B5 aktuell - Das Computermagazin

Bits, Bytes und Neues aus dem Netz

Das Computermagazin Bits, Bytes und Neues aus dem Netz

Sendungsbild: Computermagazin | Bild: BR

Das B5 Computermagazin fasst am Sonntag alles Wichtige aus der Welt von Computer, Internet und Technik zusammen. Tipps und Trends aus den Bereichen Hard- und Software, Reportagen und Interviews rund ums Netz - sonntags um 16.35 Uhr und als Wiederholung um 20.35 Uhr in B5 aktuell. Unter der Woche begleiten wir Sie stets aktuell auf unseren Kanälen in den sozialen Medien.

Die Themen der Sendung am 22.10.2017:

WLAN (Symbolbild) | Bild: picture-alliance/dpa Sicherheitslücke Wie gefährlich ist die Lücke bei WPA2 im WLAN?

Viel Aufregung in dieser Woche unter den Nutzern von drahtlosem Internet zu Hause – also eigentlich von so ziemlich jedem Nutzer. Denn: ein belgischer Experte hat im Router eine Lücke entdeckt, vielmehr im eigentlich als sicher geglaubten Übertragungsstandard WPA2. Diese Software macht es Fremden angeblich ziemlich leicht über die Luftschnittstelle ins hauseigene Netz zu kommen. Ganz so schlimm ist es vielleicht nun auch wieder nicht.


Virtual Reality-Brille | Bild: picture-alliance/dpa Virtual Reality Münchner Messe zeigt aktuellen Stand bei VR und AR

In München fand in dieser Woche das größte Event für Augmented und Virtual Reality zu Ende. Auf der Augmented World Expo, kurz AWE, zeigte die Technik was sie heute schon kann - und wie sie unseren Alltag verändern könnte.


Umgang mit Daten im Reich der Mitte | Bild: picture-alliance/dpa Chinas Daten China-Expertin beschreibt den Umgang mit Daten im Reich der Mitte

Kerstin Kähler arbeitet seit vielen Jahren in China, sie leitet das German Enterprise Center, ein Immobilienunternehmen, das deutschen und chinesischen Firmen Büros zur Verfügung stellt. Sie erlebt als Unternehmerin, wie das Internet die chinesische Geschäftswelt verändert und welche Mentalitätsunterschiede beim Umgang mit dem Netz zwischen Europa und China herrschen.


Ein Mann hält ein Smartphone in der Hand. | Bild: picture alliance /dpa Themendienst/Andrea Warnecke Therapie zuhause Kann das Smartphone den Therapeuten ersetzen?

Neue Entwicklungen verlangen uns Menschen immer mehr ab. Wir sollen uns ständig umstellen. Viele kommen mit den Anforderungen nicht mehr klar, brauchen Hilfe. Und auch hier steht die digitale Welt dann gleich wieder mit einem Angebot parat. Therapie-Apps breitem sich immer mehr aus. Das Smartphone als Seelendoktor – völliger Nonsens, mag man da denken. Aber die Apps haben durchaus auch ihren Nutzen.


Web-Serie Homo Digitalis | Bild: BR/HomoDigitalis, Illustration: Benny Nero Homo Digitalis BR startet die Serien „Homo Digitalis“

Werden wir irgendwann virtuelle Freunde und Freundinnen haben, Sex mit Robotern besser finden als mit unseren Mitmenschen? Was macht die digitale Revolution mit unserem Leben? Und: Wie lange sind wir eigentlich noch Mensch? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Webserie „Homo Digitalis“, an der der Bayerische Rundfunk beteiligt ist und die seit dieser Woche online ist.