13.01., 20.00 Uhr: Lesung im Stream Der unbekannte Dürrenmatt

Ein Klassiker, an dem sich immer noch neue Seiten entdecken lassen: Friedrich Dürrenmatt. Zum 100. Geburstag präsentiert Ulrich Weber seine Dürrenmatt-Biografie und lesen Ensemblemitglieder der Münchener Kammerspiele Auszüge aus seinen Texten.

Stand: 13.01.2021 | Archiv

Friedrich Dürrenmatt an seinem Schreibtisch | Bild: picture-alliance/dpa

Dürrenmatt ist ein Klassiker. Seine Texte kennen wir aus der Schullektüre: "Der Besuch der alten Dame" oder "Die Physiker". Seine Theaterstücke und Romane erlangten Millionenauflagen und setzten neue literarische Maßstäbe. Zugleich war sein Leben gekennzeichnet von vielen kleinen und großen Brüchen. Der private Dürrenmatt war gezwungen, sich immer wieder neu zu erfinden. Entsprechend bleiben auch für Forschende und Exegeten an Werk und Person immer wieder neue Facetten zu entdecken.

Zum Beispiel für Ulrich Weber. Er ist Kurator des Dürrenmatt-Nachlasses im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern und hat zum 100. Geburtstag des Autors eine neue, große Biografie vorgelegt. Bisher unzugängliche Dokumente erlauben einen neuen Blick auf den privaten Dürrenmatt.

Im Literaturhaus München und gemeinsam mit den Ensemble-Mitgliedern der Münchner Kammerspiele Sebastian Brandes und Nancy Mensah-Offei präsentiert Weber heute abend um 20.00 Uhr sein Buch zum Schweizer Erzählgenie. Gelesen werden Auszüge aus Theaterstücken, Briefen und Prosa.

Die Veranstaltung kann kostenfrei im Stream verfolgt werden. Der persönliche Zugangscode ist über die Seite des Müncher Literaturhauses verfügbar. Der Stream kann bis 60 Min vor Veranstaltungsbeginn gebucht werden.