BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schlagzeilen BR24/20 | BR24

Per Mail sharen

    Schlagzeilen BR24/20

    Seehofer verteidigt GBW-Verkauf +++ Audi-Chef Stadler muss vorerst im Gefängnis bleiben +++ Neue Abschiebehaftanstalt in München ab August +++ London dementiert Ermittlungserfolg im Fall Skripal +++ Brite gewinnt Königsetappe der Tour de France

    Per Mail sharen

    Ex-Ministerpräsident Seehofer hat jegliche Kritik der Opposition am Verkauf der staatlichen Wohnungsbaugesellschaft GBW im Jahr 2013 zurückgewiesen. Im Untersuchungsausschuss des Landtags zu den Vorgängen aus dem Jahr 2013 sagte er, alle anderen Lösungen hätten die Lebensfähigkeit der Landesbank zerschlagen. Die Opposition bezweifelt, ob der Verkauf tatsächlich alternativlos war oder ob die Staatsregierung auch einen staatlichen Ankauf der Wohnungen hätte beschließen können.

    Der inhaftierte Audi-Chef Stadler bleibt vorerst im Gefängnis. Das Amtsgericht München will eine Haftbeschwerde des Managers dem übergeordneten Landgericht zur Entscheidung vorlegen. Stadler wird im Zusammenhang mit dem Abgasskandal unter anderem Betrug vorgeworfen. Er soll den Verkauf von Dieselautos mit manipulierter Abgastechnik in Europa nicht gestoppt haben, obwohl er von der illegalen Software gewusst habe.

    Die in einer Wartungshalle am Münchner Flughafen geplante Abschiebehaftanstalt soll bereits im August in Betrieb gehen. Derzeit wird untersucht, wie die zuletzt von Air Berlin genutzte, 25.000 Quadratmeter große Halle mit Haftcontainern eingerichtet und gesichert werden kann.Parallel dazu wird ein Personalkonzept entwickelt. Es wird damit gerechnet, dass im Durchschnitt täglich etwa 30 Menschen in der Einrichtung bis zu ihrer geplanten Abschiebung per Flugzeug inhaftiert werden.

    Die britische Regierung hat einen Medienbericht zurückgewiesen, wonach die mutmaßlichen Täter im Fall Skripal identifiziert sind. Sicherheitsminister Wallace erklärte, es handele sich um wilde Spekulationen. Eine Nachrichtenagentur hatte unter Berufung auf Ermittler gemeldet, dass es sich bei den Tatverdächtigen um Russen handelt. Aufnahmen von Überwachungskameras hätten die Ermittler auf die Spur der Verdächtigen geführt.

    Bei der Tour de France hat Geraint Thomas die Königsetappe nach Alpe d'Huez gewonnen. Damit baut der Waliser seine Führung in der Gesamtwertung aus. Für die deutschen Radfahrer lief es nicht gut: Einen Tag nach dem Aus von Marcel Kittel haben auch Andre Greipel, Marcel Sieberg und Rick Zabel die Tour beendet - sie haben aufgegeben.