Inszenierung aus dem Gärtnerplatz Die Märchenoper Hänsel und Gretel

Es passiert Opernkomponist*innen nicht oft, dass eine ihrer Kompositionen zu Volksgut werden. Engelbert Humperdinck ist das mit dem Duett “Brüderchen, komm tanz mit mir” aus seiner Oper “Hänsel und Gretel” gelungen. Den Weihnachtsklassiker gibt es hier in einer Inszenierung aus dem Gärtnerplatztheater.

Stand: 16.11.2020

Hexe schaut aus dem Pfefferkuchenhaus | Bild: POGO Zach

Die Geschichte von Hänsel und Gretel zählt zu den bekanntesten Märchen aus der Sammlung von Jacob und Wilhelm Grimm. Engelbert Humperding und seine Librettistin Adelheid Wette haben für ihre Bearbeitung ein paar Veränderungen vorgenommen. Die Familie des Besensbinders hungert. Nachdem die Geschwister einen Milchkrug umgeworfen haben, jagt die Mutter die Kinder in den Wald, Beeren zu suchen.
Humperdinck und seine Librettistin schufen aus dieser Geschichte ums Verstoßenwerden und einer wundersamen Rettung vor einer Hexe eine erfolgreiche Oper. Seit seiner Uraufführung im Jahre 1893 gehört das Werk zum vorweihnachtlichen Repertoire vieler Musiktheater.  

Die Vorstellung wird am 21.11. um 19.00 Uhr live auf www.gaertnerplatztheater.de zu sehen und bis Montag, den 23. November um 23.00 Uhr, abrufbar sein. 

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Livestream HÄNSEL UND GRETEL / Gärtnerplatztheater / 21. November 2020 | Bild: Gaertnerplatztheater (via YouTube)

Livestream HÄNSEL UND GRETEL / Gärtnerplatztheater / 21. November 2020

Besetzung: 
Peter: Mathias Hausmann 
Gertrud: Alexandra Reinprecht 
Hänsel: Anna-Katharina Tonauer 
Gretel: Csilla Csövari 
Knusperhexe: Anna Agathonos 
Sandmännchen, Taumännchen: Julia Sturzlbaum 
Musikalische Leitung: Anthony Bramall
Kinderchor und Statisterie des Staatstheaters am Gärtnerplatz 
Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz