B5 aktuell - Das interkulturelle Magazin


2

Foto-Ausstellung, Theater und CD Grenzenlose Vielfalt

Foto-Ausstellung "Auf der Flucht - Frauen und Migration" in Nürnberg / "Off the record" am Theater Hoch X München / CD "Del Ebro al Danubio" von Barcelona Gipsy Klezmer Orchestra /

Stand: 30.10.2016

Auf der Flucht - Frauen und Migration

Foto von Erol Gurian

Auf einem Feld im Libanon erntet ein 13-jähriges Mädchen bei 40 Grad Celsius Gemüse. Die Schule besucht es wenn, dann nur unregelmäßig. Seine Heimat ist ein Zeltlager. Dieses Bild ist eines aus der Reportage des Fotografen Erol Gurian, die in der evangelisch-lutherischen Kir-chengemeinde St. Egidien in Nürnberg zu sehen ist. Es sind vor allem Mädchen, die in prekären Situationen leben. Sie verdienen nur halb soviel wie Jungen, werden bedroht oder schlimmstenfalls vergewaltigt. Oft werden sie mit zwölf Jahren verheiratet, um die finanzielle Situation der Familie aufzubessern. Die Foto-Ausstellung in St. Egidien trägt den Titel "Auf der Flucht - Frauen und Migration. Organisiert hat sie die Journalistin Rieke Harmsen.

"Die Ausstellung ist eine Leihausstellung und soll durch ganz Deutschland wandern. Das ist das Konzept dahinter. Um auf das Thema aufmerksam zu machen: Frauen auf der Flucht, von der Heimat über die Flucht bis zum Ankommen."

Rieke Harmsen

Foto von Sonja Hammad

Die rund 40 Bilder von zehn verschiedenen Fotografinnen und Fotografen können für einen Betrag von 150 Euro von Veranstaltern und Ausstellern geliehen werden. Vorerst ist "Auf der Flucht - Frauen und Migration" bis zum 20. November in Nürnberg in St. Egidien zu sehen.

"Off the record" am Theater Hoch X

Oben: Sebastian Gerasch, Vanessa Jeker, unten: Murali Perumal, Stefan Lehnen, Olaf Becker

"Off the Record" – Die Mauer des Schweigens heißt der zweite Teil einer Theater-Trilogie zum Thema NSU und Rechtsextremismus, den die Regisseurin Christiane Mudra am Theater Hoch X München inszeniert. Eine Collage aus Theaterszenen und Hörspiel-Sequenzen, die sie um vermeintliche Aufklärung und bewusste Verschleierung dreht.

"Im zweiten Teil geht es um die Legislative, um die Macht oder Ohnmacht der Parlamentarier bei der Aufklärung und zwar speziell in Bezug auf die Gheimdienste und Geheimschutzverordnungen. Und der Text jetzt hat schon ein paar kleine fiktive Elemente. Es ist eher eine Art Arrangement, etwas überzeichnet. Aber die Fakten, die in dem Stück vorkommen, sind alle real." Christiane Mudra, Regisseurin

"Off the Records" - Mauer des Schweigens feiert am 3. November im Theater Hoch X München Premiere, Beginn 20.00 Uhr.

 Barcelona Gipsy Balkan Orchestra

CD-Cover "Del Ebro al Danubio" von Barcelona Gipsy Balkan Orchestra

Zu den wichtigsten Aushängeschildern der aktuellen Musikszene Barcelonas zählt das Barcelona Gipsy Balkan Orchestra. Das Kollektiv schlägt mit seiner Musik eine Brücke zwischen Gypsy-Songs aus Rumänien, Russland Serbien, ungarischen, transsylvanischen und albanischen Tänzen, katalanischer Musik und Klezmermelodien aus dem arabisch-libanesischen Raum.
Da hat man von eben noch die rasante Klarinette des Andalusisiers Joaquin Sanchez im Ohr und die pulsenden Akkordeon-Beats des Italieners Mattia Schirosa und im nächsten Moment klingt es arabisch mit dem betörenden Gesang der Katalanin Sandra Sangiao.

"Del Ebro al Danubio" ist der Titel dieses vierten Albums des Barcelona Gipsy Klezmer Orchestra, das man erst Mal getrost im CD-Player lassen kann, um sich daran satt zu hören. Ein wundersames Kaleidoskop an Klängen, das jetzt bei Galileo-Music erschienen ist.


2