kinokino aus Venedig  Wie läuft das Filmfestival am Lido?

Fans und Paparazzi haben es schwer, zu den Filmfestspielen von Venedig. Die Sicht auf die Stars versperrt 2020 eine Holzwand. Also eine gute Gelegenheit, sich auf die Filme zu konzentrieren? Von Festivalstimmung in Corona-Zeiten.

Stand: 09.09.2020 | Archiv

Tilda Swinton hält den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk über ihren Kopf, in einer Hand noch die Corona-Schutzmaske | Bild: picture alliance / KIKA Press/Cover Images

"Was wir hier machen, ist eine Erinnerung an den Teppich, den es mal gegeben hat, und vielleicht einen Ausblick auf den Teppich, den es  wieder gibt", sagt mit einem Lächeln Regisseur und Jury-Mitglied Christian Petzold.

Vor 20 Jahren war er zum ersten Mal mit einem eigenen Film dabei - und musste gleich eine bittere Erfahrung machen. Er fuhr auf das Veranstaltungshotel zu und lauter Jubel brauste auf - nur nicht für ihn, sondern für Richard Gere, dessen Boot hinter ihm vor. "Und wir sind wieder in die Anonymität gefallen."

Ein positives Zeichen: Immerhin acht Regisseurinnen nehmen am Wettbewerb um den Goldenen Löwen teil. Auch dabei ist Filmemacherin Julia von Heinz, die hier vorgestellt wird.

Immer auf dem aktuellen Stand zu den Filmfestspielen in Venedig, bei unseren Kolleg*innen von kinokino.