BR24 Logo
BR24 Logo
Autoren

Barbara Leinfelder
BR-Korrespondentin Augsburg und Landkreis Aichach-Friedberg

Als Korrespondentin für die Stadt Augsburg und die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg kenne ich beide Seiten des Lechs - die schwäbische und die altbayerische Mentalität. Und ich berichte über Großstadt-Probleme ebenso wie über interessante Leute vom Land. Ich komme aus Schwaben, bin 1970 in Donauwörth geboren und dort aufgewachsen. Nach dem Studium (Deutsch, Geschichte und Geografie fürs Lehramt Gymnasium) bin ich selbst noch mal auf die Schule gegangen, nämlich die Katholische Journalistenschule IFP. Nach Stationen bei Weltbild, Abendzeitung, WELT und ZDF bin ich dann beim BR gelandet. Und habe hier ein Faible für Gerichtsreportagen entwickelt - einfach weil da Geschichten spielen, die nur das Leben schreiben kann.

Alle Inhalte von Barbara Leinfelder

23 Beiträge

WWK Arena in Augsburg leuchtet in Regenbogenfarben

    Beim EM-Spiel Deutschland-Ungarn darf das Stadion in München nicht in Regenbogenfarben beleuchtet werden. Wegen der UEFA-Regularien zu politischen Statements. Dann eben soll das Stadion in Augsburg bunt beleuchtet werden, sagt der FC Augsburg.

    Augsburg verschärft nach Krawallnacht Sicherheitsvorkehrungen

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach der Krawallnacht am Wochenende verschärft die Stadt Augsburg die Sicherheitsmaßnahmen in der Innenstadt. Das hat Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU) bekanntgegeben. Man werde nicht zulassen, dass sich solche Szenen wiederholten.

    BR24Live: So reagiert Augsburg auf die Krawalle

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den Ausschreitungen in der Nacht zum Sonntag herrscht noch immer Fassungslosigkeit in Augsburg. Oberbürgermeisterin Weber und die Polizei geben in einer gemeinsamen Pressekonferenz das weitere Vorgehen bekannt. Jetzt im BR24-Livestream.

    Die BR24-Topthemen
    • EM: Deutschland zittert sich gegen Ungarn ins Achtelfinale
    • "Wembley liegt uns": England ist der Achtelfinalgegner
    • Wellenbad der Gefühle für deutsche Fußballfans
    Darüber spricht Bayern