40 Jahre Filmschoolfest Munich Kurze Filme mit langer Wirkung

Lars von Trier, Caroline Link, Thomas Vinterberg: Auf dem Filmschoolfest Munich zeigten viele Filmgrößen ihre ersten Werke. Nun feiert das Film-Festival 40. Jubiläum. Wir blicken auf die Highlights, zeigen einen Festival-Klassiker – und exklusiv den Film "As Armas A Meu Adufe" aus dem laufenden Filmschoolfest.

Von: Florian Kummert

Stand: 12.11.2021

Szene aus dem Dokumentarfilm "Find Fix Finish", Regie: Sylvain Cruiziat, Mila Zhlutenko | Bild: Filmschoolfestival Munich 2017

Sag mir, welche Schuhe du trägst und ich sage dir, was für ein Mensch du bist! Unter diesem Motto hat Hannah Jandl, Dokumentarfilm- und Fernsehpublizistik-Studentin an der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF), den Dokumentarfilm "Topless – Oben offen" gedreht. Ein elfminütiger Spaziergang durch die Straßen Münchens, der keine Gesichter zeigt, sondern nur Beine und die dazugehörigen Paar Schuhe. Einer von über 50 Kurzfilmen, die im Oktober beim Filmschoolfest Munich zu sehen waren. Mit einem Mashup-Trailer gibt das Festival einen Einblick in das diesjährige Programm:

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Mashup Trailer | FILMSCHOOLFEST MUNICH 2021 | Bild: Filmschoolfest Munich (via YouTube)

Mashup Trailer | FILMSCHOOLFEST MUNICH 2021

Das Filmschoolfest Munich gehört neben den Festivals in Tel Aviv und Moskau zu den ältesten und renommiertesten Plattformen für Studierendenfilme weltweit. Filmhochschulen aus aller Welt zeigen ihre vielversprechendsten Werke und bieten so über die Leinwand ein Fenster in die weite Welt – von Nepal bis Mexiko, von Israel bis Trinidad und Tobago. Mal persönlich, mal politisch, immer unkonventionell, eine kreative Fundgrube aus Filmen, die frei von Marktzwängen produziert wurden. Anlässlich des 40. Jubiläums ist ein Festival-Klassiker in der BR Mediathek zu sehen, der 2017 auf dem Filmschoolfest lief. Und wir zeigen hier im Stream den Kurzfilm "As Armas A Meu Adufe" von Regisseur Markus Schindler, der gerade auf dem Filmschoolfest läuft.

Die Möglichkeiten der Überwachung

"Find Fix Finish" gibt einen expliziten Einblick in die Mittel der Überwachung und die Erfahrungen, die dabei gemacht werden. Was für manche nach einfachen Aufnahmen aus der Vogelperspektive aussieht, öffnet anderen auf erschreckende Art die Augen über die schier unbegrenzten Möglichkeiten der Überwachung. "Find Fix Finish" von Mila Zhluktenko und Sylvain Cruiziat wurde mehrfach prämiert, unter anderem auf dem IndieLisboa-Festival in Portugal mit dem Amnesty International Award. Zudem erhielt der Film den Starter Filmpreis der Stadt München

Portugiesische Folklore

"As Armas A Meu Adufe" bedeutet soviel wie "Meine Waffe ist die Adufe". Seit vielen Jahrhunderten gilt das traditionelle Instrument der Adufe-Trommel als Markenzeichen der portugiesischen Folklore und wird seit jeher ausschließlich von Frauen gespielt. José Relvas ist einer der letzten Hersteller dieses Instrumentes. Regisseur Markus Schindler hat ihn im Enstehungsprozess seiner Instrumente begleitet. Die tiefe Seele der Menschen am Fuße des Tejos, einer einzigartigen Kulturlandschaft, prägen die Lieder und Mythen rund um die Adufe.

Eine Plattform für den Nachwuchs

Unter den Filmen der ersten Ausgabe des Filmschoolfests 1981 war der Kurzfilm "Nocturne" des jungen Kopenhagener Regiestudenten Lars von Trier. Der Film über eine junge Frau, die in einer heißen Sommernacht einige furchtbare Dinge träumt, wurde mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet. Im Jahr darauf nahm von Trier wieder am Festival teil, nun mit seinem Diplomfilm "Befrielsesbilleder". Erneut wurde der dänische Regisseur für seine Regieleistung prämiert.

"Dieses Festival war das erste, das einen meiner Filme eingeladen hat. Und ich erinnere mich, was für eine großartige Erfahrung die Teilnahme für mich war. Obendrein haben es die Jurys des Festivals außerordentlich gut mit mir gemeint."

Lars von Trier

Hiesige Stars und internationale Größen

Zu den weiteren jungen Festivalgästen, die später Furore machten, zählen sowohl hiesige Regie-Stars wie Caroline Link, Marcus H. Rosenmüller, Maren Ade, Detlev Buck, Rainer Kaufmann oder Florian Gallenberger als auch internationale Kino-Größen wie Thomas Vinterberg, Lone Scherfig, Mathieu Kassovitz, Jan Svěrák oder der Erfinder von "Wallace and Gromit" und "Shaun das Schaf"Nick Park.

Das Filmschoolfest Munich 2021 läuft vom 14. bis zum 20. November. Hier geht's zum kompletten Programm des Festivals.