ARD-Infoabend

Samstag, 22-6-2024
8:15 nachm. to 10:00 nachm.

BR24

20.15 Korrespondentenberichte, O-Töne und Talks
20.25 Sport
20.30 Nachrichten
20.33 Podcast "Die Entscheidung"
21.00 Nachrichten
21.03 Korrespondentenberichte, O-Töne und Talks
21.15 Korrespondentenberichte, O-Töne und Talks
21.25 Sport
21.30 Nachrichten
21.33 ARD-Interview der Woche

Podcast "Die Entscheidung"
Geschlossene Gesellschaft | EU, Schengen und der Kampf um Grenzkontrollen | (3/4)

Schengen - das ist vor allem der Traum vom grenzenlosen Reisen in Europa. Doch diese Freiheit innerhalb des Schengenraums heißt auch: Tür zu nach außen. Samt Türstehern, die dafür sorgen sollen, dass die Außengrenzen dicht bleiben. In dieser Folge geht es um José Palazón, einen Fotografen, der in der spanischen Exklave Melilla dokumentiert, welche brutalen Menschenrechtsverletzungen an dieser EU-Außengrenze passieren.
Wie realistisch ist es überhaupt, die gesamten Außengrenzen des Schengenraums abzusichern? Auch Robert Goebbels, der das Schengen-Abkommen jahrelang mit verhandelt hat, ist da sehr skeptisch. Doch der Druck auf die Außengrenzen wächst. Und Migrationsbewegungen in Richtung Europa werden weiter zunehmen, meint Ulf Laessing, Leiter des Regionalprogrammes Sahel bei der Konrad-Adenauer-Stiftung. Und sie werden von Autokraten als politisches Druckmittel gegen Europa eingesetzt. Wird das zu einer Gefahr für die Schengen-Idee? Bereits jetzt kontrollieren mehrere EU-Länder wieder an ihren Grenzen.

Host: Jasmin Brock; Reporter: Stephan Ozsváth