran-Rollen im DNA-Test

                      • Artikel mit Bildergalerie

                      Neue Erbgut-Untersuchungen der Qumran-Rollen könnten helfen, das Geheimnis der Entstehung der Schriften aufzudecken.

                      Historisches

                      Im Westjordanland: So viele Häuserräumungen wie nie zuvor

                      • Artikel mit Bildergalerie

                      Beduinen im Westjordanland kämpfen um ihre Hütten – doch vielen droht der Abriss

                      Mörder oder Held? Ein kontroverses Urteil im Fall Asaria

                        Mörder oder Held? Mit großer Spannung ist das Urteil gegen Elor Asaria in Tel Aviv erwartet worden.

                        Eichmann-Entführung: Eine "unwahrscheinliche Sensation"

                        • Artikel mit Video-Inhalten

                        Er war der Organisator des Holocausts: Vor 60 Jahren begann in Jerusalem der Prozess gegen Adolf Eichmann. Um ihn vor Gericht zu stellen, musste der israelische Geheimdienst Eichmann aus Südamerika entführen. Eine Zeitreise.

                        Was der Eichmann-Prozess in Israel auslöste

                        • Artikel mit Audio-Inhalten
                        • Artikel mit Video-Inhalten

                        "Ich glaube, dass der Eichmann-Prozess die israelische Holocaust-Auffassung geprägt hat", sagt der Historiker Tom Segev. Er verfolgte als 16-Jähriger den Prozess gegen jenen Mann, der als Architekt des Holocaust galt. Zeitzeugen erinnern sich.

                        Mordechai Ansbacher: Letzter Zeuge im Eichmann-Prozess ist tot

                          Der letzte Zeuge im Prozess gegen den Naziverbrecher Adolf Eichmann ist tot: Mordechai Ansbacher starb im Alter von 94 Jahren. Der gebürtige Würzburger überlebte den Holocaust, zog nach Israel und half bei der Gründung der Gedenkstätte Yad Vashem.

                          Unterwegs

                          Jerusalem: Das Jesus-Grab strahlt wieder

                          • Artikel mit Bildergalerie

                          Ein Jahr lang wurde die Ädikula in der Jerusalemer Grabeskirche restauriert – ein historisches Ereignis für Archäologen

                          Tal Niv: Ein jüdischer Bergführer im Allgäu

                          • Artikel mit Video-Inhalten

                          Tal Niv wurde in Israel geboren und ist der erste staatlich geprüfte Berg- und Skiführer mit israelischem Pass in Bayern. Beim Klettern erlebt er das, was er in der Meditation nicht gefunden hat: innere Ruhe und Zufriedenheit.