B5 aktuell - Aus Wissenschaft und Technik

Die Welt erkennen und verstehen

Aus Wissenschaft und Technik Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Dienstag, 13. Januar 2019, 13.35 Uhr

  • Tomaten am Südpol - Wie gut klappt das Gärtnern in der Antarktis?
  • Ist weniger mehr? - Das Dogma der Totalabstinenz bei Alkoholabhängigkeit kippt
  • Frauen in der Klosterbibliothek - Wer schrieb die mittelalterlichen Handschriften?
  • Zwischen Wasserstoff und Oganesson - Das Periodensystem wird 150

Moderation und Redaktion: David Globig

Junge Frau springt glücklich auf einer Wiese in die Luft | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Glücksforschung Was uns wirklich glücklich macht

Wenn es einen Weltglückstag, einen Glücksatlas, Glücksschulungen und eine Glücksministerin gibt, dann ist es Zeit, sich über das Glück Gedanken zu machen: Was macht eigentlich glücklich? Und was passiert dann in unserem Gehirn? [mehr]

Paul Zabel, Raumfahrtingenieur und Gärtner im Antarktis-Gewächshaus EDEN-ISS, präsentiert stolz einen geernteten Kohlrabi. | Bild: DLR zum Audio mit Informationen Gewächshaus EDEN-ISS EDEN-ISS, der Schrebergarten in der Antarktis

Wie kann man Menschen auf der ISS, auf dem Mond oder Mars mit frischem Obst und Gemüse versorgen? Mit Pflanzen, die direkt vor Ort gezüchtet werden! Getestet wird das seit einem Jahr im Gewächshaus EDEN-ISS in der Antarktis. Mit knackigem Erfolg! [mehr]

Darstellung: Glühbirne | Bild: colourbox.com zum Audio Die verschlungenen Pfade der Innovation Warum gute Ideen selten sofort erfolgreich sind

Immer wieder wird über vielversprechende Innovationen berichtet, mit denen man die Probleme unserer Zeit lösen könnte. Doch oft hört man nie wieder etwas davon. Was ist mit all den guten Ideen passiert? Autor: Frank Grotelüschen [mehr]

Patienten, die an der Spanischen Grippe (Influenza-Pandemie) erkrankt sind, liegen in einem Notfallkrankenhaus im Camp Funston der Militärbasis Fort Riley in Kansas, USA. | Bild: picture-alliance/dpa/National Museum of Health and Medicine zum Audio mit Informationen Spanische Grippe Die schlimmste Influenza-Pandemie der Geschichte

Die Spanische Grippe umrundete 1918 binnen weniger Monate die Erde. Bis 1920 tötete sie mehr Menschen, als im gesamten Ersten Weltkrieg starben. Warum war sie ein solcher Todbringer? [mehr]