Kopfkino Poetische Spaziergänge durch München

Eine Audio-Wanderung durch München. Wir schlüpfen in eine völlig neue Perspektive, entdecken unbekannte Winkel der Stadt und erkunden bekannte Ecken auf neue Weise. Die ersten Folgen führen unter anderem durch die Maxvorstadt.

Stand: 30.06.2020

Schwarz-Weiß-Aufnahme von vier Passantenbeinen, von hinten aufgenommen, zu sehen ab den Knien abwärts | Bild: Kopfkino

"Kopfkino" nimmt Euch mit auf einen literarischen Stadtspaziergang durch München: eine Wanderung durch Kopf und Stadt von Münchner Autor*innen. Gemeinsam mit Münchner Theatertexter*innen und freien Autor*innen entwickelt die Schauspielerin Henriette Fridoline Schmidt poetische Hörwege - eine akustische Einladung, bekannte und unbekannte Winkel der Stadt aus einer neuen Perspektive wahrzunehmen.

Dabei entstehen unterschiedlichste Genres: Mal ein reiner Gedankenstrom, mal ein Hörspiel, ein Roman oder eine Assoziationskette. Jeder Autor, jeder Weg, jeder Text ist anders. Eine neue Form der Stadtführung durch Straßenzüge in Schwabing, Bogenhausen, die Maxvorstadt und das Glockenbachviertel.

Alle Folgen – die neueste immer zuerst

Auf der Suche nach Erkenntnisgewinn lässt Folge 8 Josef (in Memorian an Franz Hessel) durch den Nymphenburger Schlosspark - ja was denn nun? flanieren, defilieren, schlendern oder doch eher watscheln?  Die erwartete Epiphanie lässt jedenfalls auf sich warten - Münchner Verkehrsbetriebe, Zuchthunde, Gänse, Menschen und Erinnerungen an erste expressionistische Schreibversuche lechzen eben doch nach einer Cola Zero und harten industrial Sound.

In Folge 7 mit Emre Akal geht es quer durch die Köpfe in Neuperlach. Die Bank im Ostpark wird zum Zentrum der Begegnung von Murat und Damla, der Lebensmittelkassiererin und dem Sichellippenmann. Sehnsüchte, Frust und Lust, Einsamkeiten und Gemeinsamkeiten ballen sich hier zu einer Symphonie des Lebens und zu überraschenden Erkenntnissen.

In Folge 6 mit Lisa Samia Högg geht es vom Kreativquartier zur Halle 6 zum Arbeitsplatz der Autorin – bevor sie dort ankommt, begegnet sie allerding fröhlich depressiven Wegbegleitern im Rollstuhl, lebensrettenden Laubhaufen und einem giftmischenden Wikingermädchen.

In Folge 5 mit Gerlinde Geller geht es wieder durchs Glockenbackviertel, aber ganz anders: Von der Pestalozzi am Mühlbach entlang zu den Pflanzenstraßen. Eine poetische Kurzstrecke.

In Folge 4 mit Jan Geiger geht es quer durch das Glockenbachviertel hin zum ehemaligen Hausfrauenstrich in der Holzstraße: Das ist doch ein schöner Heimweg.

In Folge 3 mit Sophia Klimanek stolpert Protagonistin Nike aus dem entstehenden Roman "Seidenschwarz" durch das studentische Leben der Maxvorstadt.

In Folge 2 mit Benno Heisel führt ein außergewöhnlicher Stadtführer mit Ambitionen durch die Möhlstraße.

In Folge 1 mit Katrin Diehl spaziert die Erzählerin zwischen Theatinerkirche und Münchner Freiheit durch die Leopoldstraße.

Kopfkino ist eine Podcast-Reihe von Henriette Fridoline Schmidt in Koproduktion mit HochX Theater und Live Art.